14.04.13 15:21 Uhr
 4.606
 

Hamburg: 18-Jährige vergewaltigt - doch scheinbar hat sie alles erfunden

Vor Kurzem sorgte die Geschichte einer 18 Jahre alten Frau aus Süddeutschland für Schlagzeilen, die in den Boberger Dünen bei Hamburg-Billstedt vergewaltigt wurde.

Die Frau gab an, sich verirrt zu haben und dann in den Dünen von dem Unbekannten vergewaltigt worden zu sein.

Doch jetzt tauchen immer mehr Ungereimtheiten auf. So konnten an der Frau keine Spuren einer Vergewaltigung festgestellt werden. Zudem gab es keine Zeugen und auch die Frau selbst verstrickte sich immer mehr in Widersprüche. Jetzt wird gegen sie ermittelt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Hamburg, Vergewaltigung, Tourist, Lüge
Quelle: www.mopo.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Helmut Kohl bekommt von Ghostwriter eine Million Euro Schadenersatz
Wien: Rezeptionist missbrauchte schlafenden Hotelgast sexuell