14.04.13 15:09 Uhr
 10.018
 

Fußball/FC Bayern: Erster Transferkracher unter Pep Guardiola bahnt sich an

Ab Juli wird Pep Guardiola beim Bundesligisten FC Bayern München das Ruder als neuer Coach übernehmen. Doch schon jetzt scheint sich der erste große Transfer des zukünftigen Trainers anzubahnen.

Konkret soll Guardiola ein Auge auf Laurent Koscielny vom FC Arsenal geworfen haben. Der kam bei den Gunners in der laufenden Saison auf nur 18 Einsätze. Schuld daran waren verschiedene Verletzungen.

Dieser Umstand könnte wiederum einen Abschied aus London leichter machen. Bei den Bayern könnte er Daniel van Buyten ersetzen, dessen Zukunft beim neuen Meister noch ungewiss ist.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Sport
Schlagworte: FC Bayern München, Transfer, FC Arsenal, Pep Guardiola, Innenverteidiger, Laurent Koscielny
Quelle: de.eurosport.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

FC Bayern München um drei Millionen Euro erpresst - "Besenstielräuber" gesteht
Bundesliga: Mainz gegen FC Bayern München heute live im Free-TV
Fußball: FC Bayern München vermeldet Rekordeinnahme von 626,8 Millionen Euro

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.04.2013 15:22 Uhr von Borgir
 
+12 | -2
 
ANZEIGEN
Kracher? Reißer, Reißer, Reißer.....Das ist wirklich Boulevard-Niveau
Man muss es wieder betonen: Reißerische Überschriften waren früher ein Grund zur Sperrung der News.

[ nachträglich editiert von Borgir ]
Kommentar ansehen
14.04.2013 15:36 Uhr von Lockenpeter
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Koscielny ist doch kein kracher, der ist schlecht und hässlig.
da findet pepp in der 2. bundesliga gleiches für weniger.
Kommentar ansehen
14.04.2013 16:37 Uhr von Umbrella1976
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Na Prima dann wird ja ein Dauerverletzter durch einen anderen ersetzt....^^
Kommentar ansehen
14.04.2013 16:40 Uhr von Betty71
 
+6 | -5
 
ANZEIGEN
Kann den Trainerwechsel nicht nachvollziehen.Man dominiert Europa und die Bundesliga und ersetzt dann den Erfolgstrainer durch einen Trainer der in seinem Lebenslauf als Trainer bisher einen Verein stehen hat.
Kommentar ansehen
14.04.2013 16:52 Uhr von Schnulli007
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Das kann üüüüberhaupt nicht sein.
Der FC Bayern wird Messi, Cristiano Ronaldo, Wayne Rooney, Andres Iniesta und Cesc Fabregas einkaufen.
Kommentar ansehen
14.04.2013 21:35 Uhr von frazerelite
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
der derzeitige erfolg von FC Bayern müsste doch für Hoeneß und Co. ne richtige Klatsceh sein
Anfangs lief es noch nicht so super mit heynkes und anstatt ihm einfach bisl zeit zu geben wird gleich ein neuer verpflichtet
jetzt läuft jupps vertrag aus und plötzlich läuft es super, ohhhhh hätten sie es doch mal nichtso schnell übers knie geborchen, ihre entscheidung
Kommentar ansehen
14.04.2013 21:53 Uhr von Brecher
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
So ein Quark den ihr hier verzapft, man hat Guardiola geholt um mit ihm langfristig arbeiten zu können. Klar hätte man noch 1-2 Jahre mit Jupp weitermachen können, aber dann wäre Pep nicht mehr auf dem Markt gewesen.
Kommentar ansehen
14.04.2013 23:13 Uhr von Don_Vito
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist sehr sehr sehr gut, wenn so einer in die Bundesliga kommt. Fussball ist nunmal auch national, "international", bin mir sicher das weitere Kracher folgen werden und die ganze Liga bunter machen.

[ nachträglich editiert von Don_Vito ]
Kommentar ansehen
15.04.2013 10:25 Uhr von kostenix
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
warum heynkes geht? ganz einfach, man soll aufhören, wenn es am schönsten ist.. nichts ist besser als einen verein FREUNDLICH zu verlassen... zumal wenn man meister, pokalsieger und cl-sieger ist... was soll er sonst noch schaffen? er kann sich nur verschlechtern oder gleich-erfolgreich bleiben....

ich würds genau so tun!
Kommentar ansehen
15.04.2013 12:45 Uhr von Dr.Avalanche
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hat Heynckes nicht schon zu Beginn gesagt, er würde nur ein Jahr bleiben?

Naja ein Kracher wärd dieser Transfer sicher nicht.
Kommentar ansehen
15.04.2013 15:38 Uhr von SchTef
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ersatz für Daniel von Buyten? Dafür wurde doch schon Kirchhoff von Mainz 05 für die nächste Saison verpflichtet...
Kommentar ansehen
17.04.2013 00:52 Uhr von Tek-illa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@kostenix:
Welchen Tripp fährst du denn? heynkes hat die meisterschaft geholt, alles andere ist offen... natrülich hat er schon alles gewonnen, wenn sich deine Aussage jedoch auf die aktuelle Saison bezieht siehe oben
Kommentar ansehen
17.04.2013 11:30 Uhr von PeterLustig2009
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wie die ganzen "Kenner" hier rumposaunen und zeigen dass sie gar keine Ahnung haben.


Don Jupp ist alt und würde maximal noch 1 oder 2 Jahren machen.
Pepp ist deutlich jünger, hat eine excellente Vita und zählt zu den besten seiner Zunft.
Bei einem solchen Szenario würde jeder Verein dieser Welt sagen wir tauschen den Trainer weil man nicht wissen kann was in einem oder zwei Jahren auf dem Markt ist.

Und die Philosophie von Don Jupp und Pepp ist ja ähnlich von daher kann Pepp perfekt drauf aufbauen

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

FC Bayern München um drei Millionen Euro erpresst - "Besenstielräuber" gesteht
Bundesliga: Mainz gegen FC Bayern München heute live im Free-TV
Fußball: FC Bayern München vermeldet Rekordeinnahme von 626,8 Millionen Euro


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?