14.04.13 12:28 Uhr
 1.101
 

Neunjähriger kneift Bruder in die "Eier" und entschuldigt sich in kuriosem Brief

Ein neunjähriger Australier hat seinem kleinen Bruder in die "Eier" gekniffen. Das tut ihm jetzt jedoch leid.

Er schrieb einen lustigen Brief, in dem er sich bei seinem Bruder für die kuriose Aktion entschuldigt.

"Es tut mir leid, dass ich dir in die Eier gekniffen habe. Ich bin so traurig, dass ich den Schmerz mitfühlen kann. Ich weiß, dass dieser Brief den Schmerz nicht lindern kann, deshalb schenke ich dir mit diesem Brief einen Dollar", schrieb er unter anderem.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Crushial
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Brief, Bruder, Entschuldigung, Australier
Quelle: www.dailymail.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hagen: Ladendiebin klaut 156 Artikel innerhalb von drei Stunden
Französischer Botschafter wegen unislamischem Sitzen gerügt
London: Mann in Gorilla-Kostüm beendet Marathon-Strecke nach sechs Tagen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.04.2013 12:35 Uhr von mr.boerse
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Crushial: http://www.allmystery.de/...

[ nachträglich editiert von mr.boerse ]
Kommentar ansehen
14.04.2013 12:35 Uhr von blade31
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
Scheisse was zum Teufel soll das denn?

Wie kommt sowas in die Zeitung???????
Kommentar ansehen
14.04.2013 12:43 Uhr von moorbauer
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
würde gerne chrushi in die eier kneifen wen er welche besitzt
Kommentar ansehen
14.04.2013 19:34 Uhr von kingoftf
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wow, Kruschel, selbst geschrieben den Brief?
Kommentar ansehen
15.04.2013 02:17 Uhr von visnoctis
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
vll keine richtige news, aber unterhaltsamer als alles, was die tagesschau bringt, hat mich zum lachen gebr8, hab ich glatt getweetet und auf g+ gepostet^^

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Köln: Motorradfahrer mit Tempo 223 statt 70 geblitzt
Nordirak: 36 Jesiden vom IS befreit
Tecklenburg: Autofahrer schlief betrunken am Steuer ein - Polizisten weckten ihn


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?