14.04.13 12:14 Uhr
 120
 

Muschelfunde geben neue Aufschlüsse über das Leben der Moche

Eine Forscherteam um den Geologen Fred Andrus von der University of Alabama in Tuscaloosa haben nun Muscheln untersucht, um das Klima zu Zeiten der Moche-Kultur zu studieren.

Diese Muscheln stammen aus Gräbern der Moche, die Archäologen gefunden haben. Anhand des Kohlenstoffgehaltes der Muscheln erkennen die Forscher, ob das Meer kalt und stürmisch oder warm und ruhig war.

Die C14-Datierung belegt, dass zu Lebzeiten der Muscheln das Klimaphänomen El Niño besonders aktiv war. Diese gravierenden Klimaveränderungen waren laut der Forscher wohl über mehrere Generationen für den Untergang der Moche-Kultur verantwortlich. Die Menschen hungerten und Kriege brachen aus.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Miietzii
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Leben, Geschichte, Archäologie, Muschel
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kinderschänden: Eine lange Tradition in Deutschland
Deutscher verkauft sein Sohn an Kinderschänder in Schweiz
Deutsche vergewaltigen Babys in Tschechien

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.04.2013 13:01 Uhr von Pils28
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die C14 Methode datiert die Muscheln. Ihre Beschaffenheit lässt dann Rückschlüsse auf das Klima damals zu.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neue "Miss Germany": Schülerin aus Leipzig holt sich den Titel
Kinderschänden: Eine lange Tradition in Deutschland
Studie: Deutsche besonders pervers und fixiert auf Sex mit Kindern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?