14.04.13 10:16 Uhr
 254
 

Der frühe Tod einer Prinzessin - Archäologe plant Untersuchungen

Am 19. November 1481 starb Anne Mowbray, Duchess of York, überraschend im Alter von neun Jahren. Sie war die junge Braut des englischen Prinzen Richard of Shrewsbury, Duke of York.

1964 stieß man bei Bauarbeiten auf ihren Bleisarg. Archäologen begannen sofort mit der Untersuchung der Knochen, mussten jedoch bald damit aufhören. Ihnen wurde ein respektloses Verhalten im Umgang mit den königlichen Knochen vorgeworfen.

Auch vermeintliche Verwandte der Prinzessin meldeten sich zu Wort und verlangten, dass die Knochen sofort wieder bestattet werden sollten. Nun plant der Archäologe Bruce Watson eine erneute Untersuchung an den Knochen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Miietzii
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Tod, Knochen, Prinzessin, Archäologe
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Forscher alarmiert: Blaue Wolken über Antarktis ungewöhnlich früh zu sehen
Kacke am Dampfen: Hält Vogel-Kot die Arktis kalt?
Seltenes Wetter: Hawaii ist schneebedeckt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.04.2013 13:45 Uhr von TheUnichi
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@sommermensch1

Ja, wurde damals mit dem iPhone 0.3 aufgenommen, 80p und anschließend via Instagram ans britische Königshaus geschared...

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

herzzerreißender Werbespot aus Polen rührt alle zu Tränen
Deutsche lieben Kindersex!
Israel bekommt Rüffel aus den USA


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?