13.04.13 13:04 Uhr
 332
 

Friedensnobelpreisträger Barack Obama will Atomwaffen-Arsenal der USA modernisieren

US-Präsident Barack Obama will das US-Atomwaffen-Arsenal modernisieren. Ein pikantes Detail der Finanzierung ist, dass das Geld aus dem Topf "Nichtverbreitung von Atomwaffen" kommt.

2014 will Obama demnach insgesamt 7,87 Milliarden Dollar für die National Nuclear Security Administration ausgeben. Das sind Mehrausgaben im Vergleich zu 2012 in Höhe von 650 Millionen Dollar.

Die NNSA will unter anderem die W76-, W78- und W88-Bombe modernisieren. Außerdem sollen Nuklearanlagen saniert und Geld für die Herstellung von unter anderem Plutonium ausgegeben werden. Der Etat der Nichtverbreitung von Atomwaffen soll gleichzeitig um 20 Prozent gekürzt werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Barack Obama, Atomwaffe, Aufrüstung, Friedensnobelpreisträger
Quelle: www.n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bob Dylan gibt auch Barack Obama Korb: Keine Nobel-Ehrung im Weißen Haus
Laut Barack Obama wird seine Frau niemals für die US-Präsidentschaft kandidieren
USA: Barack Obama will auch als Ex-Präsident seine Meinung sagen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

17 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.04.2013 13:06 Uhr von Pils28
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
Was ein Friedensfürst!
Kommentar ansehen
13.04.2013 13:07 Uhr von Borgir
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Wofür dieser Mann den Preis bekommen hat weiß ja nun niemand. Aber wenn er ein bisschen Anstand hat, gibt er ihn spätestens jetzt zurück.
Kommentar ansehen
13.04.2013 15:09 Uhr von Perisecor
 
+5 | -6
 
ANZEIGEN
Die US-Atombomben werden langsam alt, die Technologie schreitet voran und alle anderen Atommächte (mit Ausnahme Großbritanniens, welche US-Atomwaffendesigns verwenden) haben schon längst deutlich modernere Sprengköpfe.


So müssen die W76 aus Altersgründen überholt werden (bzw. werden seit dem Jahr 2002 überholt), die W78 sind ein sicherheitsmäßig eher ungünstiges Design und die W88 sollen diese mittelfristig ablösen.

Das meiste Geld fließt aber in die B61 Bomben, welche einfach uralt sind. Eine Umrüstung auf B83 soll mittelfristig erfolgen, ist aber problematisch, weil die Menge an Plutonium begrenzt ist.



Letztlich geht es hier aber nicht darum, ein mehr an Atomwaffen zu produzieren. Im Gegenteil, für jede modernisierte Atomwaffe werden weitere Atomwaffen außer Dienst gestellt.

Die Erweiterten Ausgaben für Forschung und Entwicklung, aber auch für die Modernisierung von Atomanlagen ist zu begrüßen. Genauso, wie die grundsätzliche Budget-Verringerung, denn mehr Geld kostet das alles nicht. Es wird nur innerhalb eines Budgets (das um 20% gekürzt wird) umgelagert.



Das Fazit von N-TV kann ich allerdings nicht mitgehen. 30, 40 und 50 Jahre alte Atomwaffen kann und darf man nicht ignorieren. Und eine Entsorgung und Modernisierung kostet nunmal Geld. Obama ist auch sicher nicht daran schuld, dass die Bomben so alt sind und nun etwas passieren muss.

Mit Hardlinern hat das auch nichts zu tun. Denn niemand, egal ob Hardliner oder nicht, möchte unsichere Atombomben im eigenen Land haben.
Kommentar ansehen
13.04.2013 15:13 Uhr von RainerLenz
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
@ periscor

es wäre schön gar keine waffen zu haben
Kommentar ansehen
13.04.2013 15:17 Uhr von Perisecor
 
+3 | -8
 
ANZEIGEN
@ RainerLenz

Klar. Dann würdet ihr alle russisch sprechen und Internet gäbe es auch nicht. Von freier Meinungsäußerung mal ganz zu schweigen.

Dass die Nukleare Abschreckung funktioniert und funktioniert hat, hat sich die letzten 70 Jahre jeden Tag aufs Neue gezeigt.
Kommentar ansehen
13.04.2013 15:21 Uhr von RainerLenz
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
periscor, oh grosser meister, was gibts an meinem kommentar schwer zu verstehen?
Kommentar ansehen
13.04.2013 15:24 Uhr von Perisecor
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
@ RainerLenz

Schwer zu verstehen ist die kindliche Naivität, die in ihm steckt.

Ich nahm ja erst an, du beziehst dich auf Atomwaffen. Aber du hast wohl tatsächlich alle Waffen gemeint - also keine Küchenmesser, keinen Nagelknipser, keine Nägel und keine Holzstöcke.

Da das Jagen und Fallenstellen dann auch zwangsläufig wegfällt, können die verbliebenen Menschen sich ja um die paar Büsche und Bäume streiten, die nicht von potentiell gefährlichen Tieren wie z.B. Wildschweinen bewacht werden.
Kommentar ansehen
13.04.2013 15:36 Uhr von RainerLenz
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
periscor, jung, dir ist nich mehr zu helfen ;)

[ nachträglich editiert von RainerLenz ]
Kommentar ansehen
13.04.2013 15:50 Uhr von architeutes
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
Was schlagen denn die User vor ?? Einseitige Abrüstung auf Seiten der USA ,bitte würde da mal einer zu kommentiere.
Kommentar ansehen
13.04.2013 16:48 Uhr von RainerLenz
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
abrüstung auf allen seiten ohne wenn und aber
Kommentar ansehen
13.04.2013 17:06 Uhr von Perisecor
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
@ RainerLenz

Mir ist nicht mehr zu helfen - obwohl du derjenige bist, der bisher keine Argumente gebracht hat?

Hm.
Kommentar ansehen
13.04.2013 18:33 Uhr von Phyra
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
gebe perisecor vollkommen recht, diese news ist einseitig und suggeriert die falschen fakten, eine modernisierung alter atomwaffen ist absolut notwendig.
Die welt ist zu schlecht, als dass man jedem vertrauen koennte, sieht man ausreichend an den sn kommentaren wie z.b. heute, bei der news ueber jugendliche die 62k gefunden und zurueckgegeben haben.
Und leider gibt es genuegend staaten die sich ein dreck um andere kuemmern, siehe die derzeitige korea "krise".
Wer da sagt atomwaffen in den haenden von USA & Co waeren unnoetig ist einfach nur populistisch dumm oder kurzsichtig
Kommentar ansehen
14.04.2013 10:40 Uhr von Perisecor
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
@ cv200

Als ob ich Wikipedia als Quelle bräuchte, geschweige denn von dort ungekennzeichnet zitieren würde.
Kommentar ansehen
14.04.2013 16:48 Uhr von Perisecor
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@ franz.g

Nun, obwohl ich viel viel mehr als du und der restliche Bodensatz Shortnews´ zusammen weiß, so bin ich doch dennoch nicht allwissend.

Danke dennoch für die Blumen.
Kommentar ansehen
14.04.2013 21:36 Uhr von Falap6
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@RainerLenz

Nehmen wir mal an, du wärst die USA. Wie würdest du die anderen Staaten dazu kriegen ihre Atomwaffen abzubauen, bzw. wenn sie sich dazu bereit erklärten, wie würdest du überprüfen, ob sie es auch wirklich gemacht hätten.

@franz.g
Wieso?? Er hat doch recht damit, dass es einfach nur absurd ist, dass die USA einfach so ihre Atomwaffen abbauen. Außerdem gehts in der News lediglich um Modernisierung.
Warum sollten sie ihre Atomwaffen nicht moderner machen? Dadurch wird sicherlich keine Kriegsgefahr vergrößert.
Kommentar ansehen
15.04.2013 00:41 Uhr von RainerLenz
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@falap6

1. bin ich nicht die usa
2. nehmen wir das auch nicht mal an
3. hab ich nicht von atomwaffen gesprochen sondern von waffen
4. diskutiere icht nicht darüber
Kommentar ansehen
16.04.2013 14:32 Uhr von Falap6
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Rainer Lenz

Dann nimm es halt nicht an, aber man muss sich ja mal in andere hineinversetzten können.

Atomwaffen sind also keine Waffen? Du schreibst zur einer News über Atomwaffen eine Antwort auf jemanden der die Modernisierung der Atomwaffen der USA rechtfertigt, redest aber nicht über Atomwaffen.

"4. diskutiere icht nicht darüber"
Du diskutierst doch schon längst.

JA,wär schön, wenn wir keine Waffen hätten, wär auch schön, wenn es keinen Hunger gäbe und keine Armut. Und nun?

Refresh |<-- <-   1-17/17   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bob Dylan gibt auch Barack Obama Korb: Keine Nobel-Ehrung im Weißen Haus
Laut Barack Obama wird seine Frau niemals für die US-Präsidentschaft kandidieren
USA: Barack Obama will auch als Ex-Präsident seine Meinung sagen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?