13.04.13 10:50 Uhr
 395
 

Athen: Deutscher mit hunderten Kilogramm Edelmetall bei Ausreise festgenommen

Ein Deutscher wurde am Flughafen Athen kurz vor seinem Abflug nach Deutschland festgenommen. Sein "Gepäck", das er als Fracht begleitete, war außergewöhnlich. Der Mann hatte 425 Kilogramm Silber dabei. Hinzu kamen sieben Kilogramm Gold und die Polizei beschlagnahmte 293.435 Euro.

Die Athener Behörden glauben, dass der Mann illegale Pfandleihe-Geschäfte gemacht habe. Denn in ihrer finanziellen Notsituation bringen viele Griechen ihre Wertgegenstände in die Leihhäuser. Ein solches Geschäft wurde in Athen kontrolliert.

Bis 2009 waren Pfandleihhäuser in Griechenland komplett unbekannt. Doch im Zuge der Finanzkrise gab es zunehmend immer mehr davon. Die Polizei vermutet, dass eine ganz erhebliche Menge Edelmetall schon aus Griechenland abtransportiert wurde.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: no_trespassing
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Deutscher, Athen, Kilogramm, Ausreise, Edelmetall
Quelle: www.t-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen
Wie Wilde: 19 Tage altes Baby vom deutschen Vater zu Tode gefickt!
FC Bayern München um drei Millionen Euro erpresst - "Besenstielräuber" gesteht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.04.2013 10:50 Uhr von no_trespassing
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Die Griechen müssen sich auch vorkommen, als plündere man sie aus. Klar, dass jetzt einige Gauner die Notsituation der Leute ausnutzen und denen Wucherkredite anbieten. Pfandleihhäuser nehmen in der Regel nämlich 30% aufwärts. Es ist der teuerste Kredit auf dem Markt.

Ich vermute, dass der die anvertrauten Gegenstände außer Landes schaffen wollte und die armen Leute ihr Hab und Gut nie wieder hätten auslösen können.

Richtig, dass der Kerl dingfest gemacht wurde.
Kommentar ansehen
13.04.2013 10:54 Uhr von Acun87
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
muss er gerade in einem land auf metallraubzug gehen, dass von der staatspleite bedroht wird ???

nicht gerade schlau hahahaha

oder vielleicht wollte er es den griechen , auf diese art wegen ihren nazi sprüchen heimzahlen :D
Kommentar ansehen
13.04.2013 12:59 Uhr von shadow#
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Ein Vertreter von Briefgold?
Gut dass er erwischt wurde.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Moschee-Anschlag in Dresden: Pegida-Redner festgenommen
One Finger Challenge - die besten Nacktbilder aus dem Nackttrend
Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?