13.04.13 10:46 Uhr
 193
 

Seniorin sammelte 70 Jahre lang Autogramme - nun verkaufte sie die Alben für den Zoo

Elisabeth H. (91) hat zwei große Leidenschaften. Eine davon ist das Sammeln von Autogrammen. Mit 20 Jahren fing sie an, Unterschriften zu sammeln. Zum einen traf sie Stars persönlich oder aber sie schrieb die Prominenten an.

Zahlreiche wertvolle Exemplare konnte sie ergattern. Loriot (verstorben mit 87), Sean Connery (82) und Franz Beckenbauer (67) haben ihr beispielsweise mit Widmung ein Foto von sich geschickt. 100 Alben konnte sie im Laufe ihres Lebens füllen.

Auf das Autogramm von Papst Benedikt XVI. musste sie zwei Jahre warten. Nun verkaufte sie die Alben für 12.000 Euro. Das Geld spendet sie dem Karlsruher Zoo. Denn das ist die zweite große Leidenschaft der Frau. "Tiere liebe ich noch mehr als Promis", so die 91-Jährige.


WebReporter: no_trespassing
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Zoo, Spende, Senior, Autogramm
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Umfrage zu Halloween: Deutsche fürchten Verdrängung eigener Kultur
München: Auf begrüntem Dach am Ostbahnhof lebt nun eine Schafherde
Recycling-Wettbewerb: Sieger ist Surfbrett aus 10.000 Zigaretten-Kippen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.04.2013 11:50 Uhr von Jlaebbischer
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Die armen Erben.....

Gut gemacht von der Frau :)

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

In Woody Allens neuem Film gibt es eine Sexszene mit einer 15-Jährigen
"Idioten des Jahrhunderts": Männer fotografieren sich in Krokodilfalle
Saudi-Arabien will Mega-City mit eigenem Rechtssystem bauen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?