12.04.13 21:38 Uhr
 9.444
 

Satire-Zeitung: Meteoriteneinschlag in Russland war eine russische Überschallrakete

Die Satirezeitung "Nesawissimaja Gaseta" hat jetzt "herausgefunden", dass der Meteorit, der am 15. Februar über der Stadt "Tscheljabinsk" herunterging, kein Meteorit war.

Demnach soll es sich um einen Prototypen einer Überschallrakete gehandelt haben, die außer Kontrolle geraten ist und unkontrolliert auf die Erde stürzte.

Russische Behörden haben den Fall schnell zur Seite gelegt, da die Menschen glaubten, dass der Meteorit in ein kleines Eisloch in einem See verschwunden ist.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Crawlerbot
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Russland, Kontrolle, Meteoriteneinschlag, Überschallrakete
Quelle: www.seite3.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Niedersachsen: Familie hat in ihrem Haus 110 Weihnachtsbäume aufgestellt
München: Zu dickes Eichhörnchen ist in Gully stecken geblieben
Nürnberg: Knapp 50 Katzen aus Wohnung gerettet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

23 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.04.2013 21:43 Uhr von Borgir
 
+16 | -3
 
ANZEIGEN
Das hat die Zeitung herausgefunden.....unfassbar....
Kommentar ansehen
12.04.2013 21:48 Uhr von gossip
 
+19 | -6
 
ANZEIGEN
Sorry, was für ein Schwachsinn. Zig Wissenschaftler haben die Überreste des Meteoriten unter die Lupe genommen und Proben genommen.
Die einheitliche Berichterstattung auf seriösen Seiten sowie einschlägigen Foren erscheinen mir doch glaubwürdiger als die Untersuchungen eines Provinzblatts.
Zudem wurde der Einschlag bereits Tage vorher von mehreren Raumfahrtbehörden vorhergesagt.

Ich bin zwar grds "Verschwörungstheorien" oder anderen Sichtweisen nicht abgeneigt, aber zu bunt muss man´s auch nicht treiben.
Kommentar ansehen
12.04.2013 21:54 Uhr von Crawlerbot
 
+18 | -3
 
ANZEIGEN
*Zudem wurde der Einschlag bereits Tage vorher von mehreren Raumfahrtbehörden vorhergesagt.*

Das bezweifle ich jetzt mal da keiner mit dem Einschlag gerechnet hat.
Kommentar ansehen
12.04.2013 21:56 Uhr von alphanova
 
+34 | -1
 
ANZEIGEN
seite3.ch ist eine Art Satireseite

"Der Betreiberverein der Website Seite3.ch wie auch die Chefredaktion lehnen jede Haftung über Inhalt und Form der Website ab.

Sollte ein Inhalt nicht der Wahrheit entsprechen, ist uns das egal."

http://www.seite3.ch/...

und damit als Quelle unzulässig.
Kommentar ansehen
12.04.2013 22:03 Uhr von Crawlerbot
 
+7 | -7
 
ANZEIGEN
@alphanova

Willst du der Webseite unterstellen sie würden uns verarschen ???

Niemals, das Internet Lügt nicht.
Kommentar ansehen
12.04.2013 22:13 Uhr von Justus5
 
+12 | -2
 
ANZEIGEN
seite3.ch ist eine Fakesite, eine Spaßseite. Befüllt nur mit Quatschnews.
Ähnlich wie hierzulande die dämliche Site der-postillon.com/.

Da sind schon etliche SN-Newsschreiber drauf reingefallen.

Diese News hier gehört eigentlich gelöscht....
Kommentar ansehen
12.04.2013 22:38 Uhr von McClear
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
ja, ja, der Wodka... Ein Gläschen zu viel und schon wird aus einem Meteor eine geheime Überschallrakete...
Kommentar ansehen
12.04.2013 22:46 Uhr von ROBKAYE
 
+0 | -7
 
ANZEIGEN
Interessant.... ein russischer Abgeordnete der Duma von der Kommunistischen Partei hatte genau das an dem Tag des "Meteoriteneinschlags" behauptet :-) Eine Freund von mir, ebenfalls ein Russe, hatte gleiches vermutet... ich schätze, da muss dann wohl was dran sein.
Kommentar ansehen
12.04.2013 22:58 Uhr von Floetistin
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Justus5

der Postillion dämlich? Alleine dafür solltest du im Fegefeuer verbrennen!

Wer die Geschichten des Postillions nicht als Satire erkennt, dem ist wirklich nicht mehr zu helfen.
Kommentar ansehen
12.04.2013 23:45 Uhr von shadow#
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Irgendwie fehlt hier die Kategorie "Bullshit".
Kommentar ansehen
12.04.2013 23:46 Uhr von Azureon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wusst ichs doch. Ich hatte ja auf einen Wetterballon getippt!!1
Kommentar ansehen
12.04.2013 23:57 Uhr von kleefisch
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Was ist das für ein Deutsch.-die Menschen glaubten haben.
Hallo Checker.Aufwachen.
Kommentar ansehen
12.04.2013 23:57 Uhr von kleefisch
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ach noch was. Schrottnews.
Kommentar ansehen
12.04.2013 23:58 Uhr von Brotmitkaese
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Stimmt!Das war kein Meteorit, das war der neue Papst von Gott gesandt !
Kommentar ansehen
12.04.2013 23:59 Uhr von kleefisch
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das war Baron Münchausen auf seiner Kanonenkugel.
Kommentar ansehen
13.04.2013 00:01 Uhr von Klassenfeind
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich kann @ Borgir nur zustimmen, unfassbarer Schwachsinn..

Wenn irgendwo in irgendeinem Land dieser Welt eine Rakete gestartet wird,weiß das als erstes die USA!!
Die Haben genug Spionage-"Augen" im All, die alles ungewöhnliche auf unserem Planeten feststellen ..das hätten die gemerkt und hätten Alarm gemacht ( per Presse und TV / Rundfunk..ganz sicher..
Kommentar ansehen
13.04.2013 00:21 Uhr von Justus5
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Floetistin
Ich im Fegefeuer verbrennen? Aber nur mit Dir.... ;)
Kommentar ansehen
13.04.2013 01:33 Uhr von mort76
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Klassenfeind,
da könnte man sagen: "eine Krähe hackt der anderen kein Auge aus".
Kommentar ansehen
13.04.2013 04:11 Uhr von asianlolihunter
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ ROBKAYE
Und die überreste vom Meteoriten wurden vom Osterhasen verteilt
Kommentar ansehen
13.04.2013 07:41 Uhr von Leeson
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich werde Feuerwehrmann....
Überschalrakete? Aus welchem Kinderbuch kommt denn dieser Begriff?
Kommentar ansehen
13.04.2013 07:44 Uhr von maxyking
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wow Überschall !!! TADA
Kommentar ansehen
13.04.2013 08:41 Uhr von STN
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Gibt es überhaupt im Militärischen Bereich eine Unterschall Rakete? :D
Kommentar ansehen
13.04.2013 11:17 Uhr von Ramsi_Binalshid
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
gleich das zweite wort in der News lautet "Satirezeitung" und trotzdem gibt es einige die nicht verstehen, was diese News soll :-)

Refresh |<-- <-   1-23/23   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Griechenland: Regierung will armen Rentnern an Weihnachten Millionen Euro zahlen
Oberbayern: "Reichsbürger" berufen eigene "Regierung" ein
München: CSU-Zentrale beschmiert - "Nationalismus ist keine Alternative"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?