12.04.13 20:28 Uhr
 246
 

Hannover: Wegen Droh-Email standen alle U-Bahnen in der City still

Am heutigen Freitagnachmittag erreichte das Kundenzentrum der Üstra eine Droh-Email. In der stand, dass in einem U-Bahn-Tunnel zwischen Kröpcke und Hauptbahnhof Sprengstoff deponiert sei.

Aus Sicherheitsgründen wurden um 15:40 Uhr alle Stadtbahnen in der City außer Kraft gesetzt, für alle Fahrgäste der Linien 1, 2, 3, 7, 8 und 9 ging nichts mehr. Der Sicherheitsdienst der Verkehrsbetriebe (Protec) durchsuchte alle betroffenen Tunnelröhren ab und konnte schon nach zwölf Minuten Entwarnung geben.

Um 15:52 Uhr fuhren zwar alle Stadtbahnen in der City wieder, aber bis 18 Uhr konnten die Fahrpläne nicht eingehalten werden. Dem unbekannten Verfasser der Droh-Email erwarten bei einer Verurteilung eine Haftstrafe von bis zu drei Jahren und Schadenersatzansprüche seitens der Üstra.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: 3Pac
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Hannover, U-Bahn, City, Tunnel, Sperrung, Email
Quelle: www.haz.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Philippinen: Muslime retten 44 Christen mit Kopftüchern getarnt vor Islamisten
Schwarzenberg: Vierjähriges Mädchen gerät bei Tauziehspiel unter LKW und stirbt
"Paddington"-Erfinder und Kinderbuchautor Michael Bond mit 91 Jahren verstorben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.04.2013 02:41 Uhr von DerMuenchner
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@newsleser54

hi du scheinst den Verursacher der E-Mail ja direkt angesprochen zu haben, wo sonst sollten deine 2 Minuspunkte sonst herkommen.

Bin genau deiner Meinung, mal schaun, wieviel Minus ich jetzt bekommt, von den Spinnern und Geistesgestörten die diese Sache toll finden.

[ nachträglich editiert von DerMuenchner ]

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Philippinen: Muslime retten 44 Christen mit Kopftüchern getarnt vor Islamisten
Schwarzenberg: Vierjähriges Mädchen gerät bei Tauziehspiel unter LKW und stirbt
Stiftung Warentest: Die günstigste Sonnencreme schneidet am besten ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?