12.04.13 18:22 Uhr
 925
 

Deutsche Post schasst De-Mail

Die Deutsche Post stört sich an den lascheren Bestimmungen für das Identifizierungsverfahren "Postident", wie sie bei der De-Mail verwendet werden. Beim hauseigenen E-Postbrief werden beim Postident-Verfahren Personalausweisnummer und ausstellende Behörde abgefragt.

Doch das missfalle dem Datenschutzbeauftragten, schreibt die "Frankfurter Allgemeine Zeitung". Da der gelbe Riese von einer Änderung ihres Identifizierungsverfahrens nichts wissen will, erfolgt nun der Ausstieg aus der De-Mail.

"Das Postident-Verfahren hat sich seit 17 Jahren bewährt", so wird Ralph Wiegand, Vorstand für den E-Postbrief, zitiert. "Davon werden wir nicht abrücken, nur um einem unglücklich formulierten Gesetz zu genügen."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Justus5
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Verfahren, Deutsche Post, Identifizierung, De-Mail
Quelle: www.ecmguide.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.04.2013 10:39 Uhr von RonanDex2
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Sind De-Mail und E-Postbrief nicht beides Totgeburten?

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?