12.04.13 17:12 Uhr
 1.089
 

Dienstwagen von Politikern: Wasser predigen und Benzin saufen

Wenn deutsche Politiker unterwegs sind, dann meist in den großen Limousinen der heimischen Premium-Hersteller. Und die sind meilenweit vom geplanten EU-CO2-Grenzwert (130 Gramm CO2 pro Kilometer) entfernt.

Größter Umweltsünder ist laut einer Erhebung der Deutschen Umwelthilfe dabei Hessens Ministerpräsident Volker Bouffier, der sich in einem 500 PS starken Audi A8 L 6.3 FSI quattro (11,9 Liter Verbrauch, 277 Gramm CO2) chauffieren lässt.

Sogar Württembergs Ministerpräseident Winfried Kretschmann hat, wenn es um seinen Dienstwagen geht, offenbar keinen grünen Daumen. Einzige Ausnahme: der Hamburger Senat. Er schafft es trotz schneller Limousinen mit seinem Fuhrpark die EU-Marke zu unterschreiten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: autobild
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Politiker, Wasser, Benzin, Dienstwagen
Quelle: www.autobild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Barbaren!: Rechter Deutscher fickt Kinder und verkauft sie an Männer,.,
Niederlande: Gericht spricht Geert Wilders schuldig - aber keine Strafe
Bundesregierung will mit Passentzug gegen Genitalverstümmelung vorgehen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.04.2013 17:20 Uhr von Redditor
 
+7 | -17
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
12.04.2013 18:10 Uhr von tobsen2009
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Die Kraft fährt auch immer mit 2 dicken Audi A8 rum, in dem einen Sie und dahinter die Sicherheitsleute. Gibt auch andere gute Oberklassefahrzeuge die Sicherheit und Komfort vereinen, aber nöö.. muss ja unbedingt so ein Spritschlucker sein.
Kommentar ansehen
12.04.2013 21:17 Uhr von eugler
 
+1 | -7
 
ANZEIGEN
@Gibt auch andere gute Oberklassefahrzeuge die Sicherheit und Komfort

Ach ja - welche denn? Und an welcher stelle verbrauchen die dann weniger oder kosten weniger?

Einem Minister oder anderen Führungskräften vorzuwerfen kein spritsparwunder zu fahren, ist genauso hirnlos wie einem Schwerlasttransporter einen 129 PS Sprinter als Zugmaschine dranhängen zu wollen.

Das sind Sicherheitsfahrzeuge! Die brauchen Platz für Panzerung, Arbeitsraum für dienstfahrten und eine entsprechende Geräuschkulisse für Verhandlungen und Telefonate während der Fahrt. Nix was ein 3er BMW schaffen kann.
Kommentar ansehen
12.04.2013 21:23 Uhr von Pils28
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn es der Hamburger Senat kann, muss es ja wohl möglich sein.
Kommentar ansehen
12.04.2013 22:28 Uhr von Floppy77
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Die müssten alle ein Dienstfahrrad bekommen.

Wer Leibwächter braucht bekommt ein Tandem...

[ nachträglich editiert von Floppy77 ]
Kommentar ansehen
13.04.2013 01:20 Uhr von y0h0
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
News ist POV! Darum Autor sperren!
Kommentar ansehen
13.04.2013 23:08 Uhr von Finalfreak
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ist natürlich absolut notwendig, das diese Autos alle PS-Monster sind.
Die müssen ja schnell zur "Arbeit" ;)
Das die Politiker deutsche Oberklasse Wagen fahren, das lasse ich mir noch gefallen.
Man kann es als indirekte Subvention sehen und somit Arbeitsplatzsicherung.
Aber warum reicht nicht eine angemessene Motorisierung aus?

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen
Abartig: Deutschland und Tschehien streiten wegen Kindersex!
Deutscher entführt, fickt, würgt und erschlägt kleines Mädchen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?