12.04.13 15:14 Uhr
 582
 

Augenärzte raten Trägern von Gleitsichtbrillen zu kleineren Bildschirmen

Georg Eckert vom Berufsverband der Augenärzte Deutschlands rät allen Trägern von Gleitsichtbrillen die Nutzung von kleineren Bildschirmen, wie etwa Laptop-Bildschirme. Bei größeren Bildschirmen würde der Nutzer zu oft durch den oberen teil der Brille sehen, wodurch er die falsche Sicht benutzt.

Bei kleineren Bildschirmen, bei denen der Nutzer immer das gesamte Bild im Blick hat, wird der mittlere Teil der Brille genutzt. Der untere Teil der Brille ist für die Nahsicht ausgelegt und eignet sich ebenfalls nicht für die Arbeit am Computer.

Wer dennoch Probleme mit seiner Brille hat, der kann sich auch eine Bildschirmbrille anfertigen lassen. Die Augentests müssen gesetzlich Versicherte allerdings selber bezahlen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: blonx
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Auge, Brille, Bildschirm, Gleitsicht
Quelle: www.onmeda.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tabuthema: Afterjucken, Afternässen und Afterschmerzen
Ab 60 impfen lassen: Schwere Grippewelle belastet Deutschland
Letztes EU-Raucherparadies: Auch Tschechien verbietet Zigaretten in Gastronomie

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.04.2013 15:52 Uhr von DerMaus
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Dumm nur, dass der Laptopbildschirm aufgrund seiner Position im Verhältnis zur Tastatur bei dauernder Benutzung für Rückenschmerzen sorgt. Da bewege ich doch lieber den Kopf ein wenig beim Lesen...
Kommentar ansehen
12.04.2013 16:23 Uhr von ThomasHambrecht
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Da rate ich doch gegen die Gleitsichtbrille.
Ich lebe daher mit zwei Brillen - und falle nicht die Treppen runter, wie der Kollege, der so eine Gleitsichtbrille den ersten Tag neu hatte.
Kommentar ansehen
12.04.2013 16:48 Uhr von shadow#
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Georg Eckert vom Berufsverband der Augenärzte Deutschlands ist ein Idiot.

Für das Arbeiten am Bildschirm ist eine Gleitsichtbrille ganz und gar ungeeignet.
Das Problem ist dabei aber nicht etwa der Bildschirm, sondern die Brille nebst verblödeten Augenärzten die den Eindruck erwecken, die Kombi Gleitsichtbrille und Bildschirm wäre auch nur im Entferntesten ok.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tabuthema: Afterjucken, Afternässen und Afterschmerzen
Russland: Ohrfeigen-Gesetz soll häusliche Gewalt erlauben
Köln: Moscheebau - "Wir werden vertröstet und sogar angelogen."


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?