12.04.13 13:31 Uhr
 80
 

Gotha: Durch Wohnhausbrand entstand ein Sachschaden von 20.000 Euro

In der Nacht zum heutigen Freitag kam es in Gotha (Thüringen) zu einem Brand in einem Mehrfamilienhaus. Beim Löschen des Feuers waren die Freiwilligen Feuerwehren Sundhausen, Uelleben und Boilstädt im Einsatz.

Neun Bewohner des Hauses mussten evakuiert werden, es gab keine Verletzten, allerdings wurde eine Familie mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus eingeliefert.

Der entstandene Sachschaden wird auf rund 20.000 Euro geschätzt. Sachverständige sind vor Ort, um die Brandursache zu untersuchen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: GixGax
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Euro, Brand, Sachschaden, Mehrfamilienhaus, Gotha
Quelle: www.thueringer-allgemeine.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf:Bande von sechs Männer prügeln 17-Jährigen halb tot - Täter unbekannt
Philippinen: Verschollener Fischer nach 56 Tagen vor Papua-Neuguinea gerettet
Höxter: Polizei beendet Geiselnahme und überwältigt Bus-Entführer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.04.2013 13:31 Uhr von GixGax