12.04.13 12:29 Uhr
 505
 

"Ding Dong the Witch is Dead": BBC weigert sich, Anti-Thatcher-Song zu verbieten

Die britische BBC steht vor der Entscheidung, den umstrittenen Anti-Thatcher-Song "Ding Dong the Witch is Dead" (Deutscher Titel: "Ding Dong, die Hex´ ist tot) aus dem Programm zu streichen, wie einige fordern.

Das Lied aus dem Musical "Wizard of Oz" stürmte nach dem Tod der umstrittenen Permierministerin die Charts und die BBC weigert sich offenbar, den Song zu verbieten.

Der Chef der Sendergruppe findet die Initiative indessen "ziemlich geschmacklos" und die Redaktion muss entscheiden, wie sie sich in der delikaten Frage verhalten will.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Tod, Verbot, Song, BBC, Margaret Thatcher, Zauberer von Oz
Quelle: www.telegraph.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.04.2013 12:39 Uhr von Kamimaze
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
@McVit:

Im Vergleich zu Thatcher ist Merkel ja geradezu eine fürsorlichte Mutti und fast schon kommunistisch, du würdest dich wundern, wenn sie so wie Thatcher wäre!
Kommentar ansehen
12.04.2013 14:15 Uhr von Fomas
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Kann man den Leuten ihren Unmut gegen die Fädenzieher der neoliberalen Schuft- Unterdrückungs- und Ausbeutungsgesellschaft verdenken? Nur weil jemand tot ist kann man noch lange nicht jedwede Kritik an dieser Person verbieten. Wo kämen wir denn da hin?
Kommentar ansehen
13.04.2013 19:29 Uhr von Fomas
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@ Butzelmann: Und jetzt darf es im korrupten Sumpf der "freien" Marktwirtschaft untergehen. Herzlichen Glückwunsch.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?