12.04.13 07:58 Uhr
 369
 

Radioaktiver Abfall in Ärmelkanal gefunden

Auf dem Grund des Ärmelkanals hat ein Film-Team der ARD mehrere Fässer mit radioaktivem Abfall entdeckt.

Zwischen 1950 und 1963 haben Großbritannien und Belgien 28.500 Behälter mit radioaktiven Abfällen in den Ärmelkanal versenkt.

Man war davon ausgegangen, dass die Fässer längst verrottet sind und der Atommüll keinen Schaden mehr verursachen würde. Tatsächlich sollen die Altlasten mehr als 60 Billionen Becquerel Alpha-, Beta und Gammastrahlen enthalten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Katastrophenschutz
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Atommüll, Abfall, Ärmelkanal
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: Massenschlägerei im Flüchtlingsheim - Polizist gibt Warnschuss ab
Bundeskriminalamt (BKA): Terrorgefahr durch "Reichsbürger"
Texas/USA: Acht mutmaßlich illegale Einwanderer tot in Lastwagen entdeckt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.04.2013 08:58 Uhr von machi
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Die Aufbereitungsfirma La Hague hat da in der Nähe auch ihren Auspuff, da ströhmt in unfassbarer Menge seit Jahrzehnten atomarer Abfall in den Kanal ... die paar Fässer machens auch nicht mehr dick, ist eh schon alles verseucht.
Kommentar ansehen
12.04.2013 08:58 Uhr von Marknesium
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
und so holt uns unsere vergangenheit wieder ein^^

lernen wir daraus was? nein.
Kommentar ansehen
14.04.2013 12:59 Uhr von borgworld2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Warum wird sobald irgendwo Atommüll gefunden wird gleich der Atomstom genannt?
Das sind schwach Radioaktive Abfälle, die entstehen bei einem Kernkraftwerk wenn überhaupt nur in geringen Mengen.
Aber in der Medizin und Forschung entsteht so eine Art abfall oder meinen die lieben Atomkraftgegner ihre Röntenaufnehmen sind total Bio?

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tour de France: Brite Christopher Froome gewinnt zum vierten Mal die Rundfahrt
Hamburg: Massenschlägerei im Flüchtlingsheim - Polizist gibt Warnschuss ab
Bundeskriminalamt (BKA): Terrorgefahr durch "Reichsbürger"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?