12.04.13 07:26 Uhr
 2.065
 

USA/Nordkorea: USA wollen weiter eine friedliche Lösung - China frustriert

US-Präsident Barack Obama ist ob des kriegerischen Getues Nordkoreas beunruhigt. Allerdings will er den Konflikt weiterhin auf diplomatischem Wege beilegen. Der US-Geheimdienst berichtet unterdessen, dass China sich ob des Gebahrens Nordkoreas frustriert gebe.

Obama äußerte, dass man keinen Konflikt auf der koreanischen Halbinsel wolle. Allerdings würde man "alle notwendigen Schritte" gehen, um die USA und seine Verbündeten zu schützen. UN-Generalsekretär Ban Ki Moon appellierte unterdessen an China, entspannend auf Nordkorea einzuwirken.

James Clapper, Nationaler US-Geheimdienstdirektor, äußerte, dass Peking Unbehagen ob des Verhaltens Kim Jong Uns zeige und dieser dieses Unbehagen unterschätzen würde.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, China, Nordkorea, Lösung
Quelle: www.n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Hitlercode auf Kinderkarussell
Falschnachricht bei Facebook: Grünen-Politikerin Künast stellt Strafanzeige

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.04.2013 07:53 Uhr von Fowel
 
+12 | -4
 
ANZEIGEN
jeden Tag selber Inhalt nur anderst wiedergegeben = keine NEWS!
Kommentar ansehen
12.04.2013 08:54 Uhr von ako82
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Ob des
Kommentar ansehen
12.04.2013 11:37 Uhr von b4ph
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
"Getues"... echt mal. Schreib doch gleich "weil Nordkorea so arschig drauf is"... *g*

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?