12.04.13 07:24 Uhr
 63
 

Sachsen: Polizei fasst mutmaßlichen Brandstifter einer Gaststätte

Am 3. April brannte in Marienberg/Sachsen die Gaststätte Radieselschänke komplett nieder. Die Ursache ist Brandstiftung.

Nun ermittelte die Polizei den mutmaßlichen Täter. Es handelt sich um einen 28-Jährigen, der aus dem Erzgebirgskreis kommt. Spuren am Tatort waren es, die zum Ermittlungserfolg führten.

Der Täter hatte zuvor die Spielautomaten der Gaststätte aufgebrochen. Auch Geldfächer waren aufgebrochen. Anschließend wurde das Feuer gelegt, um die Spuren zu verwischen. Der Verdächtige hat die Tat bislang bestritten.


WebReporter: no_trespassing
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Sachsen, Brandstifter, Gaststätte
Quelle: www.freiepresse.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Frankfurter Zoll zerschlägt Ring von Dopinghändlern
Wegen Hakenkreuz-Tattoo suspendiert Polizist bekommt seit zehn Jahren Bezüge
US-Ministerium warnt: Terroristen planen Anschlag im Stil des 11. Septembers

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei: Islamische Rechtsgelehrte dürfen künftig zivile Ehen schließen
Frankfurter Zoll zerschlägt Ring von Dopinghändlern
Tierforschung: Fische können depressiv werden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?