12.04.13 07:24 Uhr
 62
 

Sachsen: Polizei fasst mutmaßlichen Brandstifter einer Gaststätte

Am 3. April brannte in Marienberg/Sachsen die Gaststätte Radieselschänke komplett nieder. Die Ursache ist Brandstiftung.

Nun ermittelte die Polizei den mutmaßlichen Täter. Es handelt sich um einen 28-Jährigen, der aus dem Erzgebirgskreis kommt. Spuren am Tatort waren es, die zum Ermittlungserfolg führten.

Der Täter hatte zuvor die Spielautomaten der Gaststätte aufgebrochen. Auch Geldfächer waren aufgebrochen. Anschließend wurde das Feuer gelegt, um die Spuren zu verwischen. Der Verdächtige hat die Tat bislang bestritten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: no_trespassing
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Sachsen, Brandstifter, Gaststätte
Quelle: www.freiepresse.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terror-Anklage gegen Lieferwagenfahrer nach Anschlag auf Muslime in London
Thüringer Polizei geht gegen rechtsextreme Gruppe vor
Wegen Sturmtief "Paul" mussten 2.400 Menschen in Berliner Flughäfen übernachten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rendsburg: Auf der Flucht - Schaf sorgt für Sperrung des Kanaltunnels
Schleswig-Holstein: Jamaika-Koalition denkt über Haschverkauf in Apotheken nach
Al-Kuds-Tag in Berlin. Das Stelldichein der Judenhasser


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?