12.04.13 07:12 Uhr
 3.766
 

USA/CISPA: Cyber Sharing and Protection Act klammheimlich durchgewunken

Das umstrittene CISPA-Gesetz ist in den USA heimlich, still und leise vom House Intelligence Committee mit 18 von 20 Stimmen durchgewunken worden. Die Abstimmung fand unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt.

Die Wirtschaft wird sich über die neue Fassung des Gesetzes freuen. Bürgerrechtler befürchten dagegen, dass CISPA, so wie zum Beispiel ACTA auch, die Meinungsfreiheit im Internet beschränkt. CISPA sei damit ein Schritt in Richtung Überwachungsstaat.

Der sogenannte "Cyber Sharing and Protection Act" schützt vor allem TK-Unternehmen, die bei Weitergabe von Daten noch mit hohen Schadensersatzklagen überzogen werden konnten, wenn die rechtliche Grundlage dazu nicht vorhanden war.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Gesetz, Cyber, Sharing, CISPA
Quelle: business.chip.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Frankreich: Front National fordert, Einwandererkinder sollen für Schule zahlen
Donald Trump lässt sich von Leonardo DiCaprio den Klimawandel erklären
Donald Trump macht Ex-Wrestling-Chefin Linda McMahon zu Ministerin

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.04.2013 07:12 Uhr von Borgir
 
+46 | -0
 
ANZEIGEN
Wie kann in einer Demokratie sowas grundsätzlich Freiheitsfeindliches einfach so von 20 Leuten durchgewunken werden ohne die Öffentlichkeit zu informieren? Demokratie? Ich lach mich tot.
Kommentar ansehen
12.04.2013 09:33 Uhr von KingPiKe
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn sowas unter Ausschluß der Öffentlichkeit entschieden wird, dann hat das sicher nichts mehr mit Demokratie zu tun.
Kommentar ansehen
12.04.2013 09:39 Uhr von Klugbeutel
 
+19 | -0
 
ANZEIGEN
Still und leise unter Ausschluss der Öffentlichkeit Gesetze zu verabschieden scheint die neue Masche der Westlichen Demokratie-Vertreter zu sein.
Dass die Politiker die eigene Verlogenheit nicht stört, das ist nicht überraschend.
Aber dass das die Völker sich nicht wehren, ist armselig.
Kommentar ansehen
12.04.2013 09:39 Uhr von Ganker
 
+13 | -0
 
ANZEIGEN
Alleine die Tatsache, dass dies geschah ohne die Öffentlichkeit zu informieren sollte jedem zu denken geben.
Sobald so etwas elementar wichtiges, vor der Öffentlichkeit geheim gehalten wird, muss meiner Meinung nach noch etwas viel größeres im Busch sein, für das lediglich die ersten Weichen gestellt wurden.
Kommentar ansehen
12.04.2013 10:18 Uhr von djcrackhome
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Es heißt CISPA = "Cyber Intelligence Sharing and Protection Act" -- Hast das Intelligence vergessen ;)
Kommentar ansehen
12.04.2013 10:36 Uhr von Perisecor
 
+3 | -10
 
ANZEIGEN
Typisch wie hier, durch Unwissenheit, mal wieder gehetzt wird.

CISPA ist schon am 26. April 2012 durch das Repräsentantenhaus gegangen.

Das United States House Permanent Select Committee on Intelligence hatte nun die Aufgabe, CISPA schlicht noch einmal aus Sicht auf Gefahren für die Nationale Sicherheit zu überprüfen. Diese Sitzungen sind, weil Details zur Nationalen Sicherheit besprochen werden, nicht öffentlich.


CISPA ist bisher aber weder durch den Senat (und wird das wohl auch nicht schaffen), noch vom Präsidenten unterzeichnet worden.



Ja, ich kann verstehen, dass das alles kompliziert ist. Immerhin verstehen die meisten Deutschen ja nichtmal ihre eigene Gesetzgebung.
Aber Leute, wenn ihr es nicht besser wisst und euch nicht informieren wollt oder könnt, dann spart euch doch einfach Sprüche á la "Freiheitsfeindlich", "Überwachungsstaat SIND" etc. etc.
Kommentar ansehen
12.04.2013 12:23 Uhr von mardnx
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
mit ausreichend desinteresse der mehrheit reichen simple worte wie: soziale marktwirtschaft neue soziale marktwirtschaft (jetzt noch sozialer), gesunder wettkampf, ehrliche arbeit usw. um den gutgkäubigen ein positives bild in den kopf zu***** doch bei näherer betrachtung der oben genannten sachverhalte kann man erkennen das die schöpfer solcher fehlwörter einen nahezu rahmenloses interpretationsvermögen besitzen oder schlicht und einfach die sprache zweckentfremden.das wort demokratie ist ja das steckenpferd der westlichen finanzdiktatur um moralisch fragwürdige aktionen durchzühren. solange wie einem mitbestimmung am popöchen vorbeigeht, ist und bleibt es ein griechisches wort mehr nicht. für die volksvertreter oder wie auch immer die sich nennen, ist demokratie anscheinend nur in der außenpolitik von nutzten wenn man versucht einen angriffskrieg zu erklären.

[ nachträglich editiert von mardnx ]
Kommentar ansehen
12.04.2013 12:41 Uhr von ROBKAYE
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
So etwas kann es doch in einer Demokartie nicht geben... das ist sicher alles nur Veschwörungestheorie... Washington schreitet unetwegt voran in die Richtung einer Diktatur - wer die Zeichen der Zeit nicht rechtzeitig erkennt, wird gezwungen sein, mit Ihnen zu leben...

@Perisecor... und du willst mir erzählen, du bist 7x24 Stunden online auf SN [edit]? *lach*

[ nachträglich editiert von ROBKAYE ]
Kommentar ansehen
12.04.2013 12:42 Uhr von maxyking
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
TK-Unternehmen = Tief Kühl Unternehem ???
Kommentar ansehen
12.04.2013 13:47 Uhr von Perisecor
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@ ROBKAYE

Was hat ein zusätzlicher Ausschuss mit Diktatur zu tun? Oder mit Verschwörung?

Die tatsächliche Abstimmung im Repräsentantenhaus war öffentlich und durch demokratisch gewählte Mitglieder.



Ich habe Fakten gebracht, ROBKAYE. Wie üblich. Und du nicht.Wie üblich.




Nun also mal Butter bei die Fische (so sagt man doch?): Was ist daran undemokratisch und wieso!




Edit: Leute wie Borgir und Zeus35 etc. können es natürlich auch gerne mal mit Argumenten versuchen.

[ nachträglich editiert von Perisecor ]
Kommentar ansehen
12.04.2013 15:14 Uhr von Thomas-27
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Perisecor:
Hier handeln viele nach dem Motto: "Du hast zwar recht, aber meine Meinung finde ich besser!"
Wer will denn hier schon Argumente?
Kommentar ansehen
12.04.2013 20:48 Uhr von Perisecor
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ Thomas-27

Ja, das ist das Problem von manchen Usern hier. Borgir, Zeus35, ROBKAYE fallen ja nicht zum ersten Mal dadurch auf, dass sie

a) das Thema nicht verstehen
b) sich nicht informieren wollen oder können (Verständnismangel)
c) dennoch unter Verwendung äußerst fragwürdigen Volabulars gehetzt wird


Da bleibt zum Glück, dass solche Leute niemals irgendwo Einfluss haben oder gesellschaftlich aufsteigen. Ab einem gewissen Niveau fallen die wiederkehrenden Punkte a)-c) nämlich allen auf.
Kommentar ansehen
13.04.2013 11:59 Uhr von Adam_R.
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"Wie kann in einer Demokratie sowas grundsätzlich Freiheitsfeindliches einfach so von 20 Leuten durchgewunken werden ohne die Öffentlichkeit zu informieren? Demokratie? Ich lach mich tot."

Weil das höchstwahrscheinlich 20 ausgesuchte Antidemokraten bzw. Militaristen durchgewunken haben, die sich wichtig machen wollten. Es wird ohnehin, wie die ganzen Vorgänger dieses CISPA wieder kassiert werden. Hauptsache ein paar Trottel waren wieder eine Zeit lang beschäftigt.

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Auswertung: Was Pegida-Fans auf Facebook gefällt
Hameln: Frau, die an Auto durch Stadt geschleift wurde, kann wieder sprechen
Facebook sperrt "Titanic"-Chefredakteur wegen Kritikbild zu "Bild"-Zeitung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?