12.04.13 07:05 Uhr
 2.605
 

Rheinland-Pfalz: Polizei klärt brutalen Juwelier-Überfall auf - Es waren Teenager

Am 22. Februar 2013 kam es in Ludwigshafen zu einem brutalen Überfall auf ein Juweliergeschäft. Die 61-jährigen Inhaberin bekam sofort mit einer Eisenstange einen Schlag ins Gesicht. Ihr ging ein Zahn verloren und sie erlitt eine schwere Gesichtsverletzung. Dann kam ihr Ehemann aus dem Hinterzimmer.

Der 65-Jährige bekam von einer Täterin einen Schraubenschlüssel auf den Kopf geschlagen. Das Juwelier-Ehepaar musste ins Krankenhaus. Das Räubertrio nahm als Beute nur zwei Ringe mit. Diese hatten sie sich zeigen lassen und vorgegeben, diese kaufen zu wollen.

Das Raubkommissariat ermittelte nun die Täter. Es handelt sich um drei Teenager. Ein Mädchen (16) kam sofort in Haft, sie war schon wegen gewerbsmäßigem Diebstahl zu Bewährung verurteilt worden. Sie gestand die Tat. Beteiligt waren noch ein 17-jähriges Mädchen sowie ein 14-jähriger Junge.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: no_trespassing
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Überfall, Teenager, Rheinland-Pfalz, Juwelier
Quelle: www.polizei.rlp.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburger Polizei entlässt Berliner G20-Polizisten wegen Sex- und Alkoholskandal
Urteil: Amokfahrer von Graz bekommt Lebenslang
Spanien: 17-Jährige versteht Bungee-Jumping-Anweisung falsch und springt in Tod

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.04.2013 07:05 Uhr von no_trespassing
 
+22 | -0
 
ANZEIGEN
Die Jugendlichen werden immer brutaler. Sowas traut man Schwerverbrechern zu in Aktenzeichen XY. Jemandem Eisenstange und Schraubenschlüssel auf den Kopf schlagen ist eigentlich versuchter Totschlag.
Kommentar ansehen
12.04.2013 07:53 Uhr von Anlex
 
+15 | -0
 
ANZEIGEN
@no_trespassing:

Oder extreme Dummheit. Ein Merkmal, welches sich leider auch immer stärker zu verbreiten scheint.
Kommentar ansehen
12.04.2013 09:04 Uhr von Jem110
 
+13 | -0
 
ANZEIGEN
Also mit 14 sowas????????

Wenn ich zurück denke, wenn mein Vater das mitbekommen hätte, dann weiß ich eins das es evtl. zur keiner Gerichtsverhandlung gekommen wäre.

Der hätte es schon selber geregelt mit mir!!! :-)

Da hätte ich mehr Angst mit dem Krach daheim als mit dem Gericht!!!

[ nachträglich editiert von Jem110 ]
Kommentar ansehen
12.04.2013 09:09 Uhr von Pink_Lady
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Tja,
jetzt müsste man noch wissen wie es im Elternhaus aussieht. Entweder sind die Eltern nicht älter als 30 (d.h als Teenager Kinder bekommen und nicht mit dem Kind klargekommen) oder wissen ihre Kinder einfach nicht zu erziehen, oder haben die kinder sogar dazu angestiftet.
Ich weiß ja nicht was in den Köpfen der heutigen Jugend vorgeht (gut, ich bin selber erst 20), aber sowas ist echt einfach nur... naja, denkt euch euren Teil.
Kommentar ansehen
12.04.2013 09:11 Uhr von saber_
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
@Jem110

genau das ist es! frueher hatte man mehr angst von der strafe die zu hause auf einen wartete als vor irgendwas anderem...


aber nun ein gedankenexperiment:

nimm den 14 jaehrigen jungen aus der news und setze ihn in dieses szenario... erstmal berechtigterweise eine trachtpruegel vom vater und hausarrest bis zum abwinken...

und nun denk weiter:

am naechsten tag klingeln polizei und jugendamt an der tuer und der arme junge ist ein armes opfer=( und der vater wird erstmal richtig bestraft und darf fuer die psychischen schaeden die er beim kind verursacht hat sein leben lang schmerzensgeld zahlen ;)

[ nachträglich editiert von saber_ ]
Kommentar ansehen
12.04.2013 11:57 Uhr von Jem110
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@saber

Also ich kann nur sagen das jede Watschen wo ich bekommen habe damals berechtigt war von meiner Mutter oder Vater!

Damals dachte ich bestimmt so ein A.... man wollte einfach die Gefahr nicht erkennen was man getan hat!

Kann mir auch nicht vorstellen das in einem normalen Familienleben ein Elternteil das schlechte für das Kind möchte!

Geschädigt bin ich meiner Meinung nach nicht für die Watschen wo ich ab und zu mal eine beommen habe! Denke ich mal :-)

Natürlich sollte es sich alles in Grenzen halten! Ich rede mal von einem kleinen Klacks und nicht mit Fäusten und Tritten oder ausgezogem Gürtel usw. was man halt in den Medien sieht!

[ nachträglich editiert von Jem110 ]
Kommentar ansehen
12.04.2013 12:25 Uhr von ShlomoXX
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
"Die Jugendlichen werden immer brutaler. Sowas traut man Schwerverbrechern zu in Aktenzeichen XY. "

Ja genau, so lange man solche Verbrechenstutorials ins TV strahlt, dann kann man nichts anderes von den Jugendlichen erwarten.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburger Polizei entlässt Berliner G20-Polizisten wegen Sex- und Alkoholskandal
EU-Rekordstrafe gegen Google wegen Marktmachtsmissbrauch von 2,42 Milliarden Eur
Johnny Depps Ex-Management behauptet: Er hat "Amber Heard heftig getreten"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?