12.04.13 07:05 Uhr
 2.604
 

Rheinland-Pfalz: Polizei klärt brutalen Juwelier-Überfall auf - Es waren Teenager

Am 22. Februar 2013 kam es in Ludwigshafen zu einem brutalen Überfall auf ein Juweliergeschäft. Die 61-jährigen Inhaberin bekam sofort mit einer Eisenstange einen Schlag ins Gesicht. Ihr ging ein Zahn verloren und sie erlitt eine schwere Gesichtsverletzung. Dann kam ihr Ehemann aus dem Hinterzimmer.

Der 65-Jährige bekam von einer Täterin einen Schraubenschlüssel auf den Kopf geschlagen. Das Juwelier-Ehepaar musste ins Krankenhaus. Das Räubertrio nahm als Beute nur zwei Ringe mit. Diese hatten sie sich zeigen lassen und vorgegeben, diese kaufen zu wollen.

Das Raubkommissariat ermittelte nun die Täter. Es handelt sich um drei Teenager. Ein Mädchen (16) kam sofort in Haft, sie war schon wegen gewerbsmäßigem Diebstahl zu Bewährung verurteilt worden. Sie gestand die Tat. Beteiligt waren noch ein 17-jähriges Mädchen sowie ein 14-jähriger Junge.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: no_trespassing
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Überfall, Teenager, Rheinland-Pfalz, Juwelier
Quelle: www.polizei.rlp.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mann attackiert Ehefrau und verletzt diese lebensgefährlich
Birmingham: 101-Jähriger steht wegen Kindesmissbrauch vor Gericht