12.04.13 06:28 Uhr
 141
 

Durch steigenden Meeresspiegel droht Kuba der Verlust von 2.700 Quadratkilometer

Durch den steigenden Meeresspiegel droht der Karibikinsel bis 2050 ein Verlust von 2.700 Quadratkilometer Landfläche. Auch rund 9.000 Häuser würden überschwemmt werden.

Tomas Escobar, Direktor der Agentur für Umwelt (Agencia de Medio Ambiente - AMA) erklärte, dass dieses Umweltproblem "eine Schwachstelle des Landes" sei.

Außerdem möchte er ein wissenschaftliches Zentrum zur Reduzierung des Naturkatastrophenrisikos schaffen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: blonx
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Verlust, Land, Kuba, Meeresspiegel
Quelle: latina-press.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rumänien: Jugendliche lösen mit gespieltem Attentat Panik aus
Kassel: Islamverein verboten, Moschee geschlossen
Belgien: Nach London-Attacke - Anschlagversuch in Antwerpen gescheitert

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rumänien: Jugendliche lösen mit gespieltem Attentat Panik aus
Ärztekammern: Mehr ärztliche Behandlungsfehler in 2016
Sterilisation: Vasektomie - Die Verhütung für Männer


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?