12.04.13 06:28 Uhr
 141
 

Durch steigenden Meeresspiegel droht Kuba der Verlust von 2.700 Quadratkilometer

Durch den steigenden Meeresspiegel droht der Karibikinsel bis 2050 ein Verlust von 2.700 Quadratkilometer Landfläche. Auch rund 9.000 Häuser würden überschwemmt werden.

Tomas Escobar, Direktor der Agentur für Umwelt (Agencia de Medio Ambiente - AMA) erklärte, dass dieses Umweltproblem "eine Schwachstelle des Landes" sei.

Außerdem möchte er ein wissenschaftliches Zentrum zur Reduzierung des Naturkatastrophenrisikos schaffen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: blonx
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Verlust, Land, Kuba, Meeresspiegel
Quelle: latina-press.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Philippinen: Anwalt will umstrittenen Präsidenten vor Strafgerichtshof anklagen
Zahl politisch motivierter Straftaten erreicht neuen Höchststand in Deutschland
Dresden: Mann aus Pakistan belästigte 14-jähriges Mädchen sexuell - U-Haft

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Recep Tayyip Erdogan reist im Mai zu Besuch von Donald Trump nach Washington
Frankreich: Marine Le Pen erhielt in 50 Kommunen keine einzige Stimme
Ex-"GNTM"-Kandidatin fühlt sich trotz nur 53 Kilogramm als "voll fett"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?