11.04.13 20:09 Uhr
 60
 

Estnische Oper "Nostra Culpa" behandelt Finanzkrise und Sparpolitik

Bei der estnischen Oper "Nostra Culpa" dreht es sich um die Finanzkrise und die Sparpolitik. Als Vorlage diente der Schlagabtausch über Twitter zwischen Estlands Präsident Toomas Hendrik Ilves und US-Ökonom PaulKrugman im Juni 2012.

US-Komponist Eugene Birma hat nun diese Tweets in eine 16-minütige Oper verwandelt. Er meint, dass diese Nachrichten derart theatralisch und lebendig waren, dass es einfach war, sie mit Musik zu verbinden und diese Oper zu erstellen.

Die Uraufführung fand bei den estnischen Musiktagen in Tallinn statt. Gesungen wird das Stück von der Mezzo-Sopranistin Iris Oja. Den Streit hatte Krugman mit seiner Aussage Estland sei das "Vorzeigekind der Anhänger einer rigiden Sparpolitik" ausgelöst.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: blonx
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Twitter, Finanzkrise, Oper, Estland, Sparpolitik, Toomas Hendrik Ilves
Quelle: de.euronews.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Der Evangelische Kirchentag bezieht die AfD in das Miteinander-Reden ein
Ledige Autorin: Jane Austen soll Heiratsurkunden gefälscht haben
Künstlerin zeigt Donald Trump auf Plakat neben Dollarzeichen in Hakenkreuzoptik

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.04.2013 20:09 Uhr von blonx
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Estlands Präsident Ilves hatte sich darüber derart geärgert, das er Krugman als “selbstgefällig, anmaßend und herablassend” beschimpfte. Sein letzter Tweet lautete:
“Wir sind nur dumme und alberne Osteuropäer. Eines Tages werden wir auch verstehen. Nostra Culpa!”. Bis heute hat Krugman daruaf nicht geantwortet.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Martin Schulz bekommt Rüge wegen Vetternwirtschaft in Brüssel
NRW: Salafisten rekrutieren weiterhin, jetzt verstärkt auch Frauen
Geld für Schnaps und Frauen: Eurogruppenchef Dijsselbloem in der Kritik


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?