11.04.13 20:05 Uhr
 530
 

ADAC: Unfallrisiko Ablenkung getestet

Wie stark die moderne Technik im Auto ablenken kann, testete der ADAC mit Experten und Probanden. Dabei musste von Versuchspersonen eine Radiofrequenz gesucht und gespeichert werden. Im Bordcomputer war der Durchschnittsverbrauch und Reichweite zu checken.

Für die Radiofrequenzsuche wurden durchschnittlich elf Blicke, eine Zeit von rund zwölf Sekunden benötigt. Durchschnittlich 4,4 Sekunden und vier Blicke wurden für das Checken der Restreichweite gemessen. Der längste Blick dauerte etwas über zwei Sekunden.

Bei Tempo 50 wären das eine Wegstrecke von rund 30 Metern, bei 100 km/h etwa 55 Metern, die der Fahrer zurücklegt, ohne auf die Straße zu achten. Der ADAC warnt davor, sich nicht zu sehr von der Technik ablenken zu lassen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Der.SePPel
Rubrik:   Auto
Schlagworte: ADAC, Ablenkung, Unfallrisiko
Quelle: www.pressebox.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

VW-Abgasskandal: Verkehrsministerium löschte Kritik aus Untersuchungsbericht
VW-Abgasskandal: EU geht mit Verfahren gegen Deutschland vor
Punkte in Flensburg jetzt jederzeit online einsehen