11.04.13 20:05 Uhr
 532
 

ADAC: Unfallrisiko Ablenkung getestet

Wie stark die moderne Technik im Auto ablenken kann, testete der ADAC mit Experten und Probanden. Dabei musste von Versuchspersonen eine Radiofrequenz gesucht und gespeichert werden. Im Bordcomputer war der Durchschnittsverbrauch und Reichweite zu checken.

Für die Radiofrequenzsuche wurden durchschnittlich elf Blicke, eine Zeit von rund zwölf Sekunden benötigt. Durchschnittlich 4,4 Sekunden und vier Blicke wurden für das Checken der Restreichweite gemessen. Der längste Blick dauerte etwas über zwei Sekunden.

Bei Tempo 50 wären das eine Wegstrecke von rund 30 Metern, bei 100 km/h etwa 55 Metern, die der Fahrer zurücklegt, ohne auf die Straße zu achten. Der ADAC warnt davor, sich nicht zu sehr von der Technik ablenken zu lassen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Der.SePPel
Rubrik:   Auto
Schlagworte: ADAC, Ablenkung, Unfallrisiko
Quelle: www.pressebox.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neue Abgastests für neu zugelassene Autos ab Herbst 2018
Steuererhöhung durch neue Abgastests
Kölner Polizei warnt über 150 Raser

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.04.2013 20:13 Uhr von ted1405
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
Zitat:
"Der ADAC warnt davor, sich nicht zu sehr von der Technik ablenken zu lassen."

Okay lieber ADAC - versprochen! Ich werde mich künftig zu sehr von der Technik ablenken lassen!

( *grins* ... lustige Formulierung ... :-D)
Kommentar ansehen
11.04.2013 20:55 Uhr von Paul_9999
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
komische Mathematik
2 x 50 = 100 und deshalb gilt auch:
2 x 30 = 55

Warum rundet man denn nicht einheitlich den exakten Wert 27,77777777778 m/s für 100 km/h auf eine Strecke von 28 und 56 Meter für 2 Sekunden?
Kommentar ansehen
11.04.2013 22:59 Uhr von Chris9988
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@Paul....

exakte Werte wären hier:
bei 50km/h und trockener Fahrbahn = 13,89 m
bei 100km/h und trockener Fahrbahn = 27,78 m

nennt sich Reaktionszeit und die
formel dazu: km/h : 10 x 3 = m/s
oder exakt: km/h : 10 x 2,778 m/s

finde es auch verwunderlich was der ADAC da gemessen haben will.
Kommentar ansehen
12.04.2013 06:47 Uhr von jpanse
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
So ein Müll. Ich stelle beim Fahren sicher keine Radiofrequenzen ein und speichere die auch noch.
1. Das macht mein Radio von alleine.
2. Das Programm ist eh Müll, meine Musik kommt vom USB Stick

Die Restreichweite zeigt mein Auto durch 2x Taste nach unten drücken an...bedienen kann ich das ohne hinzuschauen...was haben die für Autos zum testen genommen? 50 Jahre alten Moskvitch?

[ nachträglich editiert von jpanse ]

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Boxen: Klitschko verliert WM-Kampf durch technischen K.o.
Prien am Chiemsee: Frau vor Supermarkt mit Messer getötet
Bundesregierung sucht dringend Abschiebehelfer


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?