11.04.13 19:56 Uhr
 49
 

Das Lehmbruck-Museum in Duisburg muss dringend saniert werden

Das denkmalgeschützte Lehmbruck-Museum muss dringend saniert werden, die Dächer sind undicht, die Lüftung muss überholt werden und die Sanitärbereiche müssen erneuert werden. Ebenso soll der Brandschutz überholt werden.

Die Kosten von rund vier Millionen Euro muss die Stadt Duisburg wahrscheinlich selber zahlen, egal ob die Stadtkasse leer ist oder nicht. Die Stadt hatte 552.000 Euro aus dem Denkmaltopf des Landes beantragt, was aber abgelehnt wurde.

Ebenso hat die Stadt eine Förderung zu 50 Prozent aus dem Bundes-Denkmal-Fonds beantragt, was aber ebenfalls noch nicht genehmigt wurde. Die Sanierungsarbeiten beginnen noch in diesem Jahr und sollen bis 2016 beendet werden.


WebReporter: blonx
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Museum, Duisburg, Sanierung
Quelle: www.derwesten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Washington: Kontroverses Bibelmuseum von evangelikalem Geschäftsmann eröffnet
Ägypten: Konzertverbot für Sängerin Sherine Abdelwahab
Niedersachsen:"Lüttje-Lage-Welttag" erstmals gefeiert

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.04.2013 20:05 Uhr von Lilium
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
..:Das ist nicht das einzige was hier dringend saniert werden müsste...

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Friedrich Felzmann: Doppelmörder und Reichsbürger?
Studie: Wer wählte die AfD
Lebemann und Filmproduzent Felix Vossen (43) zockt 40 Millionen ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?