11.04.13 17:07 Uhr
 276
 

Australien: Aufregung, weil in Sydney Regenbogen-Zebrastreifen entfernt wurde

In Sydney regt man sich derzeit auf, weil die Stadt einen Regenbogen-Zebrastreifen hat entfernen lassen. Der bunte Zebrastreifen war zu gefährlich, so der Verkehrsminister. Straßenarbeiter haben den Streifen in der vergangenen Nacht mit einem grauen Asphalt überdeckt.

Der Zebrastreifen wurde im letzten Februar im Schwulenviertel in der Nähe der Oxford Street angebracht. Damit sollte die Stadt zur Gelegenheit der 35. Mardi Gras-Feier eine bunte Note bekommen. Der Streifen war von vornherein als temporäres Kunstwerk gedacht.

Jetzt gibt es viel Kritik auf Minister Gay. Der Bürgermeister von Sydney ist auch dafür, dass der Zebrastreifen erhalten bleibt. 15.000 Menschen haben inzwischen eine Petition für den Erhalt unterschrieben. Der Streifen wird mit dem Zebrastreifen in der Londoner Abbey Road verglichen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Australien, Aufregung, Sydney, Regenbogen, Zebrastreifen
Quelle: www.abc.net.au

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

So krank!: Deutscher vergewaltigt Baby zu Tode
Wie Wilde!: Deutsche zeugten Baby, um es nach Geburt zu vergewaltigen
Die AfD offenbart ihre rechtsradikalen Sichtweisen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.04.2013 17:12 Uhr von jeNova-
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Ich finds immer wieder lustig wieviele Menschen sich für so einen Mist einsetzen, wenn man sich anschaut wieviele Leute sich im Vergleich dazu an Politischen Themen, Demonstrationen für gute Dinge o.Ä. beteiligen wird einem doch schlecht :/
Kommentar ansehen
11.04.2013 17:18 Uhr von Kelso
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
haha der minister heißt echt gay...duncan gay =)))
Kommentar ansehen
11.04.2013 17:19 Uhr von AlphaTierchen1510
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Der Minister heißt nicht wirklich GAY mit Namen oder?^^

Edit: Ok Kelso war schneller :p


[ nachträglich editiert von AlphaTierchen1510 ]
Kommentar ansehen
11.04.2013 20:21 Uhr von shadow#
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Aufregung gibt es vor allem, weil die Stadtverwaltung nicht nur nicht informiert wurde sondern auch noch als die bösen Regenbogen-Dulder hingestellt wurde.

Die Aussagen des Verkehsministers in der Quelle bewegen sich irgendwo zwischen bizarr und Bullshit.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

So krank!: Deutscher vergewaltigt Baby zu Tode
40.000 Obdachlose leben jetzt im Winter auf Deutschlands Straßen
Tennis/Australian Open: Angelique Kerber im Achtelfinale ausgeschieden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?