11.04.13 15:21 Uhr
 411
 

Schweiz: Wirtschaftsvertreter empört die Bürger mit Aussage zum Spritpreis

Bei unseren Nachbarn in der Schweiz sorgt derzeit der Economiesuisse-Präsident Rudolf Wehrli mit einer Aussage über den Spritpreis für Empörung.

Er findet nämlich, dass der Sprit in der Schweiz viel zu billig ist. Er hält fünf Franken pro Liter für angemessen. So würde man endlich den Fahrzeugen zum Durchbruch verhelfen, die wirklich sparsam sind.

Andere Wirtschaftsvertreter sind von diesen Aussagen empört. Sie erklären, dass ein derartiger Spritpreis die Volkswirtschaft massiv schädigen und eine zwei Klassen Gesellschaft entstehen würde.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Schweiz, Bürger, Aussage, Spritpreis
Quelle: www.20min.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball/Regionalliga:Schwere Ausschreitungen beim Spiel Babelsberg gegen Cottbus
Red-Bull-Chef Mateschitz´ Faktencheck-Projekt trifft bei Medien auf Skepsis
Oer-Erkenschwick: Großbrand im Toom-Baumarkt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?