11.04.13 14:34 Uhr
 415
 

Wahlkampf-Desaster: Kanzlerkandidat Peer Steinbrück erntet Hohn und Spott (Update)

SPD-Kanzlerkandidat Peer Steinbrück leistete sich im Wahlkampf wieder einmal einen Fauxpas: Er nutzt den gleichen Slogan wie eine Leiharbeitsfirma (ShortNews berichtete).

Das Missgeschick ist scheinbar ein gefundenes Fressen für die Medien: Tageszeitungen machen sich für diese Wahlkampf-Pleite lustig.

So titelt die "taz" etwa "Zu blöd zum Googeln". "Wenn, wird die SPD die Wahl trotz ihm gewinnen, nicht wegen ihm" schrieb die Neue Osnabrücker Zeitung. Auch bei Twitter wurden Meinungen dazu geäußert: "o blöd kann doch kein Wahlkampfteam sein".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: nightfly85
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Update, Wahlkampf, Peer Steinbrück, Spott, Desaster, Kanzlerkandidat
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Peer Steinbrück wird nach Bundestagsaus Vorstandsberater der Direktbank ING-DiBa
Peer Steinbrück gibt sein Mandat als Bundestagsabgeordneter ab
Peer Steinbrück: "Anonyme Briefkastenfirmen sind eine Riesenschweinerei"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.04.2013 16:00 Uhr von derSchmu2.0
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Mittlerweile glaube ich auch, dass das volle Absicht ist.
Die denken sich, lieber CDU und SPD, als nen anderen (neuen) hoch kommen zu lassen, dann müssten wir ja mit dem regieren...so wird man evtl auch FDP und die Grünen los und schon haben wir ein 2-Parteien System für immer...und wir glauben dann immer noch an die Demokratie
Kommentar ansehen
11.04.2013 18:45 Uhr von shadow#
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sich den Slogan auszudenken ist ja wohl kaum Aufgabe des Kanzlerkandidaten.
Die mangelnde Kontrolle ist allerdings peinlich, und die Agentur die das verbrochen hat gehört sich schlicht gesammelt auf den Mond geschossen.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Peer Steinbrück wird nach Bundestagsaus Vorstandsberater der Direktbank ING-DiBa
Peer Steinbrück gibt sein Mandat als Bundestagsabgeordneter ab
Peer Steinbrück: "Anonyme Briefkastenfirmen sind eine Riesenschweinerei"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?