11.04.13 14:23 Uhr
 560
 

"Mein Kopf - meine Entscheidung" - Musliminnen geben "Femen" Kontra

Im Zusammenhang mit dem Kopftuch liest man oft über "falsche Toleranz", Unterdrückung, religiöse Symbolik, Religionsfreiheit und ähnliche Schlagwörter.

"Mein Kopf - meine Entscheidung", mit diesem und ähnlichen Slogans möchten nun Musliminnen den provokanten Nacktauftritten von "Femen" vor Moscheen Kontra geben.

Die Frauen gehen nicht nur gegen das Patriarchat vor, sondern auch gegen feministisches Paternalismus. "Sex sells!". Dass dabei die Frauen auf "Lustgut Frau" reduziert werden, will niemand wissen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Haberal
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Kopf, Entscheidung, Femen, Musliminnen
Quelle: dtj-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Offene Stellen beim Bundeskriminalamt: Bewerber fallen bei Deutsch-Tests durch
Ermutigung für Whistleblower: Netzwerk gründete Rechtshilfefonds
Volker Beck ohne sicheren Listenplatz für die Bundestagswahl

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

29 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.04.2013 14:36 Uhr von Il_Ducatista
 
+14 | -5
 
ANZEIGEN
lieber Femen als die Trägerinnen der ewigen Kopfwunde
Kommentar ansehen
11.04.2013 14:45 Uhr von SilentPain
 
+19 | -4
 
ANZEIGEN
"Ihr Kopf" ja, aber wahrscheinlich nicht "Ihre Entscheidungen" - so indoktriniert wie muslimische Frauen sind, würden die sogar für Gewalt gegen Frauen usw. demonstrieren
Kommentar ansehen
11.04.2013 14:51 Uhr von TheUnichi
 
+7 | -9
 
ANZEIGEN
@dungalop
Unsere Gesetze verbieten generell keine Kopftücher

Ihr seht Dinge wie Feierabendbierchen, Mittagsschlaf, Fußball am Abend, Kartoffelsalat am Samstag und Braten am Sonntag doch auch traditionell richtig. Genau so ist das halt mit den Kopftüchern. Verstehe nicht so wirklich, warum da so gegen gehetzt wird, lasst sie doch machen, was sie wollen. Das ist doch überhaupt erst die Definition von FREIHEIT

Warum muss eure Freiheit auf der Basis gebaut werden, dass andere ihre Freiheit verlieren? Wo macht das Sinn? Sind diese Frauen weniger wert, als ihr? So wie sie da stehen und kämpfen sind sie wahrscheinlich mehr wert als ihr
Kommentar ansehen
11.04.2013 14:53 Uhr von ~frost~
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Sofern sie das freiwillig tun, wieso nicht?
Die Femen wollen ja auch nur ihre Prinzipien aufzwingen.
Kommentar ansehen
11.04.2013 15:27 Uhr von shane12627
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
Die Femnazis merken einfach nicht, dass sie sich selbst lächerlich machen.
Kommentar ansehen
11.04.2013 15:40 Uhr von grotesK
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
@ TheUnichi:

<<< Ihr seht Dinge wie Feierabendbierchen, Mittagsschlaf, Fußball am Abend, Kartoffelsalat am Samstag und Braten am Sonntag doch auch traditionell richtig. >>>

DIE sind aber hier zu GAST. Oder kann ich in Mekka ´ne Schweinsbraten-Gaststätte aufmachen? Von dem mal abgesehen missionieren die "freien Frauen" hier und DAS ist einer der Hauptpunkte, warum man hiergegen vorgehen sollte ... MUSS.
Kommentar ansehen
11.04.2013 15:43 Uhr von User567
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
So ganz fit sind die alle nicht, aber die Nackedeis sind mir noch zehnmal lieber, als die vermummelten Islam-Weiber, die ihre Unterdrückung noch Schönreden wollen.
Wenn ich ein Rudel von denen sehe, kommen die mir immer vor, wie Wesen von einem anderen Stern.
Der Islam gehört inzwischen auch zu Deutschland? Mag ja für Herrn Wulff zutreffen, für mich nicht.

[ nachträglich editiert von User567 ]
Kommentar ansehen
11.04.2013 15:56 Uhr von Major_Sepp
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
TheUnichi

Ach so ist das! Ich dachte immer das Kopftuch wäre im ursprünglichen Sinne ein religiöses Diktat mit dem Ziel die Frau ihrer Weiblichkeit zu berauben und sie unter Kontrolle zu halten.

Du hast mir die Augen geöffnet. Ich esse jetzt erst mal Kartoffelsalat und trinke ein Bier dazu. Oder auch nicht, ich kann es ja genauso gut lassen nicht wahr?
Kommentar ansehen
11.04.2013 16:22 Uhr von jschling
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
"Mein Kopf - meine Entscheidung" - vollkommen in Ordnung

darf ich da noch auf eine weitere Aktion aufmerksam machen:

"Meine Füsse - mein Heimweg"
Kommentar ansehen
11.04.2013 16:47 Uhr von TheUnichi
 
+3 | -7
 
ANZEIGEN
@grotesK

DIE sind hier nicht zu GAST, die sind hier um zu bleiben. Geht das nicht in deinen Schädel? Sind die Schilder etwa auf türkisch geschrieben? Willst du uns als so intolerant wie deren Staaten hinstellen? Willst du genau denselben, dummen Kack abziehen? Oder Geschichte gar wiederholen?

@User567

Quasi "Wir sind tolerant und nett, wir akzeptieren jede Religion....außer den Islam, vor euch haben wir Angst"
Verstehe

@Major_Sepp

Das Kopftuch hat für die meisten nicht mehr viel mit Religion zu tun, sondern lediglich mit Tradition. Und ja, du kannst es genau so gut lassen. Und trotzdem tust du es, denn es ist Tradition.


Ekliges, dreckiges, braunes Nazipack hier auf SN. Einfach das Hirn nicht groß genug, um mehr als seine eigene Rasse in Punkto Toleranz darin aufzunehmen. Die Bild hat ja gut auf euch eingewirkt, verblendete Idioten.
Kommentar ansehen
11.04.2013 17:01 Uhr von grotesK
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
@ TheUnichi:

Achso, sorry...das Wort Gastarbeiter lässt in meinen Augen wenig Definition zu. Aber nun gut...da sind es eben missionierende Dauergastarbeiter.

Und intolerant sind nicht nur deren Heimatländer sondern auch diese Leute hier in Deutschland. Meine Tochter war eine von drei Deutschen in ihrer Klasse und hat jahrelang die Hölle durchgemacht - aber NICHT aufgrund der Kroaten oder Serben. Die Kopftuchfraktion war es. Wo war denn hier die Toleranz?

Und Dein letzter Absatz...lächerlich. Hier geht es nicht um die Rasse oder die Nationalität, es geht um die Religion - und dazu zählen auch deutsche Konvertiten. Die Nazikeule ist echt gääähn.

[ nachträglich editiert von grotesK ]
Kommentar ansehen
11.04.2013 17:09 Uhr von TheUnichi
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
@grotesK

Wo hast du denn bitte "Gastarbeiter" gelesen außer in den unqualifizierten Shortnews-Kommentaren und Hetz-News?
Das sind Menschen mit deutschem Pass die die deutsche Sprache beherrschen und bis auf weiteres nicht vorhaben, von hier wegzugehen. Das sind DEUTSCHE.

In der Schule wird IMMER gehänselt, da gibt es IMMER Gruppierungen aller Formen und Farben, das machen die meisten Schüler durch und war schon IMMER so, so sind Kinder nun mal. Was haben denn die Kopftuch-Gruppen gemacht? Wollten sie sie zum Kopftuch-Tragen zwingen? Haben sie ihre Väter geholt, damit sie deine Tochter zwangsverheiraten können?

Es geht hier nicht um Religion, es gibt sogar türkische Christen, die Kopftuch tragen und es gibt genug türkische Muslime, die keines tragen. Es geht hier absolut nur um die Haut- und Haarfarbe, um die Herkunft. Sobald es nicht deutsch ist oder zumindest weiß und helle Haare hat, ist es Abschaum. Die Nazi-Keule ist leider Realität
Kommentar ansehen
11.04.2013 17:23 Uhr von grotesK
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
@ TheUnichi:

Wie alt bist Du bitte? Gastarbeiter war früher der reguläre Begriff für diese Leute. Deutscher Pass...naja, eigenes Thema einer fehlerhaften Politik. Und die Sprache...nennen wir es mal so: stark verbesserungsgwürdig. Ich muss mich hier in Läden oft mit Händen und Füßen verständigen, damit ich verstanden werde. Aber das alles wäre kein Problem, wenn sie sich nicht wie die Axt im Wald aufführen würden.

Gehänselt ist gut... Sie wurde sozial ausgeschlossen, gemobbt und bedroht, weil sie keine Muslima war (bzw. natürlich ist) und nach westlichem Bild leben will (wie dreist in Deutschland, gell?). Du findest es natürlich kulturell wertvoll, wegen einer Schinkensemmel bedroht zu werden, oder? Naja, wenigstens hat sie jetzt ein gesundes Weltbild von Religionen; speziell dieser hier.

Und nein, es geht NICHT auf die Herkunft oder die Hautfarbe. Es ist ausschließlich der aggressive und offensive Glaube.
Kommentar ansehen
11.04.2013 18:33 Uhr von shadow#
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Toleranz und Freiheit...

Meinetwegen können die Mädels mit Kopftüchern, oben ohne, einem Sack über dem Kopf oder einer beliebigen Kombination daraus rumlaufen wo sie wollen, solange es ihre freie Entscheidung ist und sie es nicht ausschließlich tun, um anderen vor den Kopf zu stoßen.

Ich möchte dann aber auch nicht ungefragt mit den hochtrabenden Gründen für dieses Verhalten belästigt oder gar darüber belehrt werden, wer doch bittesehr dieses zu tun oder jenes zu lassen hat.

Der Text in der Quelle ist übrigens sehr gut.
Kommentar ansehen
11.04.2013 20:41 Uhr von TheUnichi
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
@grotesK

Das ist ja schön, dass das vor 40-50 Jahren Gastarbeiter waren, und deren Kinder sind deshalb auch Gastarbeiter, ja? Und deren Kinder werden auch wieder Gastarbeiter sein? Ist das dein Ansatz? Ich bin 22 Jahre alt, ich behaupte, ich habe den Punkt hier.

Warum muss ich mich nicht mit Händen und Füßen verständigen? Was mache ich falsch? Ich meine, ich wohne in Berlin, bitte sag mir, was mache ich falsch? Warum werde ich nicht gemobbt, angemacht, beleidigt etc., ich bin reiner Deutscher und habe viele ausländische Freunde, irgendwie mobbt mich von denen keiner, warum? Die gehen arbeiten, sind erfolgreich, ehrlich und höflich....und die müssen alle raus aus Deutschland? WARUM? Ich sehe hier genau so viele assoziale Deutsche, die in den Dönerbuden rumhängen, ihr Hartz IV verzocken, sich mit Bier volllaufen lassen, pöbeln und laut sind, dagegen sind die kleinen Stressertürken ja die reinste Entspannung

Du willst mir auch sagen, dass eine Gruppe Muslime in der Schule deiner Tochter KONSEQUENT ALLE Mitschüler, die NICHT Muslime sind gemobbt und beleidigt haben? Oder NUR deine Tochter? Wenn konsequent ALLE, dann ja bestimmt auch die Lehrerin etc. alles drum und dran, wa? Oder war die auch Muslime und hat ihre Moslem-Schüler geschützt? Deine Tochter war NATÜRLICH unschuldig, weil sie ist ja eine Deutsche und kein Moslem.

Es geht hier OFFENSICHTLICH um Herkunft, auch wenn du es nicht wahrhaben willst.


@dungalop

Keine Ahnung, ich kann in deinem Post keine Argumente für oder gegen irgendwas erkennen. Es sind eben auch nicht die Jüngeren Türken, die hier Stress machen. Es sind einfach generell pupertierende Kinder die ihre Grenzen noch nicht kennen und denen ein Stück Bildung fehlt, das ist ein allgemeines Problem, keines, dass sich auf irgendwelche Volksgruppen abbilden lässt



Unsere Jugendlichen sind Engel, richtig? Die machen so was nicht...
Kommentar ansehen
11.04.2013 21:04 Uhr von grotesK
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
@TheUnichi:

Zum Thema Gastarbeiter sage ich nichts mehr. Du bist in der Generation "mit Migahintergrund" aufgewachsen. Gegen diese indoktrinierte PolitCorrect komme ich nicht an...

Das Thema mit meiner Tochter führt hier auch zu weit. Jedenfalls wurden (soweit ich weiss) auch Lehrer bedroht. Das hast Du richtig geraten.

Btw. wer sagt etwas von raus aus Deutschland? Siehste, hier interpretierst Du wieder falsch und münzt alles auf den eingebildeten, klischeehaften Rassismus der hier gar nicht stattfindet. Oder wie willst Du türkische Kumpels (Atheisten!) von mir erklären? Wenn ich doch die Rasse ach so böse finde...

Wie es in Berlin ist, weiss ich nicht - war nie persönlich dort. Aber scheinbar bist Du der Einzige, der so von Berlin spricht. Andere berichten von Stadtteilen, wo sie nachts (bzw. sogar tagsüber) nichtmal mit ´ner Waffe durch möchten usw. Was machen DIE denn falsch? V.a. weil es Demokraten sind...also keine Powerrassisten wie Du vielleicht gleich wieder vermutest... Achja, ist Jonny K. in Berlin nur gestorben, weil ihn die Höflichkeit der Türken umgehauen hat? Oder der Renter in München, U-Bahn usw. Kevin, Daniel ... andere Namen müsste ich recherchieren, ich führe da kein Buch.

Asoziale Deutsche, ja...die stören mich auch, aber das ist ja nicht das Thema hier. Und wieder: Es geht um die Geisteskrankheit namens Religion; v.a. die dogmatischen Versionen. Nicht mehr, nicht weniger. Ich mag Christen usw. ja auch nicht arg, nur die stechen mich nicht gleich ab... (und posen vor Gericht, daß sie es jederzeit wieder machen würden usw.).

Aber lassen wir das. Wir können uns ewig zanken und drehen uns im Kreis. Ich sehe das Ganze anders, auch weil mich die nahezu 40 Jahre geprägt haben. Du siehst (in meinen Augen) alles durch eine rosarote Brille und denkst, weil Du ein paar höfliche Türken/Araber kennst, daß der Islam - v.a. der Salafismus - keinerlei Problem darstellt. Halte ich für falsch. Aber entweder merkst Du es irgendwann oder Du bist eben - pardon - betriebsblind.
Kommentar ansehen
12.04.2013 10:59 Uhr von TheUnichi
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
@grotesK

Ich finde es eine Frechheit mir zu unterstellen, ich würde die Dinge durch eine rosarote Brille betrachten. Pessimisten und Optimisten stehen sich gegenüber, meine Meinung ist nicht weniger wert als deine und nur weil du alles schlecht redest, muss ich es nicht auch tun.

Zu Jonny K., hast du dir den Typen mal angeguckt und das, was seine Schwester über ihn schreibt? Natürlich werden solche Leute hier abgestochen. Ja, er war ein friedliebender Mensch....der laut in der U-Bahn Lil-Wayne mit seinem iPhone hört und es stolz vor sich hält, Beats von Dre größer als der Kopf und die Coolness strahlt nur so aus ihm heraus...würde mich kaum wundern, wenn er auch noch eine große Fresse hatte, als das "Was guckst du?!?!" von den großen, stämmigen Türken kam....man kann es auch provozieren.
Ich will die Tat um Gottes Willen nicht gut reden, es ist eine abscheuliche Tat gewesen, aber man sollte es definitiv OBJEKTIV betrachten, wenn man schon ein paar stämmige Türken vor sich hat, vielleicht mal die Straßenseite zu wechseln und nicht seine Coolness erst recht zur Ausstrahlung zu bringen.
Wenn ein Löwe vor dir steht und faucht, dann gehst du nicht hin und streichelst ihn oder schlägst ihm einen Stock gegen die Eier, das wäre DUMM und DUMMHEIT wird leider bekanntlich bestraft (Hier definitiv zu sehr, wie gesagt, ich will die Tat nicht gutheißen)

Und das hat noch dazu absolut nichts mit Türken zu tun, diese Taten geschehen jeden Tag in den meisten Großstädten dieser Welt, klar, wenn die größten deutschen Zeitungen (Axel Springer lässt grüßen) ihre Hetzmaschinerie anschmeißen, werden vorrangig die Taten von Ausländern in den Headlines landen, alles andere verkauft sich nicht gut. Keiner will gerne sehen, wie sein eigenes Volk verkommt. Aber es blind ignorieren und weiterlaufen und mit dem Finger auf andere zeigen, das geht immer.

Ich habe einen Kumpel, der eigentlich sehr intelligent ist, aber Moslem ist. Er isst kein Schweinefleisch, aber bricht durchaus einige Regeln, die man im Islam hat. Er sagt, solange er sich nicht erklären kann, wie genau alles zustande gekommen ist, was zurzeit niemand kann, liegt es auch nahe, dass ein Gott existieren kann oder halt auch nicht. Er glaubt daran. Es geht ja um den GLAUBEN.
Was ist mit ihm? Soll der deiner Meinung nach in ein KZ? Zurück in die Türkei? Obwohl er sich deutsch fühlt, deutsch spricht, wie ein Deutscher arbeitet und Steuern zahlt?

Ich sage nicht, dass der Islam kein Problem darstellt, das habe ich nie behauptet. Ich mag Extremisten auch nicht und bei deren Taten bin ich ebenfalls für eine Ausweisung aus Deutschland und/oder mehr, aber solange sich Leute normal verhalten, keinen Menschen schaden, so leben, wie sie leben möchte, warum werden sie nieder gemacht? Warum werden Kopftuch-tragende Frauen konsequent als schlecht angesehen? Warum sollen Kopftücher verboten werden, wenn sie es doch offensichtlich wollen, was ihr ja einfach nicht wahrhaben wollt?

Ich meine
Wir sollten Rotkäppchen aus Deutschland ausweisen, die hatte auch ein Kopftuch, das geht so nicht, das ist doch nur ein Zeichen ihrer Unterdrückung durch den Wolf gewesen oder?

So blind wie du mich siehst, so blind sehe ich dich und halte mich selbst für erleuchteter als du es bist, aber so ist es halt immer. Es wird letzendlich auch leider nicht so sein, dass nun "Du hast Recht!" kommt, sondern es gibt Downvotes von der braunen Fraktion und von dir vielleicht noch was sachliches, wenn überhaupt, zu mehr führt so eine Diskussion leider nicht

Dennoch denke ich, vielleicht solltest du meine Worte auch mal zwischen den Zeilen lesen und in dich gehen, ob du da wirklich die richtige Weltsicht hast, was so was betrifft...
Kommentar ansehen
12.04.2013 11:24 Uhr von TheUnichi
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
@Zuckerstange

Bitte, lern lesen bevor du weiter kommentierst

Wenn du nicht weißt, wie so ein Streit mit Todesfolge aussieht, dann lass doch Diskussionen darüber sein. Ich sehe den Kack oft genug und zum Streit gehören leider meistens zwei.
Klar habend die Täter den Streit initiiert, aber so ein Streit endet ohne Provokation normalerweise friedlich oder mit nem Satz blauer Augen, aber nicht mit dem Tot einer Fraktion. Man gibt sein Handy und seine Schuhe ab und geht weiter, es ist das Leben nicht wert.

Hättest du es richtig gemacht, hättest du den Blog seiner Schwester ergoogelt und dich mal über Jonny erkundigt. Mir danach weis machen zu wollen, er ist sicher nur ruhig und lieb vorbeigelaufen, wäre lächerlich

Ich bin reiner Deutscher, das kann ich dir versichern. Ich pauschalisiere nur nicht so stark wir die meisten hier...

Wenn ich schreibe, dass ich die Tat abscheulich finde, dann TU ich das. Fakt ist, eventuell hätte Jonny die Tat verhindern können (Wir es wirklich war, weiß letzendlich NIEMAND, aber darum geht es nicht, es geht auch nicht spezifisch um Jonny, deshalb sagte ich auch ZWISCHEN den Zeilen lesen)

Schreib mir bitte keine Antwort dazu oder so, ich glaube nicht, dass du eine sinnvolle Diskussion mit mir führen kannst

[ nachträglich editiert von TheUnichi ]
Kommentar ansehen
12.04.2013 11:45 Uhr von grotesK
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@The Unichi:

<<< wenn man schon ein paar stämmige Türken vor sich hat, vielleicht mal die Straßenseite zu wechseln und nicht seine Coolness erst recht zur Ausstrahlung zu bringen.
Wenn ein Löwe vor dir steht und faucht, dann gehst du nicht hin und streichelst ihn oder schlägst ihm einen Stock gegen die Eier, das wäre DUMM und DUMMHEIT wird leider bekanntlich bestraft (Hier definitiv zu sehr, wie gesagt, ich will die Tat nicht gutheißen) >>>

DAS ist jetzt nicht Dein Ernst? Jonny hatte also quasi (Mit)Schuld, weil er nicht abgehauen ist sondern Zivilcourage gezeigt hat? Da fällt mir nichts mehr zu ein...

Wir sollen also ausweichen, wenn uns ein "verdächtiger" Türke entgegenkommt? Junge...

<<< Ich habe einen Kumpel, der eigentlich sehr intelligent ist, aber Moslem ist. >>>

Schließt sich aus. Stell´ ihm doch mal ein paar naturwissenschaftliche Fragen...glaub´ mir, das sind "witzige Gespräche", wenn sie alles mit Gott erklären wollen und die Evolution einfach leugnen.

<<< Soll der deiner Meinung nach in ein KZ? >>>

Du hast da echt Paranoia...unglaublich. Was Du ´reininterpretierst ist unfassbar. Von der Ablehnung von Religionen zum Völkermord. Übertreib´ bitte nicht so dermaßen... oO

Und verschone mich mit Spinger und Konsorten. Verbrecher wie sie im Buche stehen.

Ich will Dir nicht zu nahe treten, aber man merkt Deine jugendliche Unerfahrenheit (bitte nicht mit Unreife verwechseln, das meine ich nicht!). Du wurdest noch nie angefeindet, weil Du eine Schinkensemmel (bei Euch Brötchen) gegessen hast. Du wurdest noch nie in einer Firma ausgeschlossen, weil Du einziger "Ungläubiger" bist usw. Die hyperdogmatische Religion ist der Wahnsinn und dem muss man Einhalt gebieten.

<<< und halte mich selbst für erleuchteter als du es bist >>>

Naja....überschätz´ Dich nicht. Mach´ Deine Erfahungen und dann sehen wir weiter. Bisher kennst Du nur das, was Du sehen willst.

[ nachträglich editiert von grotesK ]
Kommentar ansehen
12.04.2013 12:09 Uhr von grotesK
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@The Unichi:

<<< Klar habend die Täter den Streit initiiert, aber so ein Streit endet ohne Provokation normalerweise friedlich oder mit nem Satz blauer Augen, aber nicht mit dem Tot einer Fraktion. Man gibt sein Handy und seine Schuhe ab und geht weiter, es ist das Leben nicht wert. >>>

In welcher Welt lebst Du denn bitte? oO Jetzt fehlen mir echt die Worte...
Kommentar ansehen
12.04.2013 13:57 Uhr von TheUnichi
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
@grotesK

Ich führe naturwissenschaftliche Gespräche mit ihm, aber wer sich konsequent hinstellt und so etwas behauptet wie "Ein Gott existiert nicht" hat Wissenschaft selbst nicht verstanden. Niemand weiß, ob ein Gott existiert oder nicht. Es gibt viele Dinge in dieser Welt, die wir nicht verstehen, die über unser Verständnis heraus gehen und die vor uns stattfinden, wir aber nicht sehen. Ich glaube nicht an Gott, aber andere sollen ruhig Glauben, denn es ist ein GLAUBE, kein WISSEN.

1. Es sind hier Schrippen, keine "Brötchen"
2. Richtig, wurde ich nicht und das, obwohl ich permanent mit eurer "Zielgruppe" zu tun habe, warum?
Was macht ihr? Versucht ihr den Moslems klar zu machen, dass es keinen Gott gibt? Natürlich läuft das auf Konflikte hinaus. Damit seid ihr genau solche Missionare, die ihr hier anprangert. Ihr wisst doch selbst nicht, wie die Welt genau funktioniert, woher auch. Niemand weiß das.

Ich habe bereits genug Erfahrungen gemacht, in alle Richtungen, sonst würde ich hier nicht diskutieren

@Zuckerstange & grotesK

Wenn 5 Leute mit einem Messer vor dir stehen und dein Handy wollen, sagst du also "Nein, kriegt ihr nicht" und lässt dich abstechen? Na du bist ja ein richtiger Held, damit hast du es ihnen aber gegeben. Dein Smartphone ist dir also dein Leben und den Vater deiner Kinder wert, ja?

Und was ist eure Ansicht? Dass alle Menschen friedlich, Hand in Hand miteinander leben können? Auf welcher Basis?
Wenn alle Ausländer raus sind, ist Deutschland ein friedliches Land und es gibt keine Kriminellen mehr? Müsste ja dann theoretisch so sein, oder?
Kommentar ansehen
12.04.2013 14:32 Uhr von grotesK
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@The Unichi:

<<< Ich habe bereits genug Erfahrungen gemacht, in alle Richtungen, sonst würde ich hier nicht diskutieren >>>

Wann? Du lebst grad mal 22 Lenze. Nichtmal ich würde behaupten, genug Erfahrungen gemacht zu haben.

<<< Ich führe naturwissenschaftliche Gespräche mit ihm, aber wer sich konsequent hinstellt und so etwas behauptet wie "Ein Gott existiert nicht" hat Wissenschaft selbst nicht verstanden. >>>

So, machen das Agnostiker?

<<< Richtig, wurde ich nicht und das, obwohl ich permanent mit eurer "Zielgruppe" zu tun habe, warum? >>>

Weil Du Dich - und das machst Du ja deutlich - unterordnest und fügst. Hier ein Handy, da ein paar Turnschuhe und schon kommst Du ohne Stress aus. Du erkennst schlechte Erfahrungen nicht, selbst wenn sie Dir zuwinken.

<<< Was macht ihr? Versucht ihr den Moslems klar zu machen, dass es keinen Gott gibt? Natürlich läuft das auf Konflikte hinaus. Damit seid ihr genau solche Missionare, die ihr hier anprangert. Ihr wisst doch selbst nicht, wie die Welt genau funktioniert, woher auch. Niemand weiß das. >>>

1. Natürlich läuft das auf einen Konflikt hinaus? So natürlich find ich das nicht, denn mit Christen geht es ja auch gut. Da diskutiert man und kommt auf keinen Konsens. Aber die rammen einem kein Messer rein oder bespucken einen usw. Ja ja ja, ich weiss...Du hast das alles schon erlebt und es ist nie etwas passiert. Berlin scheint wohl das interkulturelle Schlaraffenland zu sein... Dann lügen wohl alle Leute, die sonst so aus Berlin berichten. Stopp, Du hast Recht...sind bestimmt rasselnde Rassisten.

2. siehe oben, Stichwort: Agnostiker (und genauso Feind für den Islam wie ein Christ, ein Jude, ein Atheist, ein Humanist usw.)

<<< Wenn 5 Leute mit einem Messer vor dir stehen und dein Handy wollen, sagst du also "Nein, kriegt ihr nicht" und lässt dich abstechen? >>>

Nein, ich sage, daß ich Dich kenne...dann küssen sie mich und alles wird gut. Ernsthaft, Bub, Du kommst mit Beispielen...Du vergleichst eine eindeutige Bedrohungssituation mit der Realität. Und dort wird man überfallen, ohne die Chance zu haben, so wie Du auf die Knie zu fallen und sein Hab und Gut auszuhändigen (und sich noch zu entschuldigen, warum der Akku nur noch 60% hat...).

<<< Wenn alle Ausländer raus sind, ist Deutschland ein friedliches Land und es gibt keine Kriminellen mehr? >>>

Bitte...Du mit Deiner Paranoia. Ausländer = Türke, Franzose, Österreicher. Wir reden hier - und das sage ich Dir jetzt zum letzten Mal - vom GLAUBEN! Mir egal ob oberbayrischer Konvertit oder schwedischer Taliban... Ein atheistischer Kongolese ist auch Ausländer und mit dem komme ich ja auch 1a klar...surprise?

<<< Und was ist eure Ansicht? Dass alle Menschen friedlich, Hand in Hand miteinander leben können? Auf welcher Basis? >>>

Klar, durch gegenseitigen Respekt und ein überlegtes Denken. Beides ist mit den Religionen nicht vereinbar.
Kommentar ansehen
12.04.2013 14:58 Uhr von TheUnichi
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@grotesK

Das ist doch völlig hingerotztes Schubladendenken was du von dir gibst. Noch dazu machst du meine Erfahrung an meinem Alter fest, was dich sowieso bereits auf eine ganz falsche Schiene bringt. Jeder Mensch macht andere und unterschiedliche Erfahrungen im Leben und das Alter bestimmt nicht die "Anzahl" der Erfahrungen, mit der du dich hier rühmst. Ich behaupte, du hast gar keine wirkliche Erfahrung mit so was, sonst würdest du den Kack nicht von dir geben.

Deiner Ansicht nach ist jeder Moslem oder jeder, der überhaupt an eine Religion glaubt dazu verdammt, dir dein Leben zu vermiesen, weil du ja nicht an einen glaubst oder wie?

Missionieren dich die Türken auf der Straße etwa alle? Oder bist du es, der ihnen klar machen will, dass es keinen Gott gibt? Wer hat denn Recht? Keiner von beiden, niemand hat Recht

Mach doch mal Urlaub in Berlin und sprech mit besagten "Türken-Stresser-Gruppen", zeig mal den Helden und frag mal nach einer Zigarette oder Feuer, was wird passieren?
Werden sie dich abstechen? Beleidigen? Missionieren? Oder dir einfach ein verkacktes Feuerzeug geben?

Ich kann es dir verraten, sie geben dir einfach ein verkacktes Feuerzeug. Aber deine subjektive Wahrnehmung würde dich lieber zum nächsten Deutschen leiten, weil irgendwann hat ja irgend ein Moslem mal einen getötet, deshalb sind alle so, die töten dich alle

Klar, wenn ich Leute mit einem Messer vor mir habe und ich eine Tochter habe, dann gebe ich mein Handy ab. Meine Tochter darf gerne mit Vater groß werden, das möchte ich ihr gönnen. Wenn du das nicht so siehst, schade, deine Kinder leiden letzendlich darunter. Was willst du sonst machen? Weinen? Polizei rufen (und dein Handy dabei rausholen)? Das lassen die sicher zu lol

Ich ordne mich nicht unter, ich passe mich maximal an


Ich kann verstehen, dass du mit deiner Art und Weise von diskutierter Zielgruppe nur geopfert wirst und würde es nicht anders machen.

Wenn man ernsthaft der Meinung ist, die Kommentare von den anderen Leuten hier gut zu heißen, dann man man imo etwas ganz anderes im Leben nicht verstanden und ist nicht einen Zentimeter besser als eben besagte Zielgruppe.

[ nachträglich editiert von TheUnichi ]
Kommentar ansehen
12.04.2013 15:47 Uhr von grotesK
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@ TheUnichi:

<<< Missionieren dich die Türken auf der Straße etwa alle? Oder bist du es, der ihnen klar machen will, dass es keinen Gott gibt? Wer hat denn Recht? Keiner von beiden, niemand hat Recht >>>

Du kapierst es nicht, ich gebs langsam auf. Du redest mit mir, als wäre ich Atheist.

<<< Ich ordne mich nicht unter, ich passe mich maximal an >>>

Stockholmsyndrom?

<<< Ich kann verstehen, dass du mit deiner Art und Weise von diskutierter Zielgruppe nur geopfert wirst und würde es nicht anders machen. >>>

Aha, also potentieller Mittäter. Da wundert mich Deine willensbegrenzte Bewunderung für diese Leute nicht mehr. Das erklärt auch Deine Ausdrucksweise.

<<< Deiner Ansicht nach ist jeder Moslem oder jeder, der überhaupt an eine Religion glaubt dazu verdammt, dir dein Leben zu vermiesen, weil du ja nicht an einen glaubst oder wie? >>>

Deine Dramaturgie ist filmreif und wird nur von Deiner KZ-NS-Paranoia übertroffen. Und ja, wenn sie mir vorschreiben, was ich essen soll/darf, weil ihr Göttchen da mault, dann geht mir das auf den Sack. Geschehen in der Betriebskantine... Und da könnt ich Dir ´zig Beispiele nennen. Aber was red´ ich...ich kann ja auch keinen Banker von den Gefahren der Globalisierung überzeugen.

[ nachträglich editiert von grotesK ]
Kommentar ansehen
12.04.2013 16:01 Uhr von sooma
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@TheUnichi:

"Wenn ein Löwe vor dir steht und faucht, dann gehst du nicht hin und streichelst ihn oder schlägst ihm einen Stock gegen die Eier, das wäre DUMM und DUMMHEIT wird leider bekanntlich bestraft"

Nach diesem Deinem Prinzip soll ich als Frau also obszöne Beschimpfungen oder gar einen sexuellen Übergriff halt hinnehmen, falls ich irgendwie nicht mehr unauffällig und rechtzeitig die Strassenseite wechseln konnte? Ja, gehts denn noch? oÔ

Und ich finde auch, was hier schon geschrieben wurde: Kopftuch und volles Make-Up wie die "Lady in Red" passen einfach nicht zusammen. Und da gibt es noch viel Offensiveres anzuschauen...

Refresh |<-- <-   1-25/29   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Joker Verschwörungstheorien spielen dem IS in die Hand
Der Osten hetzt gegen Flüchtlinge, meint aber die Deutschen.
Al Pacino ist weniger homophob, als der deutsche Hip Hop


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?