11.04.13 14:17 Uhr
 992
 

Asien: Macht Kim Jong-un ernst?

Laut Nachrichten aus Südkorea will Nordkoreas Diktator Kim Jong-un gleich mehrere Raketen auf die USA abschießen.

Wie das Militär Südkoreas berichtet, soll Nordkorea entlang seiner Ostküste mehrere mobile Startrampen aufgestellt haben. Sowohl die USA als auch Südkorea vermuten, dass der Abschuss von zumindest einer Rakete kurz bevor steht.

Neben einigen Mittelstreckenraketen soll auch mindestens eine "Musudan-Mittelstreckenrakete" mit einer Reichweite von 3.000-4.000 Kilometern betankt worden sein.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: MichaelKn
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Südkorea, Macht, Diktator
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Falschnachricht bei Facebook: Grünen-Politikerin Künast stellt Strafanzeige
US-Präsidentenwahl: Russlands Einmischung soll Trump zum Sieg verholfen haben
Moschee-Anschlag in Dresden: Pegida-Redner festgenommen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.04.2013 14:17 Uhr von MichaelKn
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Ein extrem ernstes Thema. Man kann nur hoffen, dass sich Kim, wie aber auch die USA in Zurückhaltung üben. Die Folgen kann bisher niemand abschätzen.
Kommentar ansehen
11.04.2013 14:21 Uhr von HumancentiPad
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Für Nordkorea wäre es glatter Selbstmord, würden die wirklich was anstellen!
Kommentar ansehen
11.04.2013 14:22 Uhr von MichaelKn
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Bist du schon auf die Idee gekommen, dass die Südkoreanischen Nachrichten ihre Infos von ihrem eigenen Militär erhalten?
Kommentar ansehen
11.04.2013 14:35 Uhr von vmaxxer
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Nunja, gleich mehrere Raketen macht Sinn. Zu einem zweitem Abschuss dürfte er wohl nicht mehr kommen.
Kommentar ansehen
11.04.2013 16:32 Uhr von Hawkeye1976
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Ich kann mir nicht vorstellen, dass seine eigenen Militärs das mitmachen werden. Seine Generäle wissen genau, dass sie keine Schnitte hätten und die Dinger auch gleich im eigenen Land zünden könnten.
Wenn der kleine dicke Spinner so weiter macht, werden ihn seine eigenen Militärs ins Nirvana befördern.
Kommentar ansehen
11.04.2013 16:41 Uhr von vmaxxer
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich denke eher andersherum. Die Militärs sind alles urAlte. In die werden die Doktrin so eingeimpft bekommen haben das die an ihren Sieg glauben.
Mich würde aber nicht wundern wenn China eingreifen würde...
Kommentar ansehen
11.04.2013 16:47 Uhr von architeutes
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Also besonders schön sind die Fotos von ihn ja nicht ,nur Generäle , Raketen ,Panzer usw.und er vorneweg.

Immer nur Krieg ,Krieg ,Krieg ,meine Güte ,es gibt wichtigeres , z.B. sein Volk zu ernähren.
Kommentar ansehen
12.04.2013 11:41 Uhr von vmaxxer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
architeutes

Genau das ist das Problem. Die haben kein Geld und keine Devisen um das Volk versorgen zu können. Also was macht man? Man versucht andere dazu zu bringen einen zu füttern.
Friedliche Konfliktlösung

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Falschnachricht bei Facebook: Grünen-Politikerin Künast stellt Strafanzeige
Cyber-Kriminalität: Deutsche fürchten Identitätsklau beim Onlineshopping
Syrien: Islamischer Staat (IS) nimmt wichtige Gasfelder ein


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?