11.04.13 13:51 Uhr
 3.878
 

Schock-Video von Hundetötung: Facebook weigert sich Clip zu löschen

Bei Facebook wird derzeit vermehrt empört auf ein Video hingewiesen, bei dem man sieht, wie ein Mann einen Hund vom Dach wirft und damit tötet.

Die User forderten Facebook vermehrt auf, das ekelhafte Video zu löschen, aber bisher weigert sich das Soziale Netzwerk, dies zu tun.

Der Inhalt des Videos wurde "sorgsam geprüft", es wurden jedoch keine Verstöße gegen "Gemeinschaftsstandards" festgestellt.


WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Video, Facebook, Hund, Schock, Clip
Quelle: www.heute.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Regierung will Netzneutralität aufheben: Zwei-Klassen-Internet droht
Digitaler Assistent: Sprachbefehl "100 Prozent" lässt Siri Notruf wählen
Android-Geräte verraten Google Standort, auch wenn Funktion abgeschaltet wurde

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.04.2013 14:00 Uhr von Jaecko
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
... und angebliche "Nackt"-Bilder, die sogar für U12 geeignet wären, werden sofort gelöscht...
Kommentar ansehen
11.04.2013 19:38 Uhr von First PC Aid
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Ich hatte bei Facebook auch schon 2 Videos gemeldet: u. a. wo die chinesische Mutter das harmlose Baby ganz schön erniedrigt hat, grundlos draufgedroschen, etc. und nach meinem Report an Facebook:

Danke für deinen Bericht. Wir haben das von dir gemeldete Video geprüft und festgestellt, dass es NICHT gegen die Gemeinschaftsstandards zu Drastische Gewalt, die u. a. Beschreibung von der Schädigung anderer Menschen oder Dinge, Bedrohung für die öffentliche Sicherheit sowie Diebstahl und Vandalismus umfassen, verstößt.
Kommentar ansehen
12.04.2013 19:25 Uhr von Borgir
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Diesen Kerl würde ich einfach nachschmeißen und das Video schön bei Facebook posten....

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ägypten: Über 150 Tote bei Bombenanschlag auf Moschee
München: Mann ersticht seine Frau auf offener Straße
Gießen: Ärztin muss 6.000 Euro wegen "Abtreibungswerbung" zahlen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?