11.04.13 13:49 Uhr
 1.458
 

Nazi-Methoden? Hamburgs Rote Flora erteilt "Gentrifizierer" Auftrittsverbot

Der Theaterchef Corny Littmann bekam von der Roten Flora in Hamburg Auftrittsverbot, weil diese ihn als "Gentrifizierer" betrachten.

Dieser warf dem Plenum des besetzten Gebäudes im Hamburger Schanzenviertel postwendend vor, mit dem Bühnenverbot das "Herrschaftsinstrument der Nazis" zu bedienen.

Littmann ist empört über das Auftrittsverbot. Er wollte zusammen mit Bandmitgliedern von "Ton Steine Scherben", Jan Delay und Jan Plewka Songs von Rio Reiser in der "Roten Flora" singen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Hamburg, Verbot, Auftritt, Nazi-Vergleich
Quelle: taz.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Meinung: Diskussion mit AfD-Politikerin beim Kirchentag war richtiger Schritt
Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble: Wir können von Muslimen lernen
Meinung: Heiko Maas´ neues Buch - Alles "rechts", was nicht in sein Weltbild passt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.04.2013 13:53 Uhr von quade34
 
+14 | -9
 
ANZEIGEN
Die bolschewistischen Kader der Roten Flora sind doch keine Nazis, nein sie sind noch schlimmer.
Kommentar ansehen
11.04.2013 14:15 Uhr von mennse
 
+6 | -16
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
11.04.2013 14:44 Uhr von bigX67
 
+3 | -10
 
ANZEIGEN
@quade:
das musst du mal belegen.
Kommentar ansehen
11.04.2013 15:45 Uhr von Pils28
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
Früher hat man schlicht von künstlerischen Differenzen gesprochen. Aber da er die Nazi Keule herausholt und deine Homosexualität als Schutzschild mißbraucht, disqualifiziert er sich in meinen Augen schon durch seine aktuellen Aussagen.
Kommentar ansehen
12.04.2013 00:05 Uhr von mort76
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
...seit wann hat man ein allgemeingültiges Recht, überall auftreten zu dürfen, wo man will?
Sowas gabs noch nie.
Nirgendwo.

Sollte es eine solche Praxis irgendwo geben- sagt mir bescheid, dann packe ich sofort meine Flightcases in den Kofferraum und trete da auf...
Kommentar ansehen
12.04.2013 00:07 Uhr von mort76
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
bigX,
die Geschichte belegt das.
Nicht aufgepaßt im Unterricht?
Danach auch nix mehr dazugelernt?
Paßt schon.
Kommentar ansehen
12.04.2013 10:02 Uhr von Klugbeutel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Linker Fashismus steht nun mal dem rechten im nichts nach
Kommentar ansehen
12.04.2013 11:41 Uhr von flipper242
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
es sind immer die die größten Faschisten, die meinen und zum Ausdruck bringen sie seien Antifaschisten.
Kommentar ansehen
12.04.2013 21:07 Uhr von XFlipX
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die "Rote Flora" ist ein linksextremes\linksautonomes Zentrum in Hamburg...welches auch vom dortigen Verfassungschutz beobachtet wird.

http://www.hamburg.de/...
Kommentar ansehen
17.04.2013 08:05 Uhr von bigX67
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@mort76:
die geschichte beweist, dass die kader der roten flora schlimmer als nazis sind ???
*HAHAHAHAHA* :D - du versüsst mir den tag :D.

ausserdem hast du gerade gezeigt, wessen geistes kind du bist. du gehörst eindeutig zur gruppe die quade als nicht so schlimm beschreibt.

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Kirchentag: Erika Steinbach nennt Margot Käßmann "Linksfaschistin"
Manchester: Britische EU-Abgeordnete will Todesstrafe für Selbstmord-Attentäter
Berlin: Großscheich Ahmad al-Tayyeb distanziert sich von islamischen Terror


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?