11.04.13 12:53 Uhr
 270
 

Angeblich arbeitet der Iran an einem "islamischen Google Earth"- Klon

Laut einem britischen Zeitungsbericht arbeitet der Iran momentan mit Hochdruck an einem islamischen Google Earth Klon. Dieses Tool soll schon bald Einsatzbereit sein und auf den Namen "Basir" hören.

Nach Angaben des Irans arbeitet man dort gerade an einem Rechenzentrum, um die anfallenden Daten zu verarbeiten.

Zugleich erneuerte ein Regierungsmitglied des Irans die Vorwürfe in Richtung Google Earth. Seiner Ansicht nach stecken hinter dem Geografie-Programm Sicherheitsbehörden und Geheimdienste.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Google, Iran, Klon, Google Earth
Quelle: winfuture.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Google Earth: Mysteriöses Gebäude in der ägyptischen Wüste sorgt für Spekulationen
Forscher findet über Google Earth mehrere Eingänge in den Untergrund des Mars
Google Earth: Eigenartige Aufnahme aus der Antarktis - Ist da ein UFO abgestürzt?

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.04.2013 13:05 Uhr von sicness66
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Ja, und der Iran hat bestimmt auch das Bernsteinzimmer...
Kommentar ansehen
11.04.2013 13:16 Uhr von psycoman
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Und was soll daran jetzt islamisch sein, außer, dass es eben nicht von Google ist?
Kommentar ansehen
14.04.2013 12:36 Uhr von daiakuma
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
So unnötig wie ein Loch im Kopf...
Kommentar ansehen
23.05.2013 10:59 Uhr von TeKILLA100101
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@ psycoman

also da die israel als staat nicht anerkennen und israel bei denen auch nicht im atlas vorhanden ist, werden sie es wohl auch bei diesem google earth klon dann weglassen...

vllt werden alle ungläubigen länder auch irgendwie gekennzeichnet, so ne art reiseführer, wo es sich als guter muslim lohnt hinzufahren, und wo nur teufel wohnen
Kommentar ansehen
28.09.2013 11:53 Uhr von der_trompete
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ja finde ich ne tolle Idee wenn das noch mehr Länder machen würden, da man bei unserem Google Earth ja nichts angucken darf, was nicht hochglanz ist. Also keine Jungels, Keine Wüsten, Keine oasen, kein Regenwald etc.. Nix kann man näher betrachten als 3 KM oder so, geschweige denn 3. Welt, Indien oder Sachen , wo man sich mal gerne selber ein Bild drüber machen würde ohne bevormundet zu werden.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Google Earth: Mysteriöses Gebäude in der ägyptischen Wüste sorgt für Spekulationen
Forscher findet über Google Earth mehrere Eingänge in den Untergrund des Mars
Google Earth: Eigenartige Aufnahme aus der Antarktis - Ist da ein UFO abgestürzt?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?