11.04.13 11:24 Uhr
 406
 

Helmut Kohl sagt, er handelte wie ein "Diktator" um den Euro einzuführen

Der deutsche Altkanzler Helmut Kohl gab bereits in einem Interview aus dem Jahr 2002 zu, einst wie ein "Diktator" gehandelt zu haben, um den Euro einzuführen.

In dem Gespräch mit dem Journalisten Jean Paul, das nun erst bekannt wurde, sagte Kohl, er hätte nie eine Volksabstimmung zu dem Thema gewonnen, so dass ihm nichts anderes übrig blieb.

Er verteidigte sein Handeln damit, dass Politiker vielmehr nach ihren Überzeugungen handeln müssen, als sich nach dem Auf und Ab von Wahlergebnissen zu richten.


WebReporter: mozzer
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Euro, Diktator, Helmut Kohl, Handeln
Quelle: www.telegraph.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Witwe von Altkanzler Helmut Kohl ist Alleinerbin
Ludwigshafen: Petition gegen Umbenennung von Straße in Helmut Kohl-Allee
Sohn von Altkanzler Helmut Kohl: "Er ist tot, und dieser Tod ist okay"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.04.2013 11:31 Uhr von ~frost~
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Mit seiner Aussage im letzten Absatz hat er auch vollkommen Recht. Nur sollten diese Überzeugungen auch dem Volk dienen.
Kommentar ansehen
11.04.2013 11:38 Uhr von V3ritas
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Joa..das haben sich ja auch die nachfolgenden Generationen klasse abgeguckt...nur doof, das die heute allesamt Huren der Lobbys und Finanzmafia sind und von daher die persönlichen Überzeugungen kaum mit dem Willen des Volkes zusammen passen.
Kommentar ansehen
11.04.2013 22:10 Uhr von Lilium
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"Er verteidigte sein Handeln damit, dass Politiker vielmehr nach ihren Überzeugungen handeln müssen, als sich nach dem Auf und Ab von Wahlergebnissen zu richten."
Diese Aussage... muss man erstmal sacken lassen...
Willkommen in einer Demokratie. Oder so ähnlich.
Kommentar ansehen
12.04.2013 10:34 Uhr von mort76
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
...noch besser wäre es, wenn Politiker nach dem gesunden Menschenverstand handeln würden- dann würde der Euro auch tatsächlich funktionieren.

Was Kohl meint, sind Eigeninteressen zugunsten des Politikeregos, Egomanie und Bestechlichkeit- wenn man SOWAS "Überzeugung" nennt, dann paßts schon.
Kohl Überzeugung war halt käuflich...das weiß ja jeder.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Witwe von Altkanzler Helmut Kohl ist Alleinerbin
Ludwigshafen: Petition gegen Umbenennung von Straße in Helmut Kohl-Allee
Sohn von Altkanzler Helmut Kohl: "Er ist tot, und dieser Tod ist okay"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?