11.04.13 10:13 Uhr
 472
 

Fahndung: Trickdiebinnen übertölpeln ältere Menschen beim Geldabheben

Zwei Trickdiebinnen werden von der Polizei per Öffentlichkeitsfahndung gesucht. Das Duo übertölpelt ältere Menschen bei der Bedienung von Geldautomaten. Ihre Tricktour begann offenbar in München. Die Täterinnen lenken die Personen am Geldautomat ab und entwenden Geld aus der Ausgabe.

In Würzburg, Nürnberg, Stuttgart und Mannheim setzte das Duo seine Taten fort. Am 29. März erschienen die Täterinnen in wieder in München. Dokumentiert wurden die Taten durch Überwachungskameras.

Die Polizei bittet nun um die Mithilfe der Bevölkerung, da andere Fahndungsmaßnahmen keinen Erfolg brachten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: 24slash7
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Rentner, Fahndung, Geldautomat, Trickdieb
Quelle: www.t-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Regensburg: Oberbürgermeister Joachim Wolbergs angeblich verhaftet
Tieraktivisten mit Scheinuniform "Pelzpolizei" gehen Passanten in Pelz an
Sexuelle Belästigung: Kandidatin aus TV-Show Donald Trumps klagt diesen an

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.04.2013 10:13 Uhr von 24slash7
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
Rotationseuropäer. Verdammt flexibel. Immer in Bewegung und kaum dingfest zu machen. Da ist auch ein Wenig Zivilcourage gefragt. Am besten jeden der am Geldautomat nicht den gehörigen Abstand hält sofort darauf hin weisen. Es gibt bestimmt in den meisten Fällen andere Bankkunden die das beobachten währen man seine Geldgeschäfte am Automaten tätigt.
Kommentar ansehen
11.04.2013 10:50 Uhr von blade31
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn ich am Automaten stehe sehe ich mich mindestens 10 mal um vielleicht ein bisschen paranoid

aber wenn jemand vor mir drann ist halte ich auch einen großen Abstand einfach aus höflichkeit.
Kommentar ansehen
11.04.2013 10:57 Uhr von kingoftf
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
Komisch, dass man sich bei Euch in Deutschland nicht in den Räumen "einschließen" kann, in denen der Automat hängt, geht bei uns mit simplen Umlegen eines Hebels, wenn man in dem Raum ist und schon hat man Ruhe vor den Willkommensritualen der Fachkräfte.

Allerdings haben wir hier inzwischen auf Teneriffa auch schon ein Problem mit einer ganzen Horde von Taschendieben aus Rumänien, die wie die Heuschrecken über die Insel herfallen, die Polizei spricht von 400 Leuten.
Kommentar ansehen
11.04.2013 11:25 Uhr von psycoman
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Erschließt sich mir auch nicht, warum Bankautomaten nicht wie Telefonzellen sind. Da kann man dann nur selbst drin sein und muss keine Angst haben, dass jemand die PIN der Karte oder mein Geld klaut.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Regensburg: Oberbürgermeister Joachim Wolbergs angeblich verhaftet
Sextape von Sarah Joelle & Micaela Schäfer: Sexy Bilder aufgetaucht
Tieraktivisten mit Scheinuniform "Pelzpolizei" gehen Passanten in Pelz an


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?