11.04.13 10:11 Uhr
 250
 

Trickdiebfamilie klaute 80-jähriger Frau ihr Hochzeitsgeschenk

Vor einer Woche ging Cecilia S. (80) in Köln Mühlheim spazieren, als ein Auto mit drei Personen neben ihr anhielt. Die Beifahrerin fragte aufgeregt nach dem Weg zum Krankenhaus, da ihre Mutter schwer krank dort liegen würde.

Zum Dank für ihre Hilfe bekam Cecilia S. eine Schmuckkette um den Hals gehängt von der Beifahrerin. Minuten später stellte sie dann fest, dass ihre eigene Kette, die sie zur goldenen Hochzeit von ihrem Mann geschenkt bekam, weg war.

Zum Glück wurde die Trickdiebfamilie in Köln Pesch von der Polizei geschnappt, als sie das nächste Opfer beklauen wollte. Tage später stand die Familie auch schon vor Gericht, wo sie widerwillig das Versteck der Kette im Auto verriet. Die Strafe wurde zur Bewährung ausgesetzt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Ragman999
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Frau, Diebstahl, Kette, Hochzeitsgeschenk
Quelle: www.express.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schweiz: Mann kauft zum schänden einen Deutschen
Neapel/Italien: Krankenhauspersonal macht nach System jahrelang blau
Deutsche "Fachkraft" vergewaltigt und erwürgt Mädchen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.04.2013 10:26 Uhr von Hexenmeisterchen
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Eine Strafe auf Bewährung ist für diese Familien-Clans doch kein Grund, nicht wieder Ihrer erlernten Familientradition nachzugehen...

Pack.
Kommentar ansehen
12.04.2013 03:10 Uhr von fraro
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Man muss wirklich Angst haben, in Deutschland alt zu werden bzw. es dann zu sein.
Erst zieht einem der Staat fast alle Kröten aus der Tasche und dann kommen diese Verbrecher und holen sich den Rest.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?