11.04.13 08:30 Uhr
 6.001
 

Hessen: Zwei Kinder aus Biedenkopf (neun und zehn) verüben gewieften Spendenbetrug

Zwei Geschwister im Alter von neun und zehn Jahren aus dem hessischen Biedenkopf wollten sich mit Spendenbetrug ihr Taschengeld aufbessern. Sie gaben an, zur Feuerwehr zu gehören und gingen dann von Haustür zu Haustür, um Spenden einzusammeln. Auch in Geschäften fragten sie nach Geld.

Als Spendenliste diente ein Schulheft. Um Vertrauen bei den Spendern zu erwecken, schrieben sie fiktive Spender an den Anfang der Liste. Die Masche lief: Immerhin 26 Euro kamen zusammen. Eine Frau fand die Aktion jedoch seltsam und informierte die Polizei.

Die Kinder hatten schließlich Angst aufzufliegen und zahlten den Spendern das Geld zurück. Die Polizei erkundigte sich im Beisein der Kinder, ob auch alles zurückgezahlt wurde. Wer die Idee hatte, wollte weder der neunjährige Junge noch das zehnjährige Mädchen sagen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: no_trespassing
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Kind, Betrug, Hessen, Spende, Geschwister
Quelle: www.mittelhessen.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kanada: Sieben Pinguine im Zoo in Calgary ertrunken
Niedersachsen: Familie hat in ihrem Haus 110 Weihnachtsbäume aufgestellt
München: Zu dickes Eichhörnchen ist in Gully stecken geblieben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

18 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.04.2013 08:30 Uhr von no_trespassing
 
+89 | -3
 
ANZEIGEN
Ein dummer Kinderstreich. Wenn die Polizei mit demselben Engagement auch mal die Berliner Bettelbanden aufs Korn nehmen würde, wär echt viel gewonnen.
Kommentar ansehen
11.04.2013 09:12 Uhr von Suffkopp
 
+7 | -30
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
11.04.2013 09:27 Uhr von DarkPhoenix
 
+26 | -4
 
ANZEIGEN
"Eine Frau fand die Aktion jedoch seltsam und informierte die Polizei" Ohman, herrlich :D Ist zwar gut, dass es aufgeflogen ist aber was soll das für ne olle gewesen sein? Frag mich wie das abgelaufen ist.. "Hallo, wir sammeln Spenden" - "Jaaa.. einen Moment.. *greift zum Telefon* Hallo Polizei? Kommen sie schnell, ich werde von Schmarotzern belästigt"
Kommentar ansehen
11.04.2013 09:33 Uhr von psycoman
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
Was will die Poliezi da auch anders machen? Die beiden können sowieso noch nicht bestraft werden.

Aber selbst wenn. Sie hätten doch einfach sagen können, dass sie das Geld noch spenden wollten. Nur eben erst einmal noch sammeln. :-)

Vielleicht sollte ich auch eine Spendenaktion aufrufen. Aber eine ehrliche. Nicht Brot für die Welt - Kuchen für Psycoman.
Kommentar ansehen
11.04.2013 09:50 Uhr von perMagna
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Bonny und Clyde... früh übt sich ;)
Kommentar ansehen
11.04.2013 10:00 Uhr von Phillsen
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
Kriminelle Energie wohin das Auge blickt ^^
Kommentar ansehen
11.04.2013 10:26 Uhr von Child_of_Sun_24
 
+18 | -1
 
ANZEIGEN
Ich habe in meiner Kindheit manchmal Leute nach 20 Pfennigen zum Telefonieren gefragt, ich müsste zuhause anrufen, hat eigentlich immer geklappt :D

Später warens dann 30 Pfennige :D

Konnt man ein wenig Süßkram von kaufen. :D
Kommentar ansehen
11.04.2013 11:10 Uhr von Vektor42
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
@Child_of_Sun_24
Sowas find ich auch noch ok. Die paar Cent/Pfennige tun den Besitzer auch nicht weh und ich denke die meisten Leute würden dir da auch verzeihen ;-) Fällt für mich noch in die Kategorie "Kinderstreiche".

Was die beiden Kinder aus den News jedoch gemacht haben geht eindeutig zuweit. Einen guten Zweck vorgaukeln und das ganze dann auch noch so durchdacht in Geschäften durchzuziehen...

@DarkPhoenix
Naja, ich denke mal die Kinder werden sich in irgendeinerweise verdächtig verhalten haben. Kann mir nicht vorstellen, dass die Frau direkt einfach so die Polizei bei so etwas anruft ;-)

[ nachträglich editiert von Vektor42 ]
Kommentar ansehen
11.04.2013 11:13 Uhr von Angel_Martin
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
Schade nur, daß ich bei dem "Spendenaufruf" meines Finanzamts nicht auch die Polizei rufen kann!
Kommentar ansehen
11.04.2013 11:45 Uhr von MRaupach
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
na und ? da waren wir als Kinder schon schlimmer ;)

Wir hatten mit selbst gebastelter Spendendose und schön hergerichteter Spendenliste für die Rettung des Coccinellidae Octae gesammelt...

Unserer frei erfunden Bezeichnung für den achtpunktigen Marienkäfer...

Unsere Organisation nannte sich Greenpiss, was auch schön auf Spendenliste und Spendendose zu lesen war...

Wir waren der Meinung:

Wer darauf reinfällt und spendet ist selbst schuld ;)
Kommentar ansehen
11.04.2013 12:30 Uhr von Maedy
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Ich habe mit einer Freundin damals als 8 Jährige auch so eine kleine Spendentour gemacht.Irgendwann kam ein Mann und meinte,dass wir das lieber nicht machen sollten,weil das nicht erlaubt wäre,hat uns eine Mark in die Dose geworfen und ist gegangen.Wir haben von dem Satz so eine Angst bekommen,dass wir ratzfatz weg waren....Das hätte bei den Beiden wohl auch gereicht,statt die Polizei gleich zu rufen...
Kommentar ansehen
11.04.2013 13:09 Uhr von DarkPhoenix
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Vektor42
Die Vorstellung sollte auch nur den Spaßfaktor dieser Aktion etwas aufkurbeln ;)
Kommentar ansehen
12.04.2013 07:24 Uhr von d-fiant
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Biedenkopf (neun und zehn)? Irgendwie steht die Klammerangabe an der falschen Stelle oder was ist mit Biedenkopf 9 und 10 gemeint? ;)
Kommentar ansehen
12.04.2013 07:24 Uhr von d-fiant
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Biedenkopf (neun und zehn)? Irgendwie steht die Klammerangabe an der falschen Stelle oder was ist mit Biedenkopf 9 und 10 gemeint? ;)
Kommentar ansehen
12.04.2013 07:25 Uhr von d-fiant
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Aber wieviele hier schreiben dass sie selber schon Betrug begangen haben und das normal finden ist noch erschreckender... Wir wären früher nicht auf die Idee gekommen mit einem guten Zweck die Leute zu betrügen.
Kommentar ansehen
12.04.2013 11:05 Uhr von MRaupach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@d-fiant: Ich sehe das noch nicht als Betrug an, sondern als Kinderstreich

Sie haben insgesammt 26€ zusammenbekommen.

Egal wie man es sieht ist das für mich eine Bagatelle.

Man sollte ihnen nur klar machen DAS es falsch ist.

Wir wurden auch "erwischt", naja wir hatten es ja auch recht offensichtlich gemacht auch wenn viele drauf reinfielen.

Der erste hatte gelacht und uns trotzdem was gegeben und die letzte war eine ältere Frau die uns schließlich zwang alles zurückzugeben ;)

Und beim zurückgeben hatten die meisten dann auch gelacht ;)

Ich finde solange nicht übertrieben wird, ist es ein Lausbubenstreich.

Die Grenze ist allerdings fließend und schwer zu bestimmen:
Wann wird aus dem Streich Betrug ?

Ich glaube da geht die persönliche Meinung auseinander, jeh nachdem wie "spießig" man nun ist ;)
Kommentar ansehen
12.04.2013 11:14 Uhr von Bloedi
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
.. *hihi* .. (:oD8(.. Üch hätte auch nüchts verratelt.. :o) ..


Ich finde, ihr versaut den Kindern ihre Kindheit schon, indem ihr alles heutzutage hoch analytisch zerlegt und aus dieser Kinderkacke, die obendrein cool und lustig ist, eine Angelegenheit konstruiert, die man erst einmal wissenschaftlich zerlegen müßte, um dann 2 Bände zu je 4.000 Seite für die Staatsbibliothek auflegen zu können.

Es ist doch arg befremdlich, daß solcher Schnulli heutzutage einen Zeitungsartikel wert ist.

Dann sollte man aber auch die Spinne in der Zeitung erwähnen, die ich früher mal in die Nougatcreme gerührt hatte, als ich sie im Keller herum krabbeln sah und das gefälschte Duschgel, was ich aus Milch und Essig zur ranziger Soße verührt und in den Schrank zurück gestellt hatte.


Wie Kacke sind die Leute heutzutage eigentlich? Statt den Kindern die paar Euros zu lassen und die Kreativität zu würdigen, nehmen die ernsthaft das Geld zurück???

Ich hätte so etwas niemals getan und noch 50,- € drauf gelegt..


[ nachträglich editiert von Bloedi ]
Kommentar ansehen
12.04.2013 11:38 Uhr von Bloedi
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Noch eine Ergänzung an die Schreibenden dieses Blattes und alle, die aus der Angelegenheit einen Staatsstreich machen.


Man merkt, daß ihr als Schreiber keine Relationen zu eurer eigenen Kindheit setzt oder vielleicht aufgrund genetischer Vergesslichkeit und Hirnveränderungen, die auf Zwangsrituale der Gesellschaft zurückzuführen sind, nichtmehr im Stande seid, eine reale Kinderwelt zu erfassen, geschweige denn in der Lage seid, euch in diese hinein zu versetzen.

Kurzum habt ihr Alles vergessen, nämlich wer ihr gewesen seid, was euch früher inspirierte und was euch als Kinder motivierte. Ihr seid zu befremdlichen Robotern verkommen, die ohne Verstand handeln und starren Schemen folgen, die keinen rationalen Sinn machen, oder man sagen könnte, daß sich euer rationaler Lebenssinn nur noch aus eigensinnigen Gesetzen und kapitalistischen Wertvorstellungen zusammen setzt, nach denen ihr Kinder bewertet, wahrscheinlich auch eure eigenen bereits im Kleinkindalter in unnatürliche Rollen presst (Hauptsache, die Welt geht so richtig konform und in einem kapitalistisch zurecht gedrehten würfeligen Kreis).

Der eigentliche Lebenssinn ist euch völlig abhanden gekommen und den selben hirnlosen Schematismus versucht ihr heutzutage auf die Kleinsten zu oktroyieren, ohne die gravierenden Konsequenzen zu bedenken, sich für die Nachkommen dieser Gesellschaft aus eurem unüberlegten von Künstlichkeit und mangelndem Verstand geprägten Handlungen ergeben.

Refresh |<-- <-   1-18/18   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?