11.04.13 08:20 Uhr
 313
 

China: Paläontologen entdecken eine Ansammlung von Dino-Babys

Ein Team von Wissenschaftlern aus Kanada, Taiwan, Australien, China und Deutschland hat nun im Süden Chinas in der Provinz Yunnan eine Knochenansammlung von Dinosaurier-Embryonen gefunden. Die Dinos können der Gattung Lufengosaurus zugeordnet werden.

Bei den Funden handelt es sich um Wirbelkörper, Rippenfragmente, Oberschenkelknochen und andere Teile von Gliedmaßen sowie um Teile von Schlüsselbeinen, Beckenknochen und ein paar Schädelelemente. Die Knochen stammen aus dem frühen Jura und werden auf 190 bis 197 Millionen Jahre datiert.

Bislang haben die Forscher nur rund einen Quadratmeter genau ergraben, was bedeutet, dass noch zahlreiche weitere Funde zu erwarten sind. Diese Fundstelle ist ein absoluter Glücksfall für die Paläontologen, da hier mehrere Gelege erhalten sind.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: blonx
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: China, Fund, Knochen, Dinosaurier, Fossil, Paläontologie
Quelle: www.wissenschaft.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wort des Jahres 2016: "Postfaktisch" macht das Rennen
Himmelsfeuerwerk - Sternschnuppen in den nächsten Tagen
Mit diesen Tricks klappt Sex während der Periode

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.04.2013 08:20 Uhr von blonx
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Bislang wurde noch kein Gelege aus dem Jura entdeckt. Deshalb meint Studienleiter Robert Reisz von der University of Toronto, dass die Wissenschaftler damit ein neues Fenster in das Leben der Dinosaurier öffnen". Die Funde sind rund 100 Millionen Jahre älter als alle bisherigen Funde.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?