10.04.13 17:28 Uhr
 1.181
 

Prozess: Mutter vergriff sich auf Wunsch von Freund sexuell an dreijährigem Sohn

Vor dem Landgericht Mainz läuft gerade ein Verfahren gegen eine Mutter, die ihren dreijährigen Sohn sexuell missbrauchte.

Die 23-Jährige verging sich auf Wunsch eines Freundes, den sie im Internet kennenlernte, an dem Kind und schickte ihm die Fotos von dem Missbrauch.

Falls sie nicht einwilligte, drohte der Mann ihr einen Schlägertrupp ins Haus zu schicken.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mutter, Prozess, Freund, Sohn, Wunsch
Quelle: www.rhein-zeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Michigan: Wahlkampfhelfer von Donald Trump wurde wegen Wahlbetrugs verurteilt
USA: Illegale Party - Mindestens neun Tote bei Feuer in kalifornischem Lagerhaus
Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17-jähriger Mann

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.04.2013 17:32 Uhr von Katzee
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
Und sowas nennt sich Mutter! Hoffentlich werden sie und ihr "Freund" zu Haftstrafen verurteilt (Körperverletzung, sexueller Mißbrauch eines Kindes bzw. jeweils Anstiftung dazu).
Kommentar ansehen
10.04.2013 17:35 Uhr von magnificus
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Was geht nur in den Köpfen mancher Menschen vor? :(
Kommentar ansehen
10.04.2013 17:48 Uhr von .saya.
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
Jetzt stellt die sich womöglich noch als Opfer da.

Eine "Mutter" macht sowas nicht. Mir wird kotzübel immer, wenn ich sowas lese. Arme, arme Kinder, die solchen Menschen hilflos ausgesetzt sind :-(

[ nachträglich editiert von .saya. ]
Kommentar ansehen
10.04.2013 17:54 Uhr von mort76
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
saya,
da das nun innerhalb weniger Wochen der dritte Fall von Kindesmißbrauch durch eine Mutter allein in Trier ist, würde ich schon sagen, daß Mütter sowas machen, und zwar nicht nur in Trier.

Das paßt nur nicht in dein Weltbild, denn WIR sind ja immer die Schweine, nicht?
Eine Mutter würde sowas nieeeee tun...klar, die Mutterschaft macht jede Frau automatisch zur Heiligen...alles klar.

[ nachträglich editiert von mort76 ]
Kommentar ansehen
10.04.2013 17:56 Uhr von Phillsen
 
+7 | -4
 
ANZEIGEN
In der Quelle steht, sie habe die Missbrauchs Fotos gemacht während der Sohn im Fernsehen einen Kinderfilm schaute.

Was hat sie denn dann gemacht? den Sohn nackt vor den Fernseher gesetzt? SKANDAL!!!
Sich nackt daneben gesetzt? SKANDAL!!!

Also bei aller Abneigung gegen Sexuelle Gewalt, das hier kommt mir irgendwie lächerlich vor.
Kommentar ansehen
10.04.2013 18:00 Uhr von .saya.
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
@ mort

Dann ist das für mich aber keine Mutter. Und wenn eine Mutter nicht "heilig" zu ihren Kindern ist, dann hat sie in meinen Augen darin völlig versagt.

Ein sexueller Missbrauch an einem Kind ist ein gewaltiger, bewusster Schritt. Ob Mutter oder Vater... aber erst recht eine Mutter ist gerade in dem Kindesalter die größte Vertrauensperson.

Nein, du hast recht...es passt absolut nicht in mein Weltbild :/

[ nachträglich editiert von .saya. ]
Kommentar ansehen
10.04.2013 18:33 Uhr von jschling
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
also für mich stellt sich zumindest erstmal die Frage: wie kann sich eine Frau an einem 3jährigem Vergehen ?
was kann die Alte gemacht haben, dass dem Kind jetzt irgendwelche Schäden bleiben ??

das soll jetzt aber nicht heissen, dass ich es irgendwie gut finde - ich glaub nur, dass es da nix wirklich schlimmes gibt :-)
Kommentar ansehen
10.04.2013 19:10 Uhr von Katzee
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
In einem anderen Artikel heisst es, die Frau habe "beischlafähnliche Handlungen" an dem Jungen vorgenommen.
http://www.allgemeine-zeitung.de/...
Kommentar ansehen
10.04.2013 21:08 Uhr von El-Diablo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ist das einseitige Berichterstattung oder haben die deutschen ein Problem mit Kindern ?
Kommentar ansehen
10.04.2013 22:29 Uhr von 24slash7
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Jetzt mal ohne etwas beschönigen zu wollen, die Frau sitzt seit Oktober 2012 in U-Haft?

Wegen ein paar mit großer Wahrscheinlichkeit ja sowieso gestellten Fotos die gemacxh twurden während das Kind Fern sah?

Unterstellt man ihr Flucht- oder Verdunkelungsgefahr?

Mutmaßliche Killer rennen frei herum?
Kommentar ansehen
11.04.2013 05:38 Uhr von mort76
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Insaint,
den Unterschied zwichen einer Beschneidung und Oralverkehr solltest du besser lernen, BEVOR du in ein paar Jahren das erste Mal Sex hast- nur mal so als Tip.

saya,
man kann niemandem die Mutterschaft absprechen, weil einem irgendwas nicht gefällt.
Man kann nicht einfach jeden ausschließen, der nicht ins eigene Weltbild paßt- Mutterschaft bleibt Mutterschaft.
Auch absolut miese Rabenväter sind Väter, beispielsweise, egal, ob einem das paßt oder nicht, und im Umkehrschluß ists genauso...und man weiß auch nicht, wie naiv (oder möglicherweise minderbegabt o.ä.) die Frau eigentlich ist, daß solche Drohungen bei ihr fruchten...
Kommentar ansehen
11.04.2013 10:30 Uhr von .saya.
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ The_Insaint

" Bei den Juden werden Säuglingspimmel gelutscht und kein Schwein sagt was. "


Du meinst also dass das bei DEN Juden ganz normal sein soll, sowas zu machen?

Ich meine dass du eher einen ganz üblen Film fährst.
Kommentar ansehen
11.04.2013 10:55 Uhr von .saya.
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Insaint:

Metzitzah gehört wohl zum Ritus der Beschneidung, es wird das Blut des Säuglingspenis abgesaugt.

Krank genug aus unserer Sicht, keine Frage. Ich denke aber nicht dass da eine sexuelle Absicht hintersteckt, wie das hier in der News der Fall sein soll.

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Van der Bellen wird neuer Bundespräsident
Türkische Währung auf Talfahrt: Präsident ruft Landsleute zum Devisentausch auf!
Michigan: Wahlkampfhelfer von Donald Trump wurde wegen Wahlbetrugs verurteilt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?