10.04.13 14:43 Uhr
 210
 

Bankgeheimnis in Luxemburg soll ab 2015 aufgehoben werden

Eine Kehrtwende im Steuerparadies Luxemburg: Das kleine, reiche EU-Land beugt sich dem zunehmenden politischen Druck und will künftig Informationen über Bankkonten von Ausländern an die EU liefern.

Ministerpräsident Jean-Claude Juncker gab am Mittwoch bekannt: "Wir können ohne größeren Schaden den automatischen Informationsaustausch ab 1. Januar 2015 aufnehmen."

Luxemburg und Österreich waren zuletzt die einzigen beiden EU-Länder, die mit Verweis auf die Standards in Drittländern wie der Schweiz nicht beim automatischen Steuerinformationsabgleich mitmachten.


WebReporter: Katastrophenschutz
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Österreich, Bank, Luxemburg, Bankgeheimnis
Quelle: www.krone.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Flüchtlinge: AfD fordert Haftstrafe für falsche Altersangaben
GroKo: Martin Schulz appelliert in Brief an SPD-Mitglieder
Britischer Außenminister plant Bau einer Brücke zu europäischem Festland

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.04.2013 15:16 Uhr von Katastrophenschutz
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Wo soll man denn mit der ganzen Kohle hin ? Überall scheint es nicht mehr sicher.... Aktien oder Fonds sind auch nicht sicher... Immobilien sind auch nicht sicher... oder vielleicht Gold ? ...
Kommentar ansehen
10.04.2013 17:44 Uhr von Bud_Bundyy
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Sehr gut, wird auch zeit.
Kommentar ansehen
10.04.2013 18:15 Uhr von shadow#
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Die Ankündigung fast 2 Jahre vorher ist ein weiteres Zeichen dafür, das niemand ein ernsthaftes Interesse daran hat, die europäischen Steuerhinterzieher ihrer gerechten Strafe zuzuführen.
Die Parteispenden für die Union mit einem Betrag unter 10,000€ dürften zahlenmäßig geradezu explodieren...

@ Katastrophenschutz
"Sicher" vor Steuern, oder wie darf ich das verstehen?

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ferrari plant Elektrosportwagen und SUV
"Neger" im Kreuzworträtsel von Chemnitzer Klinikmagazin
Eisbaden: Wladimir Putin zeigt sich mal wieder oben ohne


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?