10.04.13 13:23 Uhr
 8.489
 

Nordkorea: Kim Jong-un ließ die Luxusvilla seines Vaters niederreißen

Die Luxusvilla des verstorbenen nordkoreanischen Diktators, Kim Jong-il, steht nicht mehr: Sein Sohn und Nachfolger ließ sie abreißen.

Kim Jong-un ließ das 9.000 Quadratmeter große Anwesen niederreißen. Die Gründe dafür sind nicht bekannt, aber auch Kim Jong-il bezog nicht das Haus seines Vaters.

Das Trümmergrundstück wird nun womöglich mit Bäumen bepflanzt, so dass es so aussieht, als hätte dort nie jemand gewohnt. Diese Methode hatte Kim Jong-uns Vater angewandt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Nordkorea, Kim Jong-un, Kim Jong-il, Abriss
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.04.2013 14:36 Uhr von Gorli
 
+12 | -3
 
ANZEIGEN
@ comic1: Bomben lassen seit neustem Häuser einfach verschwinden und pflanzen eine Parkanlage hin? Da hatte jemand einfach nen Vaterkomplex und schlechte Laune.

[ nachträglich editiert von Gorli ]
Kommentar ansehen
10.04.2013 14:43 Uhr von Bildungsminister
 
+9 | -4
 
ANZEIGEN
1. Absatz: "Sein Sohn und Nachfolger ließ sie abreißen."

2. Absatz: "Kim Jong-un ließ das 9.000 Quadratmeter große Anwesen niederreißen."

Der Knaller: "... aber auch Kim Jong-il bezog nicht das Haus seines Vaters." - Welch Überraschung. Laut News ließ er es ja auch abreißen.

Ist ja nicht so, als hätte die Quelle nicht mehr hergegeben.
Kommentar ansehen
10.04.2013 14:49 Uhr von TimeyPizza
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Also, so als Bildungsminister hast du es nicht so mit lesen, oder? :)

Da steht, Kim-Jong-UN hat das Haus seines Vaters, Kim-Jong-IL abreissen lassen. Und Kim-Jong-IL hat auch schon nicht im Haus seines Vaters gewohnt.

Jetzt klar?
Kommentar ansehen
10.04.2013 14:54 Uhr von Bildungsminister
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Du hast nicht verstanden was ich sagen will.

Absatz 1 und 2 sagen im Kern genau das selbe. Da die originale News aber über mehrere Absätze geht, war diese direkte, aufeinander folgende Wiederholung vollkommen unnötig. Da hätte man auch andere Infos unterbringen können.

Jetzt verstanden?
Kommentar ansehen
10.04.2013 16:25 Uhr von psycoman
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@benjaminx:
Das verstehe ich nicht. Wenn ich weiß, dass ich bombadiert werde, dann reiße ich doch keine bekannten Häuser ab, sondern baue höchsten noch mehr Häuser, damit mehr Ziele haben und nicht wissen, wo ich gerade bin.

Wohnen würde ich dann nicht mehr im Haus, sondern in einem meiner zahlreichen Bunker.
Kommentar ansehen
10.04.2013 17:34 Uhr von Child_of_Sun_24
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das Trümmergrundstück wird nun womöglich mit Bäumen bepflanzt, so dass es so aussieht, als hätte dort nie jemand gewohnt. Diese Methode hatte Kim Jong-uns Vater angewandt.

Welche Methode hat Kim Jong-uns Vater wo angewandt ?
Kommentar ansehen
10.04.2013 17:39 Uhr von mort76
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN