10.04.13 12:33 Uhr
 309
 

Regisseur über Thatcher-Tod: "Billigster Anbieter soll ihre Beerdigung ausrichten"

In ganz Großbritannien wurde der Tod der ehemaligen umstrittenen Premierministerin Margaret Thatcher auch mit viel Häme und Erleichterung aufgenommen (ShortNews berichtete).

Auch Prominente äußerten sich nicht gerade wohlwollenden über das Ableben der "Eisernen Lady". Der Regisseur Ken Loach sagte: "Der billigste Anbieter sollte ihre Beerdigung ausrichten. Das hätte sie so gewollt."

Auch der Sänger Morrissey weint der Politikerin keine Träne nach und sagte: "Thatcher war eine Qual, ohne ein Quentchen an Menschlichkeit."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Regisseur, Anbieter, Beerdigung, Margaret Thatcher
Quelle: www.zeit.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.04.2013 12:52 Uhr von NoPq
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
"Der billigste Anbieter sollte ihre Beerdigung ausrichten. Das hätte sie so gewollt."

made my day.

Vielleicht können sie das Grab ja auch noch irgendwo nach Südostasien auslagern. Oder nach Argentinien..
Kommentar ansehen
10.04.2013 17:43 Uhr von mort76
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
...möchte nicht irgendeine Bank oder irgendein Konzern ihre Asche kaufen, um sie auf den Kaminsims zu stellen?
Vielleicht sollte man ihre sterblichen Überreste versteigern- als Ferengi im Geiste hätte sie es so gewollt...

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?