10.04.13 12:22 Uhr
 7.601
 

Mai-Demo in Berlin 2011: Polizisten verprügelten Kollegen in Zivil

Bei einer 1.-Mai-Demo 2011 in Berlin kam es wie üblich zu Randalen und Polizisten griffen ein. Dabei prügelten sie jedoch auf ihre Kollegen in Zivil ein und verletzten diese durch Tritte und Reizgas.

Das Kriminalgericht Moabit musste sich nun mit dem Fall beschäftigen, die Angeklagten waren zwei Polizisten der "Einsatzhundertschaft 5".

Die Staatsanwaltschaft warf den Beamten gefährliche Körperverletzung ohne Not vor und fordert Freiheitsstrafe von neun Monaten auf Bewährung.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Berlin, Polizist, Demo, Mai, Körperverletzung, Kollege
Quelle: www.sueddeutsche.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"The Green Hornet"-Star Van Williams im Alter von 82 Jahren verstorben
Oberstes Gericht: Polen wird Regisseur Roman Polanski nicht an USA ausliefern
Bayern: Paar klagt wegen Waschmittel-Geruch der Nachbarn

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

17 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.04.2013 12:23 Uhr von mennse
 
+35 | -11
 
ANZEIGEN
LOL
Kommentar ansehen
10.04.2013 12:47 Uhr von NoPq
 
+22 | -4
 
ANZEIGEN
So schlecht die Polizei^^

Bezeichnend ist auch, dass niemand der Kollegen etwas gesehen haben will. Da würde ich mir als Polizist auch sehr gut aufgehoben vorkommen ;)
Kommentar ansehen
10.04.2013 12:58 Uhr von Zephram
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
collateral damage...

jm2p Zeph
Kommentar ansehen
10.04.2013 12:58 Uhr von CPSmalls
 
+15 | -0
 
ANZEIGEN
ohne bewährung bitte....
Kommentar ansehen
10.04.2013 13:39 Uhr von PeterLustig2009
 
+18 | -13
 
ANZEIGEN
Es ist so lustig wie anhand solcher News die ganzen Deppen meinen Krawalle auf der Demo würden durch die Polizei angezettelt. Die haben schließlich ganz viel davon wenn sie sich prügeln müssen und bis spät in die Nacht Überstunden schieben müssen anstatt pünktlich, friedlich und wohlbehalten nach der Demo nach Hause zu fahren.


Die ganzen Chaoten auf der Demo sind natürlich nur Opfer die gar nicht anders können als mitzumachen *LOL*

Den einzigen Grund den dieser "Agent Provokateur" ist es bei bestehender Bedrohung die Krawalle verfrüht oder an einem Ort der überschaubar ist losgehen zu lassen.
Kommentar ansehen
10.04.2013 13:56 Uhr von jupiter_0815
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Roflkopter
Kommentar ansehen
10.04.2013 14:00 Uhr von Suffkopp
 
+9 | -3
 
ANZEIGEN
@PeterLustig - das war auch mein erster Gedanke. Wie kommen die hier auf so einen - unbewiesenen - Blödsinn.

Wenn es denn so sein sollte, wo sind denn verwertbare Beweise der hier kommentierenden? Ist wohl nur Geblubber - übliches Geblubber von Teilnehmern der Demos.
Kommentar ansehen
10.04.2013 14:34 Uhr von Acun87
 
+5 | -12
 
ANZEIGEN
ACAB, weil ich auf diese letter steh,
bullen kriegen paranoia, griffbereit pfefferspray
Kommentar ansehen
10.04.2013 15:09 Uhr von lopad
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
Tja, wenn die Berliner Schlägertrupps erstmal in fahrt sind können die Freund und Feind halt nicht mehr unterscheiden.

Was machen Zivil Polizisten überhaupt auf einer Demonstration? (Laut News Quelle waren die ja im Einsatz) Reichen die Hundertschaften nicht aus um Leute ggf. in Gewahrsam zu nehmen?.... Oder waren die doch nur dafür abgestellt Krawall anzuzetteln damit die Medien wieder von bösen gewaltbereiten Demonstranten berichten kann?

" Beamten gefährliche Körperverletzung ohne Not vor und fordert Freiheitsstrafe von neun Monaten auf Bewährung. "

9 Monate das man Leute mit Reizgas angreift und noch Eintritt? 1 Jahr Zuchthaus ohne Möglichkeit auf Bewährung wäre angemessen, Berufsverbot inkl.
Kommentar ansehen
10.04.2013 15:13 Uhr von Andy81DD
 
+11 | -4
 
ANZEIGEN
Also, ich nenne Polizisten in zivil unter Demonstranten, ganz einfach mal Aufklärer. Denn wie sonst soll man gewisse Infos kommen!?
Außerdem, kann man so vielleicht ein wenig lenken wie Peterlustig schon sagte. Ort und Zeit des unausweichlichen Ausbruchs zu bestimmen.

Und wieso unausweichlich!? Weil diese armen total friedlichen Demonstranten, ja immer total friedlich und unvorbereitet zu den Demos gehen... sieht man daran, dass sie mit Einkaufswagen voller Steine und Protektoren zu der Demo gehen, sowie aufgrund der Kälte immer Kapuzenshirts und Gesichtsschutz tragen sowie teilweise sogar schutzmasken gegen Reizgas.----> so sieht natürlich jeder normale friedliche demonstrant aus und ist auch überhaupt nicht mit Vorsatz oder bösen Absichten auf der Demo.

Wenn sie politisch agieren wollen, dann aber bitte Randale unvermummt. Dann können sie beim Prozess vor Gericht und in der Bild Zeitung sagar ihre politischen Beweggründe der Öffentlichkeit kundtun und erreichen viel mehr.

Aber solange die anonym randalierend durch die Strassen ziehen, sind das einfach nur Verbrecher, die im Schutz der Anonymität ihre Aggressionen abbauen.

Wenn man sowas macht soll man wenigstens dazu stehen.

Und jeder ACAB propagandiert sollte sich mal überlegen, ob er da nicht ein wenig mit verallgemeinert. Und wenn man betrachtet, dass dieser Spruch von gewaltbereiten Hooligans geprägt wurde, dann weis man ja wo die Leute stehen, welche diese Abkürzung nutzen.

Und Hooligans geben wenigstens zu, dass sie gewaltbereit und auf Krawalle aus sind. Aber diese Pseudo Demonstranten, behaupten ja immer, dass sie total friedlich sind. Dann sollen sie wie Ghandi die Eier in der Hose haben und friedlichen Widerstand praktizieren, egal was die Polizei macht.
Kommentar ansehen
10.04.2013 15:30 Uhr von ShlomoXX
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
sie wurden verurteilet bloss weil die Opfer Polizisten sind.
Wäre sie "normal" Menschen gewesen, dann würde die Staatsanwaltschaft denen den Mittelfinger zeigen!

das:
http://www.spiegel.de/...
und das:
http://www.youtube.com/...
Kommentar ansehen
10.04.2013 16:32 Uhr von Gang.de
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
Das ist doch schon lange bekannt das Polizisten in Civil für die Auschreitungen zwischen Demonstanten und Polizei verantwortlich sind. Am Ende wurden die Polizisten gefeiert weil sie eine bei ausschreitungen die Sie selber verursacht haben auch noch für Ihren Einsatz belohnt. Siehe Stugart 21 Demonstanten werden als Steinewerfen hingestellt um den harten Einsatz der Polizei zu Rechtfertigen. Die Bilder kenne wir ja hoffentlich noch alle. Oder haben es Kleinkinder verdient mit Wasserwerfen und Tränengas attackiert zu werden
Kommentar ansehen
10.04.2013 16:35 Uhr von Suffkopp
 
+6 | -5
 
ANZEIGEN
Ach wie das hier strotzt vor "ABER ICH bin der Meinung". "es kann garnicht anders sein", "das ist Aufgabe der Polizei sowas anzuzetteln" - aber Beweise liefert mal wieder keiner.

Hier wird mal wieder so getan als wenn die vermummten und Pflastersteine schmeissenden Hohlköpfe die friedlichen sind, während die Polizisten die Bösen sind.

Glaubt ihr auch an den Weihnachtsmann?
Kommentar ansehen
10.04.2013 20:49 Uhr von tutnix
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@PeterLustig2009

tja blöd nur, das die verprügelten polizisten aussagten, das sie trotz friedlicher demonstration von ihren kollegen. angegriffen wurden. deine these, das krawalle grundsätzlich von demonstranten angezettelt werden, ist damit nicht haltbar.
Kommentar ansehen
10.04.2013 23:57 Uhr von mort76
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Suffkopp,
dann erklär doch mal, welchen Anlaß die Herrschaften in Zivil ihren uniformierten Kollegen da wohl gegeben haben mögen, um sie zu verprügeln.

Also, entweder haben die Uniformierten hier sich friedlich verhaltende "aufklärende" Kollegen angegriffen- toll...

Oder die Zivilbullen haben provoziert und deswegen von ihren Kollegen Dresche erhalten, weil man sie halt nicht erkannte. Auch toll?

Also, welche Erklärung läßt die Polizei für dich in einem besseren Licht dastehen?

In welchem der beiden möglichen Szenarios kommen KEINE bösen Polizisten vor?

So langsam sollte es sich mal rumsprechen: auch Polizisten können sich vermummen und Pflastersteine schmeißen, das ist keine besonders neue Taktik.

Wenn du dir sowas nicht vorstellen kannst, solltest du dir die Weihnachtsmann-Frage mal selber stellen....

http://de.wikipedia.org/...
Ich zitiere mal:
In einem Interview äußerte ein anonym bleiben wollender Polizist: „Ich weiß, dass wir bei brisanten Großdemos verdeckt agierende Beamte, die als taktische Provokateure, als vermummte Steinewerfer fungieren, unter die Demonstranten schleusen. Sie werfen auf Befehl Steine oder Flaschen in Richtung der Polizei, damit die dann mit der Räumung beginnen kann. Ich jedenfalls bin nicht Polizist geworden, um Demonstranten von irgendwelchen Straßen zu räumen oder von Bäumen runterzuholen.“[
Kommentar ansehen
11.04.2013 00:17 Uhr von mort76
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
...oder das hier: "Bei den Protesten am 6. Juni 2007 gegen den G8-Gipfel in Heiligendamm bei Rostock hat die Polizei als Schwarzer Block verkleidete Polizeibeamte in eine Demonstration geschleust. Nachdem andere Demonstranten misstrauisch wurden, haben sich drei der Beamten hinter die Polizeireihen zurückgezogen, dem Vierten wurde die Vermummung heruntergezogen und er wurde als Mitglied einer Bremer Beweissicherungs- und Festnahmeeinheit erkannt. Allein die Anwesenheit dieser verkleideten Polizeibeamten ist gesetzwidrig, da sich nach § 18 bzw. § 12 des bundesdeutschen Versammlungsgesetzes Polizeibeamte, die auf Demonstrationen entsandt wurden, der Demonstrationsleitung zu erkennen geben müssen."

Ja, immer diese Hohlköpfe aus dem schwarzen Block...gut, daß wir die Polizei haben!
Kommentar ansehen
11.04.2013 07:20 Uhr von Schaumschlaeger
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@PeterLustig2009

"Alle" ist immer so ein absoluter begriff. Sagen wir doch der Großteil ok? Aber jetzt wird es spannend.

Ein Polizist in Zivil bekommt haue. Jetzt fallen mir eigentlich nur 3 Möglichkeiten ein, die sich zugetragen haben könnten:

1. Die prügelnden Polizisten wollten ihm eins auswischen
2. Der zivile Polizist hat Krawall gemacht (wieso er das tun sollte, darauf kann sich jeder selber einen Reim machen.)
3. "Normale" Polizisten suchen sich grundlos Demonstranten zum Prügeln raus

Euer Favorit?

Refresh |<-- <-   1-17/17   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nationalspieler Mats Hummels: "Fußball hat etwas von Religion"
Erster Führerloser Flieger im Betrieb
"The Green Hornet"-Star Van Williams im Alter von 82 Jahren verstorben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?