10.04.13 11:39 Uhr
 273
 

Mali: Kamel von Frankreichs Präsident Francois Hollande wurde verspeist

Die Regierung von Mali schickt dem französischen Präsidenten Hollande ein neues Kamel. Sein erstes Kamel ließ Hollande bei einer Familie in Timbuktu zurück. Das Tier wurde allerdings von seinen Pflegern verspeist. Verteidigungsminister Le Drian entdeckte dies in der letzten Woche.

Hollande bekam im Februar 2013 ein Kamel geschenkt. Es sollte ein Dankeschön sein für die Militärhilfe seitens Frankreich. Frankreich hatte Mali unterstützt im Kampf gegen die Moslemrebellen.

Ein Sprecher der malinesischen Regierung teilt mit, dass das neue Kamel "schöner und größer" ist als das erste Kamel. Das Tier wird jetzt in die französische Hauptstadt Paris transportiert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Präsident, Mali, Kamel, Francois Hollande
Quelle: www.cnbc.com
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.04.2013 11:52 Uhr von Phillsen
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Warum?
Nix gegen Geschenke, aber was soll er mit dem Vieh? Und was soll das Vieh in Paris?
Das ist eine pure Verschwendung von Ressourcen und sonst nix. Hätten sie Ihn nicht sonst irgendwie ehren können?
Kommentar ansehen
13.04.2013 04:49 Uhr von bpd_oliver
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Böse Zungen behaupten, die Pfleger hätten das falsche Kamel gegessen *g*

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?