10.04.13 10:31 Uhr
 2.732
 

Rosenheim: Sechs Neonazis überfallen zwei Jugendliche

In Rosenheim hat eine Gruppe von Neonazis innerhalb zwei Tagen zwei Überfälle begangen. Zwei der mutmaßlichen Täter waren noch kurz vor den Überfällen in Polizeigewahrsam.

Nach den Überfällen auf einen 14-Jährigen und einen 18-Jährigen nahm die Polizei aus dem rechtsradikalen Milieu sechs Leute fest. Alle mutmaßlichen Täter sind um die 20 Jahre alt.

Bei dem Überfall auf den Deutschen und seinem türkischen Freund sollen die Rechtsradikalen auch einen Schlagstock benutzt haben. Die beiden Opfer haben leichte Verletzungen erlitten. Nach dem Eintreffen der Polizei liefen die Rechtsradikalen weg, wurden aber kurz darauf in Gewahrsam genommen.


WebReporter: Haberal
Rubrik:   Brennpunkte / Delikte
Schlagworte: Überfall, Türken, Rosenheim, Rechtsradikale, Neonazis
Quelle: www.sueddeutsche.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

53 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.04.2013 10:35 Uhr von newsleser54
 
+20 | -12
 
ANZEIGEN
Die gehen auf das eigenen Volk zu. 0 Hirn. Man merkt es. Es muss endlich eine Therapie für diese Gruppe geben.
Kommentar ansehen
10.04.2013 10:35 Uhr von NoPq
 
+22 | -50
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
10.04.2013 10:36 Uhr von MiaWuaschd
 
+39 | -16
 
ANZEIGEN
Ich wusste immer schon dass Nazis Luschen sind. Überfallen zu sechst zwei Personen, von denen einer 14 Jahre alt ist. Sie verwenden einen Schlagstock und was passiert ? Die Opfer haben leichte Verletzungen. Gottseidank haben es die Nazis nicht drauf.
Kommentar ansehen
10.04.2013 10:36 Uhr von mennse
 
+13 | -11
 
ANZEIGEN
Feige Arschlöcher.
Kommentar ansehen
10.04.2013 10:39 Uhr von mennse
 
+6 | -19
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
10.04.2013 10:43 Uhr von Jolly.Roger
 
+21 | -22
 
ANZEIGEN
"Zwei der mutmaßlichen Schläger waren gerade erst aus dem Polizeigewahrsam entlassen worden."

Na, hat die Kuscheljustiz mal wieder versagt?

"Ernsthaft verletzt wurde niemand."

Allah sei dank.

"Sie fanden in einer Abstellkammer unter dem Dachgeschoss die vier gesuchten Personen. Diese ließen sich widerstandslos festnehmen."

Ist das armselig. Feige Ratten in ihrem Loch....
Kommentar ansehen
10.04.2013 10:45 Uhr von benjaminx
 
+9 | -8
 
ANZEIGEN
Zum Glück sind sie wieder da wo sie gerade noch herkamen, diese Hohlbirnen.
Kommentar ansehen
10.04.2013 10:45 Uhr von Koloss
 
+22 | -10
 
ANZEIGEN
"wurden kurz darauf in Gewahrsam genommen" Das ist jetzt aber eine neue Vorgehensweise, normalerweise werden in solchen Fällen die Schläger doch wieder auf freien Fuß gesetzt. Zumindest wenn es "Facharbeiter" sind.
Kommentar ansehen
10.04.2013 10:46 Uhr von Bloedi
 
+22 | -4
 
ANZEIGEN
Ich hätte ja nichts dagegen, wenn sich diese Leute nicht immer solche Ziele wählen, sondern ihren Frust an denen auslassen würden, die es verdienten, wie korrupte Staatsanwälte, kriminelle Politiker und alles, was diesem Schlag zugehörig ist.
Kommentar ansehen
10.04.2013 10:49 Uhr von derSchmu2.0
 
+10 | -9
 
ANZEIGEN
Hätten sie zugestochen, würden sie wieder frei rumlaufen...oder so ähnlich...
Kommentar ansehen
10.04.2013 11:05 Uhr von D_C
 
+4 | -14
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
10.04.2013 11:07 Uhr von Kamimaze
 
+17 | -4
 
ANZEIGEN
@Haberal:

Deine News nerven langsam - da ist mir ja Crushial und spencinator mit deren kuriosen und Titten-Mist lieber!
Kommentar ansehen
10.04.2013 11:09 Uhr von mennse
 
+5 | -12
 
ANZEIGEN
@D_C:

Das sind keine Vorurteile sondern die traurige Realität.
Kommentar ansehen
10.04.2013 11:17 Uhr von D_C
 
+8 | -7
 
ANZEIGEN
@Haberal

Du hast da wohl etwas nicht verstanden?
Diese Vorurteile gegenüber NN´s sind nicht einfach nur Vorurteile, sondern bittere Realität die sich selbst bestätigt.
Das hat nichts mit Schubladendenken zu tun.


@RealAcidArne

Was arabisch-stämmige Jugendliche (nicht nur) betrifft, ich kenn beide seiten.
Sowohl die mit den genannten Vorurteilen, als auch jene dich sich nicht wie aus dem Urwald entkommen benehmen.
Von Mehrheit kann ich da nichts erkennen.

Anonsten: Extreme kann man immer in einen Sack werfen, draufschlagen und man wird immer den richtigen treffen.

[ nachträglich editiert von D_C ]
Kommentar ansehen
10.04.2013 11:25 Uhr von D_C
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
@Haberal

"lasse ich dir deine Meinung."

Sehr großzügig, echt.^^
Kommentar ansehen
10.04.2013 11:40 Uhr von D_C
 
+1 | -7
 
ANZEIGEN
@RealAcidArne

Rechte Einstellung und NN.
Fällt dir was auf?
Es ist eine Sache rechts zu wählen oder gegen eine Überfremdung zu sein.
Solche Leute rennen mit Sicherheit auch nicht mit Glatze, Bomberjacke, Springerstiefeln rum und haben zuhause auch sicherliche keinerlei NS-Symbole an der Wand hängen.
Aber eine andere Dimension ist das was der typische NN darstellt.
Auf den treffen genau jene Vorurteile einwandfrei zu.
Zumal dieser etwas propagiert, das selbst "sein Heiland" nichtmal ansatzweise erfüllen konnte.

Mir zu unterstellen, ich würde nur "eine Sorte Rechter" kennen, ist schon mehr als waghalsig.
Kommentar ansehen
10.04.2013 11:42 Uhr von grotesK
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
D_C :

Was Du beschreibst ist lediglich eine Subkultur. Und das wird geschürt, wenn stets solche Archivbilder für die Berichte benutzt werden. Klar, diese Klischeeglatzen gibt es noch, aber sie sterben zum Glück aus.

[ nachträglich editiert von grotesK ]
Kommentar ansehen
10.04.2013 11:45 Uhr von mennse
 
+7 | -7
 
ANZEIGEN
@RealAcidAcne:

Nur weil jemand eine rechte Einstellung hat oder NPD wählt ist er doch nicht gleich ein Neonazi.

Es macht doch einen Unterschied ob man auf Ausländer einschlägt oder ob man die "Überfremdung" und Ausländerkriminalität kritisiert.

Ich kenne sehr viele Jugendliche mit arabischen Migrationshintergrund und die wenigsten davon sind respektlos, deutschenfeinlich oder labern nur über den Islam.

Mann kann von mir aus Neonazis mit Salafisten auf eine Stufe stellen, aber die Mehrheit eines ganzes Volkes zu verurteilen ist lächerlich.
Kommentar ansehen
10.04.2013 11:48 Uhr von grotesK
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@mennse:

<<< Es macht doch einen Unterschied ob man auf Ausländer einschlägt oder ob man die "Überfremdung" und Ausländerkriminalität kritisiert. >>>

Das ist richtig. Aber auch nicht jeder Neonazi schlägt auf Ausländer ein. Die Fragmentierung gibt es überall.
Kommentar ansehen
10.04.2013 11:49 Uhr von Sn0opY1988
 
+10 | -4
 
ANZEIGEN
Die "Nazi"schläger sollten sich mal bitte um die "Kanacken"-schläger kümmern...

is doch nicht so schwer bei den hooligens klappt das doch auch seit jahren

Ihr müsst doch nicht zu 5. einen armen deutschen zusammen schlagen der in Ruhe Bahn fahren will

Genau so arm ist es wenn 6 Deutsche 1 Türken + ihren Landsmann verdreschen...

Verabredet euch geht aufs Feld stecht euch gegenseitig ab, brecht euch die Kiefer aber bitte... einvernehmlich aber dazu sind ja wieder beide Seiten zu feige
Kommentar ansehen
10.04.2013 12:03 Uhr von Jolly.Roger
 
+15 | -3
 
ANZEIGEN
@Haberal:
"Kannst du bitte deinen Gefühlsausbrüchen Einhalt gebieten?"

Oh, eine neue Taktik.
Du wirst ja langsam richtig einfallsreich.... :-)

"Ich halte nichts von Vorverurteilungen. "

Ja, das konnte man gut im Falle Backnang sehen.
Die Argumentation war auch ausgesprochen vorurteilsfrei...


Ganz allgemein und ohne Zusammenhang:
Es wird dann unglaubwürdig, wenn die Heuchelei zu offensichtlich wird. ;-)


@NoPq:
"Nein, wir haben in Deutschland überhaupt kein Problem mit Nazis."

Natürlich haben wir ein Problem mit Nazis. Genauso wie wir ein Problem mit gewalttätigen Ausländern/Migranten haben.
"Platzwunde an der Hüfte" vs. "Wirbelsäule und Gehirn zu Brei getreten"
Man sollte unbedingt wieder eine Demo gegen Nazis veranstalten und ein Zeichen setzen.


"Rassismus ist hier praktisch ein Fremdwort und sollte dann doch mal etwas derartiges passieren, war es lediglich ein Einzelfall"

Rassismus gibt es an vielen Ecken. Es zählt aber nur der Rassismus von Nazis gegen Ausländer. Alles andere ist ganz normale Kriminalität. Selbst wenn Moslems z.B. einen Juden beim Gebet angreifen. Da hält sich die Empörung dann arg in Grenzen...
Kommentar ansehen
10.04.2013 12:09 Uhr von D_C
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
@grotesK

Wie kommst du darauf das diese "Subkultur" aka Klischeeglatzen langsam aussterben?
Noch nie einen Aufmarsch gesehen, den die gern mal als Demo deklarieren?
Kommentar ansehen
10.04.2013 12:12 Uhr von grotesK
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@D_C:

Da dort seit vielen Jahren Bomberjacken und Stiefel durch das Versammlungsgesetz bzw. aufgrund der Auflagen untersagt sind, können es aber keine aktuellen Aufnahmen von Demonstrationen sein, welche Du meinst. Wie gesagt, Bilder der 80er und frühen 90er müssen stets herhalten, wenn aktuell berichtet wird. Siehe das Bild oben.

Und Skinheads SIND eine Subkultur.

[ nachträglich editiert von grotesK ]
Kommentar ansehen
10.04.2013 12:14 Uhr von Photronics
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
Tja, hätten Türken deutsche Jugendliche angegriffen, wäre es schlicht und einfach eine "Schlägerei unter Jugendlichen" gewesen...
Kommentar ansehen
10.04.2013 12:35 Uhr von D_C
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
@grotesK

Jetzt wirds wirklich grotesK!

Skinhead ist nicht gleich NN. Damit das schon mal klar ist.

http://de.wikipedia.org/...

Wie man von NN auf Skinhead kommt, nur weil NN´s auch "gern" mal Glatze tragen, wird mir auf immer ein Rätsel bleiben.
Das zeigt wiederum wie wenig Ahnung doch vorhanden ist.

Wie das Versammlungsgesetz eine Kleiderordnung regeln soll, das möchtest du dann auch genauer erläutern.

http://de.wikipedia.org/...(Deutschland)

http://de.wikipedia.org/...

Mir scheint eher, du hast keine Ahnung wovon du überhaupt sprichst?

Und ja, Skinheads sind eine Subkultur, aber das ist "eine andere Baustelle" und Lebensart.

Refresh |<-- <-   1-25/53   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2014 ShortNews GmbH & Co. KG

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht