10.04.13 09:08 Uhr
 3.096
 

Nordkorea: USA und Südkorea reagieren auf geplanten Raketentest

Im Konflikt zwischen Nordkorea und Südkorea droht eine weitere Eskalation.

Wie südkoreanische Medien berichten, haben die USA und Südkorea ihre militärische Aufklärung gegenüber Nordkorea massiv verstärkt.

Der Grund für die erhöhte Wachsamkeit: Ein Raketentest des stalinistischen Landes steht laut Militärexperten unmittelbar bevor. Auch Japan erhöhte die Alarmbereitschaft seiner Armee.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: deereper
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Nordkorea, Südkorea, Raketentest
Quelle: orf.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche Kultur: Deutscher entführt, fickt, würgt und erschlägt Kind
Güllner blamiert sich erneut mit FORSA Umfrage
Österreich: Wegen Frauen und Gebildeten hat Van der Bellen die Wahl gewonnen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

17 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.04.2013 09:30 Uhr von Rechthaberei
 
+17 | -2
 
ANZEIGEN
"stalinistischen Landes"

In Nordkorea wurden alle Karl-Marx und Lenins-Statuen abgebaut, die Stalin-Statuen sogar schon vor Jahrzehnten.

[ nachträglich editiert von Rechthaberei ]
Kommentar ansehen
10.04.2013 09:41 Uhr von yeah87
 
+3 | -13
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
10.04.2013 10:08 Uhr von Küchenbulle
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
... was ist wenn die angeblichen " Raketentest " gar keine Test sind !!
Kommentar ansehen
10.04.2013 10:40 Uhr von yeah87
 
+3 | -11
 
ANZEIGEN
Was ist an tests verboten die usa betreiben dies seit jahren nur eben auch direkt in länder...

Israel hat unmengen illegaler atomköpfe...
Südkorea is mit 30000 us soldaten belegt und das schon seit langem die usa verhindern eine vereinigung der beiden ländern den sie waren es die überhaupt für die teilung verantwortlich ist...

Und bei den drohungen seit jahren will mordkorea sagen halt wir können uns verteidigen nordkorea ist nicht mal auf angriff entwickelt sondern nur auf direkte verteidigung eben dank dieser vielen us soldaten und jahrelangen bedrohungen gegen norkorea auch japan mischt gerne mit...

Die folgen der ami atombombe ham se wohl vergessen...


Nordkorea verfügt über keine rakete für weite strecken...

Der aufbau der rakteneabwehr die in richtung norkore sein sollte ist näher an china als nordkorea....

Da der weg über den osten nicht klappt wird versucht den sich stark entwickelnden asiatischen raum zu besiedeln unter anderem auch um an die bodenschàtze zu kommen....

China fühlt sich ebenfalls bedroht reagieren aber eher geschickt auch mit dem waffen deal mit russland...

Die übrings aufgrung der usa und europa raketen systemen enorm aufrüstet...

Terrorstaat nr.1 usa mit über 40 mio getöteten menschen
Aus vielen kriegen die auf lügen und diebstahl aufgebaut sind

Wie irak mit massen vernichtungswaffen die sich als lüge heraustellte...

Was keinerlei konsequenzen für sie hatten...

Aber medienberichten solte man nicht so für voll nehmen ähnlich wie hollywood propaganda filme

[ nachträglich editiert von yeah87 ]
Kommentar ansehen
10.04.2013 11:24 Uhr von Herribert_King
 
+5 | -11
 
ANZEIGEN
10.04.2013 10:40 Uhr von yeah87

Kein einziger "Atomkopf" Israels ist illegal!
Kommentar ansehen
10.04.2013 12:00 Uhr von Drumming
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Alles was ich in Kim Jong Un sehe ist ein kleiner lächerlicher Bengel, der sauer wird und mit Haue droht, wenn man nicht macht was er sagt, bzw ihn nicht für voll nimmt.
Kommentar ansehen
10.04.2013 12:08 Uhr von jens3001
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
yea87

so sehr ich dir auch zustimmen möchte - du liegst falsch.

Erstmal hat Israel den Atomwaffensperrvertrag nicht unterschrieben und muss sich diesem also auch nicht beugen. Sie können die Dinger bauen wie sie lustig sind.
Finde ich nicht in Ordnung und auch nicht gut - aber die rechtliche Lage ist nunmal so.


Die USA hatten definitiv ihren Teil an der Trennung Koreas - aber schieb die Schuld nciht alleine auf die Amis. Die Russen hatten auch ihren Anteil daran.


Nordkorea hingegen, bzw. dessen Regierung, ist vor ein paar Jahren quasi über Nacht aus dem Atomwaffensperrvertrag ausgestiegen und hat mehrfach angekündigt einen Angriffskrieg zu führen.
Sie forschen bereits seit Längerem an Lang- und Mittelstreckenraketen, sowie an Atomsprengköpfen. Nicht nur inoffiziell und im Geheimen sondern ganz offen.

Ohne Sperrvertrag haben sie natürlich auch das Recht dazu. Dennoch gehen die Drohungen meistens von NK aus, nicht von SK oder den USA.

Nordkorea hat auch eine selbstgewählte Isolationspolitik betrieben und hält seine eigenen Bürger als "Gefangene". Besuche von außen sind grundsätzlich erstmal verboten - nur mit Einladung und offizieller Begründung ist ein Besuch manchmal möglich.


Was mir schleierhaft ist - die USA möchten doch gerne ihre Spielchen weltweit betreiben und überall mitmischen.
In der letzten Zeit wollen sie dem Iran Frieden,Freiheit und Demokratie bringen und ihm die Flausen austreiben.

Allerdings gibt es keinen stichhaltigen Beweis, dass der Iran mehr macht als an Atomkraft für friedliche Zwecke zu forschen.

Hingegen wird NK seit Langem von größenwahnsinnigen Diktatoren regiert die offiziell angekündigt haben einen Angriffskrieg mit Atomwaffen führen zu wollen.


Dennoch wird NK zumeist nur überwacht aber nicht direkt "befriedet".

Hingegen andere Länder, die keine direkte Gefahr darstellen werden genötigt, drangsaliert, angegriffen, ausspioniert und mit Gewalt "gesichert".


Wenn man schon Weltpolizei spielen möchte und sich das Blaulicht auf den Helm setzt, wieso kümmert man sich dann nicht um die tatsächlichen Aggressoren? In dem Fall Nordkoreas Regierung.
Kommentar ansehen
10.04.2013 12:17 Uhr von maki
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
Weil diese Ratten nur Wehrlose überfallen.
Kommentar ansehen
10.04.2013 12:37 Uhr von Nebelfrost
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
@benjaminx

zitat: "... und wie soll dann die Reaktion der Alliierten aussehen, wollen sie die Rakete abschießen. Das käm einer Kriegshandlung und Angriff gleich."

wieso ein angriff? wenn die amis nordkoreas raketen abschießen, ist das doch kein angriff, sondern verteidigung. oder sollen die in der jetzigen situation zusehen und gespannt mit chips und bier in der hand abwarten ob und wo die rakete denn nun einschlägt? eine rakete, von der man nicht 100% sicher sagen kann, ob sie nicht vielleicht doch mit einem sprengkopf bestückt ist, kann man nicht einfach auf gut glück fliegen lassen. die muss runter vom himmel und zwar schleunigst!! eine kriegerische handlung ist das nicht. eine kriegerische handlung ist eher das starten der rakete seitens nordkoreas.

nimm mir´s nicht über, aber deinen vorstellungen kann ich nicht folgen.
Kommentar ansehen
10.04.2013 12:52 Uhr von wrazer
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@Nebelfrost
Benjaminx schreibt vom "Raketentest". Und wes es ein Test ist der sich nicht gegen andere richtet bleibt es auch ein Test und kein Angriff.
Kommentar ansehen
10.04.2013 13:28 Uhr von Thomas-27
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@ yeah87:
Kannst Du mir einen einzigen vernünftigen Grund nennen, warum die USA einen Krieg mit Nordkorea provozieren wollen? Gibt es da Öl? Ist die strategische Position so viel besser als in Südkorea?
Wenn es ihnen nur darum ginge Krieg zu führen, würde sie sich nicht eher einen Gegner suchen, der nicht von den Chinesen unterstützt wird?
Aber eigentlich gehört ja selbst das mit der Unterstützung der Chinesen inzwischen der Vergangenheit an. Auch die Chinesen haben eingesehen, dass sie da einen Wahnsinnigen als Partner haben.
Kommentar ansehen
10.04.2013 13:59 Uhr von sv3nni
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ jens3001

warm man nix macht ? na NK hat kein oel - leuchtet doch ein oder?
Kommentar ansehen
10.04.2013 14:13 Uhr von Nebelfrost
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@wrazer

nein, du verstehst den sinn der sache nicht und benjaminx offenbar auch nicht. es spielt im grunde keine rolle, ob es ein test ist oder ein echter angriff. ob es ein test ist, weiß nämlich niemand zu 100%. das wissen nur die nordkoreaner selbst. wenn in einer solch angespannten situation wie wir sie momentan haben, wo kim unverhohlen mit atomschlägen etc. droht, nordkorea eine rakete startet, dann weiß niemand, ob das wirklich nur eine testrakete ist. wer versichert denn, dass diese rakete doch kein test ist und nicht doch einen sprengkopf enthält? grundlegend muss also auch die möglichkeit eines angriffes ins auge gefasst werden. auch wenn das eher unwahrscheinlich ist, aber es ist nicht auszuschließen, denn keiner kann absolut sagen, was hinter den drohgebährden von kim wirklich steht. es kann auch einfach der blanke wahnsinn sein. und wer im wahnsinn handelt, der handelt nicht logisch! und NIEMAND wird in anbetracht eines solchen unsicherheitsfaktors seelenruhig zusehen wo die rakete hinfliegt und evtl. einschlägt. auf nummer sicher zu gehen, ist hier selbstverständlich. und sobald die bahn der rakete auch nur annähernd in richtung einer japanischen oder süfkoreanischen stadt fliegt, wird das ding präventiv von den amis abgeschossen. und dieses abschießen ist ein akt der verteidigung und kein angriff! die kriegerische handlung hat dann eher nordkorea mit dem start der rakete durchgeführt und nicht die amis mit dem abschuss selbiger!
Kommentar ansehen
10.04.2013 14:19 Uhr von maki
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
"...warum die USA einen Krieg mit Nordkorea provozieren wollen?"

Nur mal so bisschen Brainstorming:
Könnt ja sein, dass die Koschis (Volk ohne (ausreichend) Raum???) dahinterstecken und selbige sich nicht trauen, den Iran zu überfallen, solange auch nur die geringste Gefahr besteht, dass NK dem Iran atomar zu Hilfe kommen könnte.

:-D
Kommentar ansehen
10.04.2013 14:27 Uhr von Schnulli007
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Maki, wann wanderst Du nach Nordkorea aus?
Die brauchen so fähige Denker wie Dich.
Kommentar ansehen
10.04.2013 14:38 Uhr von maki
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Ich steh weder auf Asia-Fraß noch auf das Erlernen noch ner neuen Sprache...

Und ausserdem will ich live dabeisein und zuschaun, wenn das hiesige, auf Pump gebaute Kartenhaus zusammenbricht (und so Schnulligedöns das grosse Zittern bekommt). :-D
Kommentar ansehen
11.04.2013 00:40 Uhr von wrazer
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@Nebelfrost
Klar versteh ich den Sinn der Sache.
Und es spielt sehrwohl eine Rolle ob es ein echter Test ist oder ein Angriff!
Stell Dir vor ein Land würde eine amerikanische Drohne abschießen, weil spekuliert wurde das diese Sprengstoff nahe an die Landeseigenen Städte bringen könnte. Wer wäre der Angreifer? Die Amis die nur einen Test machen?

Erst wenn die koreanischen Raketen ein Ziel außerhalb ihres Landes ansteuern kann man mit der Begründung "Verteidigung" eingreifen.

Ein Eingriff nur weil die mit Ihren Waffen in ihrem Land spielen wäre ein Kriegsakt! Und wenn die USA einen Angriffskrieg führen wollten könnten Sie das jederzeit tun. Aber eben mit diplomatischen Einbußen.

Refresh |<-- <-   1-17/17   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

herzzerreißender Werbespot aus Polen rührt alle zu Tränen
Deutsche lieben Kindersex!
Israel bekommt Rüffel aus den USA


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?