10.04.13 08:15 Uhr
 257
 

Parchim: Einem Rentner wird von aufmerksamer Imbissbesitzerin das Leben gerettet

Ein 78-jähriger Rentner kam jeden Tag zum Mittagessen in einen Imbiss. Als er drei Tage nicht erschien, machte sich die Besitzerin Sorgen um den Mann und verständigte die Polizei.

Als die Polizei in die Wohnung des Mannes kam, lag dieser leblos auf dem Boden.

Nach Angaben der Polizei wäre der Mann ohne den Hinweis der Frau in der Wohnung bald gestorben.


WebReporter: angelina2011
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Leben, Rentner, Lebensretter, Imbissbude
Quelle: www.t-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rostock: 30 Menschen prügeln sich mit Ketten- und Baseballschlägern
Dillingen: Unbekannte stellen aufblasbare Sexpuppe vor Radarfalle
Russland: Entlassener Mörder enthauptet Kind und präsentiert den Kopf in Straßen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.04.2013 09:32 Uhr von Hanna_1985
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Hat nicht direkt was mit der News zu tun, aber wenn Euch der Pizzabringdienst schon anruft, um zu fragen, ob Ihr Eure tägliche Bestellung vergessen habt, solltet Ihr etwas an Euren Essgewohnheiten ändern :D

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bei Browsergame "Bundesfighter II Turbo" kämpfen Spitzenpolitiker gegeneinander
Nordkorea: Kim Jong Un soll minderjährige Sexsklavinnen haben, die ihn füttern
Rostock: 30 Menschen prügeln sich mit Ketten- und Baseballschlägern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?