10.04.13 07:34 Uhr
 2.687
 

Bankensanierung: Kontoinhaber sollen stärker einbezogen werden

Ein Masterplan, an dem die EU bereits arbeitet, soll die Kontoinhaber stärker in die Bankensanierung mit einbeziehen. Laut Insolvenzrecht-Experte Kantner sei das der richtige Weg.

Der Österreicher erklärte, dass das Ganze von Freitagabend bis Montag beendet sein soll. Der Inhaber merke im Idealfall gar nichts. Dabei würde nur am Montagmorgen die Belastung für den Kontoinhaber sichtbar werden.

Diese Richtlinien werden noch in diesem Jahr erwartet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Der.SePPel
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Bank, Kunde, Sanierung, Kontoinhaber
Quelle: deutsche-wirtschafts-nachrichten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

American-Airlines-Angestellte bekommen Juckreiz und Kopfweh wegen neuer Uniform
Türkische Währung auf Talfahrt: Präsident ruft Landsleute zum Devisentausch auf!
Marktforschung: Menschen in Deutschland geben mehr Geld für Schokonikoläuse aus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

18 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.04.2013 07:40 Uhr von Delios
 
+27 | -0
 
ANZEIGEN
Findet der seine eigene Aussage nicht irgendwie schäbig?
Kommentar ansehen
10.04.2013 07:41 Uhr von GulfWars
 
+29 | -0
 
ANZEIGEN
Also Freitag hab ich noch 1.000 Euro auf dem Konto und Montag morgen nur noch 500 Euro?
Dann werden aber Montag morgen hoffentlich etliche Bankfilialen belagert werden um es mal freundlich auszudrücken.
Kommentar ansehen
10.04.2013 08:15 Uhr von Götterspötter
 
+31 | -0
 
ANZEIGEN
Vor einer Woche hiess es doch noch ...... Zypern war eine "Ausnahme" :D :D

wie gut .... das niemand "Eine Mauer bauen will" : ) ....

OH Mann ! .... Wann wachen die Menschen endlich auf !!!
Kommentar ansehen
10.04.2013 08:19 Uhr von MrMatze
 
+13 | -1
 
ANZEIGEN
Ja ne ist klar.

Aber im Gegenzug ne Gewinnbeteiligung wird nicht in Betracht gezogen.

Die erste Bank die das entsprechend vollzieht, wird ohnehin unmittelbar 100% ihrer Kunden verlieren und ist somit erst recht am Ende.

[ nachträglich editiert von MrMatze ]
Kommentar ansehen
10.04.2013 08:25 Uhr von dasganze
 
+14 | -0
 
ANZEIGEN
zypern war nur die generalprobe fuer dieses ueble pack!! bald wird noch das bargeld abgeschafft (siehe schweden) und niemand hat mehr eine chance sein geld zu retten vor diesen verbrechern!!!! schoen, dass silber und gold fuer kleinanleger inzwischen viel zu teuer sind, um dort zu investieren!!

[ nachträglich editiert von dasganze ]
Kommentar ansehen
10.04.2013 08:28 Uhr von tafkad
 
+13 | -0
 
ANZEIGEN
Wie wäre es mit folgenden zwei Möglichkeiten...

1. erzwungene Banksanierung durch Gewinner der "Kriese"

2. Bank einfach pleite gehen lassen, die Manager zu 100% vollhaftern machen und den Bürger mit max 100k€ entschädigen, sofern er soviel auf der Bank hatte.

Ach ne... so kann man die Bevölkerung nicht weiter abzocken und sich das eigene Säckel füllen....
Kommentar ansehen
10.04.2013 08:30 Uhr von ziczac007
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
Omas Sockenschublade wird wohl wiederentdeckt werden :)

Als Kunde einer Bank erwarte ich das mit meinem Geld Gewinn erwirtschaftet wird und das mir etwas Zins gutgeschrieben wird. Gebühren zahle ich schliesslich auch.

Welcher "Kunde" mit einem Sechstelligen Betrag auf seinem Konto wird wohl demnächst den Europäischen Banken erhalten bleiben? Keiner, der schlau genug ist und genügend auf der Kante hat.

Ausbaden müssen es dann im Endeffekt wieder mal die Kleinanleger.

Den Managern sollte das Gehalt gekürzt werden, keine Millionenabfindungen für Vorstände die Mist gebaut haben. Da sollte mindestens das Gehalt des letzten Jahres wieder eingefordert werden.
Kommentar ansehen
10.04.2013 09:09 Uhr von Adam_R.
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
" schoen, dass silber und gold fuer kleinanleger inzwischen viel zu teuer sind, um dort zu investieren!!"

Nicht so eng sehen! Man kann Gold auch grammweise kaufen. Es ist sehr anzuraten spätestens jetzt sein Erspartes in Sicherheit zu bringen, da es sonst in nächster Zeit mit Sicherheit von denjenigen parasitärenTagedieben und feinen Ferkeln gestohlen wird, die genau diese jetzige Krise verursacht haben und weiterhin hohe überzogene Bankerboni kassieren.
Ein wenig Geld kann man auch in "Bitcoins" investieren. https://www.bitcoin.de/... Ein hütchenspielender Zigeuner ist noch vertrauenswwürdiger als ein gieriger Bankbonze. Beim Hütchenspieler hat man wenigstens eine KLEINE Chance.

[ nachträglich editiert von Adam_R. ]
Kommentar ansehen
10.04.2013 09:17 Uhr von Tuvok_
 
+1 | -10
 
ANZEIGEN
Nur mal so ganz allgemein...
die Quelle der News verbreitet in einer Tour diese Horrorszenarieren.... Ich würde dieser Quelle nicht allzuviel Vertrauen schenken... Panikmache
Kommentar ansehen
10.04.2013 09:25 Uhr von jo-82
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Bargeld auf der Bank war noch nie sicher, ebensowenig wie der Sparstrumpf unterm Kopfkissen...
Kommentar ansehen
10.04.2013 09:40 Uhr von Adam_R.
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
"Nur mal so ganz allgemein...
die Quelle der News verbreitet in einer Tour diese Horrorszenarieren...."

Eben dieses Horrorszenario wurde in Zypern bereits Realität. Das ist Fakt und nicht weg zuleugnen, da es real stattgefunden hat. Wer glaubt, sein Geld auf der Bank wäre sicher, soll es halt liegen lassen. Aber danach, wenn ein Grossteil ersatzlos weg ist, hilft kein Heulen und kein Zähneklappern.Wir reden von Leuten mit mehr als 100.000€. Das sind beileibe keine
Kleinsparer.

"Jetzt tritt also endlich langsam ein was Dirk Müller schon seit längerem prophezeit, die Verteilung der Gelder wieder von oben nach unten."
Bestimmt nicht in Deutschland. Mir klingt heute noch Kohl in den Ohren, als er damals sagte: "Das nötige Kapital ist von der Masse zu holen" So ähnlich formulierte er es. Die Masse aber sind WIR.

[ nachträglich editiert von Adam_R. ]
Kommentar ansehen
10.04.2013 10:40 Uhr von Bloedi
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn man den Sprengstoff endlich zum Verkauf frei gibt, dann helfe ich ganz aktiv an der Sanierung der Banken mit.

Im ersten Schritt würde ich das Rechenzentrum umfassend "sanieren" und neu organisieren, damit man anschließend etwas Nützliches dort bauen kann.

Im zweiten Schritt ginge es an die Erneuerung der Fachkräfte, die sich bei den betreffenden Banken in den ganzen Jahren so überaus produktiv für die Öffentlichkeit eingesetzt haben.

Diese würden je nach Zuständigkeit eine umfassende Individualsanierung erhalten, welche man abwägen sollte.

Die weiteren Sanierungsschritte würde ich daran folgend situationsbezogen abklären.

[ nachträglich editiert von Bloedi ]
Kommentar ansehen
10.04.2013 10:47 Uhr von fuxxa
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Haha der Inhaber merkt es nur am Montag. Ist am Dienstag die Knete wieder drauf?

Nen Bankschließfach bekommt man für unter 50Eur im Jahr bei der Sparkasse. Da es eigentlich kaum Zinsen auf dem Konto gibt, sollte man überlegen ob man sein Bargeld, das man zuviel hat, besser im Schließfach deponiert.
Kommentar ansehen
10.04.2013 12:22 Uhr von Selle
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Alternative für Deutschland
Kommentar ansehen
10.04.2013 13:27 Uhr von Gang.de
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Irgendwie wird mir ab diesen Abschnitt mulmig

Merkel beruhigt Sparer
Ich erinnere Mich an
Merkel gegen Privatisierung von Wasser
Merkel beruhigt Rentner
Merkel beruhigt Griechen wir schicken euch Geld
das gleiche mit Irland und wen wir auf Zypern schauen
da wollten die Banken auch alle Leute zur Kasse bieten.
Egal wieviel sie auf den konto haben wen die damit erstmal durcvh sind geht es den kleinen Leuten an den Kragen.
Vergesst nicht 10% aller Deutschen besitzen 63% des gesammten Kapitals in Deutschland also ist aus den andern 90% noch so einiges rauszuholen.

[ nachträglich editiert von Gang.de ]
Kommentar ansehen
10.04.2013 13:47 Uhr von Azureon
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Wie immer:

Grenze ausreizen um zu sehen wie die Masse reagiert und dann wird es standard, wenn nicht sofort ein Mega Aufmarsch geschieht...
Kommentar ansehen
10.04.2013 16:08 Uhr von Peter323
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
solange Bankmanager, Aufsichtsräte und co. etliche Millionen Boni und Gehalt trotz Pleite bekommen, seh ich kein Grund warum auch nur ein einziger Sparer beteiligt werden soll!
Kommentar ansehen
10.04.2013 19:16 Uhr von Gang.de
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ dungalop
Die Renten damals waren sicher.
Man hat absichlich die Gesetzliche Renten durch die Private Rente ersetzt, damit man auf den Weltmarkt richtig geld macht
auf kosten der Einzahler

Siehe YouTube Richtig Gut
http://www.youtube.com/...

[ nachträglich editiert von Gang.de ]

Refresh |<-- <-   1-18/18   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Clickbait-falle Huffingtonpost
Flüchtlinge sollen sich mehr in die Politik einmischen
Mann attackiert Ehefrau und verletzt diese lebensgefährlich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?