09.04.13 20:38 Uhr
 1.167
 

USA: Amoklauf an Universität - 14 Studenten niedergestochen

In einer Universität im US-Bundesstaat Texas wurden am heutigen Dienstag 14 Menschen niedergestochen. Ein Tatverdächtiger wurde verhaftet, nach einer zweiten Person wird noch gesucht. Dies meldet der Nachrichtensender "ABC".

Zwölf Personen wurde in eine Klinik gebracht. Vier von ihnen wurden per Helikopter transportiert. Einige Opfer sollen in Lebensgefahr schweben.

Ein Augenzeuge berichtet, dass einige Studenten in den Nacken gestochen wurden. Das Verbrechen fand am "Lone Star Community College" in der Stadt Cypress statt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Amoklauf, Universität
Quelle: abcnews.go.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mann attackiert Ehefrau und verletzt diese lebensgefährlich
Birmingham: 101-Jähriger steht wegen Kindesmissbrauch vor Gericht
Köln: Anklage gegen syrischen Flüchtling wegen Terrorverdachts

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.04.2013 20:42 Uhr von Azureon
 
+10 | -7
 
ANZEIGEN
Uh, nun werden die Messer in Counterstrike verboten....
Kommentar ansehen
09.04.2013 20:47 Uhr von Humpelstilzchen
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
Frage mich jedes Mal aufs Neue! Was ist vorher gewesen, das Menschen zu solche Dingen veranlasst!
Kommentar ansehen
09.04.2013 20:59 Uhr von neisi
 
+11 | -4
 
ANZEIGEN
Wann werden es die Idioten endlich einsehen, dass nicht Waffen "schuld" sind, sondern ihr krankes "System" von Erfolgszwang, Druck, Schulden und Angst ?
Kommentar ansehen
09.04.2013 22:51 Uhr von bpd_oliver
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Hütet euch vor meiner Massenvernichtungswaffe:
http://www.amazon.de/... *g*
Kommentar ansehen
09.04.2013 23:42 Uhr von TheRoadrunner
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Vielleicht sollte man erst mal die Hintergründe abwarten, bevor man sich in Spekulationen ergeht.
Spätestens wenn man sein "Wissen" über das Leben in USA aus Filmen und Serien nimmt, wird es meines Erachtens etwas lächerlich.
Kommentar ansehen
10.04.2013 10:37 Uhr von Perisecor
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@ Graf.Crackula

Weil Serien und Filme nicht das reale Leben wiederspiegeln.

Oder meinst du, der NCIS deckt jeden Tag eine neue Verschwörung auf, während deren Agenten sich stets rechtswidrig durch verschiedene Länder ballern, drohen und foltern?

Sich außerirdische Kampfroboter als Autos getarnt verstecken?

Und geheime Raumfähren mit einer Borhmannschaft Asteroiden von der Erde fernhalten?



Mal ehrlich. Alarm für Cobra 11 oder Gute Zeiten Schlechte Zeiten haben doch mit dem täglichen Geschehen in Deutschland auch nichts zu tun und dass man sich im Ausland ein Bild über die Deutschen nach Formaten wie Frauentausch oder Mitten im Leben bildet, wünscht ihr euch doch nicht wirklich?

[ nachträglich editiert von Perisecor ]
Kommentar ansehen
10.04.2013 20:02 Uhr von TheRoadrunner
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@ Graf Crackula
Ich schließe mich den Erklärungen von Perisecor an. Das entscheidende steht schon im ersten Satz: "Weil Serien und Filme nicht das reale Leben wiederspiegeln."

[ nachträglich editiert von TheRoadrunner ]

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mann attackiert Ehefrau und verletzt diese lebensgefährlich
Bushido oder Kay One sind weder King noch Prince
Birmingham: 101-Jähriger steht wegen Kindesmissbrauch vor Gericht


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?