09.04.13 17:40 Uhr
 271
 

Spanien: Hundekadaver in Hundefutter weiterverarbeitet

In Spanien ist ein neuer Fleischskandal aufgetaucht, denn man hat im Hundefutter Hundefleisch entdeckt.

Es geht um eine Tierkörperverwertungsanlage bei Salamanca, die angeblich umweltfreundlich arbeitet.

Nachbarn beschwerten sich über die "unerträgliche Gerüche" und Ermittler bestätigten die unhygienischen Zustände. In den Skandal sollen auch Tierheime verwickelt sein und man kann nicht ausschließen, dass Hundefleisch auch in menschliche Nahrungsmittel gelangte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Spanien, Hund, Futter, Kadaver
Quelle: www.stern.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rassistischer Deutschland Hasardeur macht Propaganda
Inzest-Deutsche: Sohn vergewaltigt Mutter im Suff- Ihr stö