09.04.13 13:49 Uhr
 289
 

Großbritannien: Anti-Thatcher-Partys im Land eskalieren - sechs Polizisten verletzt

In London und in ganz Großbritannien kam es nach dem Ableben der umstrittenen ehemaligen Premierministerin Margaret Thatcher zu spontanen Partys nach deren Tod (ShortNews berichtete).

In Bristol eskalierte eine solche Feier nun und es kam zu Gewalttätigkeiten. Dabei wurden sechs Polizisten verletzt.

"Flaschen und Dosen wurden auf die Beamten geworfen", so Chefinspektor Mark Jackson zu den Ausschreitungen. Zudem seien Mülltonnen in Brand gesteckt worden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Tod, Großbritannien, Randale, Ausschreitung, Margaret Thatcher
Quelle: www.spiegel.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.04.2013 13:58 Uhr von sicness66
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Den Tod eines Menschen zu feiern ist abartig. Den Hass auf Thatcher kann man ja verstehen, aber was soll das ?
Kommentar ansehen
09.04.2013 14:20 Uhr von maki
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Aber da feiert doch gar keiner den Tod eines MENSCHEN...

Das war nur ein Stück Sch...., welches zufällig menschenähnliche Gestalt hatte.

Hättest Du Dich auch aufgeregt, als damals weltweit der Tod eines Hitlers gefeiert wurde?

Oder der von bin Laden?

Würdest Du rumheulen, wenns Kimmi die Hufe schmeisst und deshalb massenhaft gefeiert würde?
Kommentar ansehen
09.04.2013 20:50 Uhr von Maaaa
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ja, ich kann die Menschen gut verstehen, mit ihrer "Eisernen Hand" hat sie viele ins Verderben gezogen.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?